Popular News

Kochen & Genuss: Winter-Dessert: Rezept für Zimtcreme mit Apfel-Streuseln

Ein Dessert à la française: Crème Brûlée mit Passionsfrucht

  Ein Dessert à la française: Crème Brûlée mit Passionsfrucht Entdecken Sie unser BAZAAR-Rezept des beliebten französischen Desserts: leckere Crème Brûlée mit Passionsfrucht!1.  Den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze oder Umluft 130 Grad vorheizen. Anschließend eine große Auflaufform mir einem Stück Küchenpapier (verhindert das Rutschen) auslegen und die Dessertformen nebeneinander stellen.

Eine weiche Creme gepaart mit knusprigen Streuseln in den Wintergeschmäckern schlechthin, Apfel und Zimt, das kann nur köstlich sein! Ist es auch, probieren Sie es aus

Die Kombination aus Apfel und Zimt ist einfach immer unschlagbar ISTOCKPHOTO © ISTOCKPHOTO Die Kombination aus Apfel und Zimt ist einfach immer unschlagbar ISTOCKPHOTO

Diese Nachspeise ist so himmlisch, dass man am liebsten darin baden würde. Und noch dazu supereinfach nachzumachen. Apfel und Zimt schmecken nach Winter pur im Dessert-Glas. Gibt’s was Besseres für kalte Wintertage oder die Adventszeit? Hier kommt das Rezept:

Zutaten für 4 Portionen:

Für das Topping:

Apfelkompott:

  • 2 Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Pck. Vanillezucker

Streusel:

Äpfel lagern: 3 absolute No-Gos

  Äpfel lagern: 3 absolute No-Gos Es ist Erntezeit! Wer für den Winter Äpfel einlagern will, sollte sich an diese guten Ratschläge halten, damit es im Frühjahr keine böse Überraschung gibt. © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Äpfel richtig lagern Im Herbst reifen die Äpfel an den Bäumen und müssen geerntet werden, bevor sie als Fallobst zu Boden fallen und dort verfaulen. Meist kann man die vielen Früchte auf einmal aber gar nicht verarbeiten. Gut, wenn man eine Apfelsorte gepflanzt hat, bei der die Früchte als Lageräpfel über den Winter haltbar sind.

  • 80 g weiche Butter
  • 125 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Für die Creme:

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Muskat

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Dann in einer Schüssel für die Streusel die Butter, den Zucker, Vanillezucker und Mehl in eine Schüssel geben und verrühren, bis sich kleine Streusel bilden. Diese anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und für ca. 15 Minuten goldbraun backen.
  3. In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Danach in einem Topf mit dem Zucker, dem Zitronensaft, dem Vanillezucker und 80 ml Wasser kurz aufkochen lassen. Abdecken und für 8 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Jetzt nur noch die Zutaten für die Creme in einer Schüssel zusammenrühren und auf 4 Dessertgläser verteilen. Das Kompott und die Streusel kurz vermischen und dann auf die Creme in die Gläser geben. Mit etwas Zimt oder Nüssen garnieren und servieren.

Bratäpfel machen: So werden sie sündhaft lecker! .
Ich zeige dir, worauf es bei einem richtig guten Bratapfel ankommt, damit du ihn ganz einfach zuhause selbst zubereiten kannst. Außerdem findest du hier leckere Rezepte für die beliebtesten Variationen. Für mich gehören sie zur Weihnachtszeit wie Christstollen und Plätzchen: Bratäpfel. Wenn sie im Backofen sind und die ganze Wohnung mit ihrem süß-weihnachtlichen Duft umhüllen, dann fühle ich mich zurück in die Kindheit versetzt. Die Idee aus dem Apfel eine Süßigkeit zu machen, fand ich sehr verlockend. Daher mache ich ihn in dieser Jahