Popular News

Gesundheit: Warum die FDA sagt, dass monoklonale Antikörper offiziell keine nützliche COVID-19-Behandlung mehr sind.

Was über zweiwertige Impfstoffe

 Was über zweiwertige Impfstoffe von der Grippe zu Covid-19 wissen soll, jetzt mehr denn je, es gibt Summen über Impfstoffe und wie sie sich auf unser Leben auswirken. Tatsächlich sollen die jüngsten CoVID-19-Impfstoffe, die gerade von Pfizer und Moderna veröffentlicht wurden, laut dem US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) bezeichnet.

monoklonale Antikörperbehandlungen sind historisch gesehen gut für Personen geeignet, die immunsuppressive Medikamente wie Patienten mit Krebs oder bei der Pandemikie empfangene Transplantationen verschreitet haben (während der Pandemik pro NBC -Nachrichten ). Die Anzahl der monoklonalen Antikörperbehandlungen, die für die Verwendung durch die US -amerikanische Food and Drug Administration (FDA) genehmigt wurden, ist im Laufe der Zeit von sechs bis gar nicht gesunken, da die Agentur kürzlich ihre Zulassung von Bebtelovimab, der letzten verfügbaren Behandlung im Land, zurückgezogen hat.

Die FDA möchte neu definieren, was "gesunde" Lebensmittel sind - aber was bedeutet gesund?

 Die FDA möchte neu definieren, was kündigte am Mittwoch die Food and Drug Administration (FDA) ein Vorschlag an, um die Definition von "gesunden" Lebensmitteln zu aktualisieren, während sie Richtlinien festlegen, die Produkte erfüllen müssten, um den Begriff zu verwenden. Das Ziel: die Definition besser mit "aktueller Ernährungswissenschaft" zu übernehmen, sagte die FDA, während "Verbraucher" dazu beitragen, mehr über ihre Lebensmittel informiert zu sein und die Hersteller zu ermutigen, mehr Ernährungsmittel zu produzieren.

Syringe drawing drug from vial © WaveBreakmedia/Shutterstock Spritzenzeichnung Arzneimittel aus dem Fläschchen

Im Oktober sahen die USA eine wachsende Anzahl von Fällen der Covid-19-Subvarianten bq.1 und bq.1.1-Mutationen, die aus dem Omicron BA.5-Subvarianten (Subvariant (Subvariant) geboren wurden ((Subvariante) (br. über Reuters ). In einer öffentlichen -Pressemitteilung , die Ende November herausgegeben wurde, führte die FDA auf die Tatsache zurück, dass die Behandlung mit Bebtelovimab nicht mehr gegen die derzeit zirkulierenden Subvarianten wirksam angesehen wird. Laut Daten der US -Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) , BQ.1 und BQ.1.1 machen jetzt mehr als 60% der neuen Fälle im ganzen Land (über NBC News) aus.

Alternativen zu monoklonalen Antikörper -Medikamenten Masked doctor speaking to masked patient © Fizkes/Shutterstock Masked Doctor sprechen mit maskierter Patient

Dr. Arturo Casadevall, Professor für Medizin an der Johns Hopkins School of Medicine, erklärt NBC -Nachrichten Wie es sich um Monoklonal -Antibodien -Behandlungen handelt, die behandelt werden. schrittweise in ihrer Wirksamkeit in der gesamten Pandemie verringert. "Das große Problem ist, dass monoklonale Antikörper an ein sehr kleines Stück des Virus binden. Wenn sich das Virus ändert, sind wir jetzt in einer Position, in der wir sie alle verloren haben, weil sie nicht mehr an das Virus binden" erzählt die Nachrichtenagentur. Wie in der Pressemitteilung der FDA bereits erwähnt, hat der Hersteller von Bebtelovimab, Eli Lilly, die Verteilung des Arzneimittels gestoppt, bis es von staatlichen Gesundheitsbeamten etwas anderes mitgeteilt wurde.

FDA sagt, dass diese Getreide nicht mehr gesunder

 FDA sagt, dass diese Getreide nicht mehr gesunder mehr als eine gesunde Option für das Frühstück angesehen werden, sagt die FDA nun, nein. Gesundheitsstandards sind kein Unbekannter, um sich zu ändern. In der laufenden Debatte über das, was gesund und was nicht gesund ist, wurden Eier in der Mitte gefangen. Während sich die Wissenschaft entwickelt, erfahren wir mehr darüber, welche Gesundheitsstandards für die Mehrheit der Öffentlichkeit sein sollten, und die Gesundheitsstandards verändern sich.

gemäß ihrer öffentlichen Erklärung stellt die FDA fest, dass es noch wirksame, alternative CoVID-19-Behandlungsoptionen für Bedürftigen gibt, die berechtigt sind. Zu diesen Optionen gehören das antivirale Medikament Paxlovid sowie Veklury und Lagevrio. Die COVID-19-Konvaleszenzplasmabehandlung ist auch für die Verwendung bei Patienten mit beeinträchtigter Immunität zugelassen. In der Zwischenzeit untersuchen Pharmaunternehmen jedoch weiterhin die Entwicklung neuer monoklonaler Antikörperbehandlungen. "Ich würde so etwas nicht aufgeben", schließt Dr. Casadevall und erzählt NBC News, "ich denke, es ist möglich, Antikörper zu finden, die mit den anderen Varianten aktiv sein werden."

Lesen Sie dies als nächst

CoVID-19-Antikörper sinken in den Nasen .
-Forschern, die glauben, dass sie herausgefunden haben, warum Menschen mit COVID-19 neu infiziert werden können, obwohl die Immunität entweder durch die Impfung oder durch eine frühere Infektion gewonnen wurde. © Bill Greenblatt/UPI -Antikörper in der Nase-die erste Verteidigungslinie gegen Atemwegsviren wie Covid-19-sinken schneller als im Blutkreislauf, sobald Wissenschaftler vorkommen.

Siehe auch