Gesundheit: Facebook hilft Ihnen bei der Suche und Buchung einer COVID-19-Impfung

7 Impfmythen zur Corona-Impfung: Fakten-Check zu veränderter DNA, Nebenwirkungen und Bill Gates

  7 Impfmythen zur Corona-Impfung: Fakten-Check zu veränderter DNA, Nebenwirkungen und Bill Gates Verschwörst du noch oder impfst du schon? Pünktlich zum Impfstart in Deutschland kursieren mehr Impfmythen zur Corona-Impfung durchs Netz als je zuvor. Ein Fakten-Check. Impfmythen: Negative Auswirkungen auf Bevölkerung und WirtschaftImpfmythen sind so alt wie das Impfen an sich. Das macht die Gruselgeschichten über plötzlichen Kindstod, spontane Impotenz oder heimliche Chip-Implantate allerdings nicht wahr. Ganz im Gegenteil: Wie sich in der Corona-Pandemie zeigt, können Impfmythen gefährliche Auswirkungen haben.

Facebook hat angekündigt, dass ein Tool startet, das anzeigt, wann und wo Sie sich für COVID-19 impfen lassen können, und einen Link bereitstellt, der Ihnen bei der Herstellung hilft einen Termin. Die neue Funktion wird in ihrem COVID-19 Information Center gezeigt und kommt an, wenn die USA und andere Länder beginnen, Erwachsene zu impfen. Ziel ist es, "50 Millionen Menschen einen Schritt näher zu bringen, um COVID-19-Impfstoffe zu erhalten", so ein -Beitrag von CEO Mark Zuckerberg.

graphical user interface, application

Um das Tool zu erstellen, hat Facebook eine Partnerschaft mit dem Boston Children's Hospital geschlossen, das die VaccineFinder.org -Website betreibt. Dieses Tool, das ab heute im COVID-19-Informationszentrum verfügbar ist, enthält die Öffnungszeiten, Kontaktinformationen und Links, um einen Impftermin zu vereinbaren. Es wird in 71 verschiedenen Sprachen unterstützt, und Facebook plant, es auf andere Länder auszudehnen, sobald Impfstoffe in größerem Umfang verfügbar sind.

Corona aktuell: "So ging es mir nach der Impfung mit AstraZeneca"

  Corona aktuell: Wie fühlt man sich nach der Corona-Impfung? Wir haben mit einer Frau gesprochen, die mit AstraZeneca geimpft wurde – sie teilt ihre individuelle Erfahrung. © Shutterstock/Haris Mm Die dritte Welle der Corona-Krise rollt auf Deutschland zu. Laut Präsident des Robert-Koch-Insituts Lothar Wieler hat sie das Land bereits erreicht. Die Impfungen sind nun das Mittel Nummer eins der Pandemie-Bekämpfung. Doch es liegt eine gewisse Skepsis in der Bevölkerung, wenn es um die Impfstoffe geht. Insbesondere der Wirkstoff von AstraZeneca kämpft aktuell um einen guten Ruf.

Facebook gab außerdem bekannt, dass es das COVID-19 Information Center auf Instagram bringen und "es auch dort prominent zeigen wird". Wie beim Facebook-Portal zeigt das Tool laut Instagram Blog die neuesten Vireninformationen von lokalen Regierungen und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an. Sie werden auch neue Aufkleber auf Instagram Stories sehen, "damit die Leute andere dazu inspirieren können, sich impfen zu lassen, wenn es ihnen zur Verfügung steht", sagte Facebook.

Zuerst starten wir ein Tool, das Ihnen zeigt, wann und wo Sie sich impfen lassen können, und das Ihnen einen Link zum Vereinbaren eines Termins gibt. Dies wird im Covid Information Center sein, das wir den Leuten direkt in ihrem Newsfeed zeigen. Wir haben bereits gesehen, dass Menschen Facebook nutzen, um Impftermine zu finden. Dies sollte es Millionen Menschen ermöglichen, dasselbe zu tun.

Unangenehm, aber harmlos: "Covid-Arm" nach Impfung: Dieses Symptom wird es in Hausarztpraxen jetzt häufiger geben

  Unangenehm, aber harmlos: Der Oberarm juckt, rötet sich oder schmerzt: Ärzte berichten über ein Symptom, das einige Tage nach der Corona-Impfung mit Biontech/Pfizer oder Moderna auftreten kann. Ein Grund zur Sorge ist das aber nicht. © Getty Images/Hazal Ak Juckreiz und eine Rötung um die Einstichstelle: Diese Beschwerden können einige Tage nach der Corona-Impfung auftreten Leichte Schmerzen an der Einstichstelle oder ein Druckgefühl im Oberarm: Solche vorübergehenden Reaktionen treten häufig bei allen Arten von Impfstoffen auf.

Facebook arbeitet auch mit medizinischen Behörden an WhatsApp-Chatbots, um Menschen bei der Registrierung für Impfstoffe zu helfen. "Mehr als 3 Milliarden Nachrichten im Zusammenhang mit Covid wurden bereits von Regierungen, gemeinnützigen Organisationen und internationalen Organisationen über offizielle WhatsApp-Chatbots an die Bürger gesendet. Dieses Update wird also auch bei den Impfbemühungen helfen", schrieb Zuckerberg.

Schließlich enthüllte Facebook Pläne, Impftrends wie die Absicht, sich impfen zu lassen, und Gründe für das Zögern den Beamten zur Verfügung zu stellen, "um über eine gerechte Einführung von Impfstoffen zu informieren". Außerdem werden Daten und Erkenntnisse zu Impfstoffeinstellungen auf der COVID-19-Karte und dem Dashboard veröffentlicht, die im Facebook-Dashboard "Data for Good" verfügbar sind. In der Zwischenzeit können Journalisten, Hilfsorganisationen und Beamte über die COVID-19 Live Displays von CrowdTangle verfolgen, wie Impfstoffinformationen in sozialen Medien verbreitet werden.

Immunschutz: Corona-Impfungen schützen die Geimpften, aber können die trotzdem andere noch anstecken?

  Immunschutz: Corona-Impfungen schützen die Geimpften, aber können die trotzdem andere noch anstecken? Geimpfte dürfen sich bald auf mehr Freiheiten freuen, hat Gesundheitsminister Jens Spahn angekündigt. Aber wie gut wirkt die Impfung und wie lange hält der Schutz? Sind sie trotz Impfung noch infektiös? Ein Überblick. © Getty Images/ SimonSkafar Nach der Corona-Impfung auf alle Schutzmaßnahmen pfeifen? Das ist keine gute Idee. Der Start war zäh, aber so langsam geht es mit den Impfungen voran. Inzwischen zählt Deutschland rund 22 Prozent Erstgeimpfte, sieben Prozent der Bevölkerung ist vollständig geimpft. Die Impfungen gelten als wichtige Waffe gegen das Coronavirus.

graphical user interface, application: Facebook will provide a link to make a vaccination appointment © Facebook Facebook wird einen Link für einen Impftermin bereitstellen.

USA Today stellte fest, dass etwa 21 Prozent der Menschen in den USA mindestens einen COVID-19-Schuss erhalten haben und 11 Prozent vollständig geimpft sind. US-Präsident Joe Biden hat kürzlich enthüllte einen ehrgeizigen -Plan , um den Rest der US-Bevölkerung rechtzeitig vor den Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli zu impfen. Einige der neuen Tools von Facebook und die Links zu Impfterminen könnten in dieser Hinsicht hilfreich sein, insbesondere für Leute, die den größten Teil ihrer Informationen von der Website erhalten.

AstraZeneca: Forscher warnen vor vier Wochen Impfabstand bei AstraZeneca .
Ein zu geringer Impfabstand könnte das Risiko der seltenen Thrombosen erhöhen. Noch ist das zwar nicht bewiesen, Wissenschaftler mahnen dennoch zur Vorsicht. © Carsten Koall/​Getty Images Menschen warten auf ihre AstraZeneca-Impfung in Berlin, Mai 2021. Es mache ihm Sorgen, sagt Andreas Greinacher, wenn der Impfabstand bei dem AstraZeneca-Impfstoff verkürzt werde. Es ist ihm wichtig, darauf hinzuweisen, dass davon möglicherweise eine Gefahr ausgehe. Er wolle Menschen warnen. Der Professor der Uni Greifswald ist ein ausgewiesener Experte für Blutgerinnung, eine Koryphäe seines Fachs.

Siehe auch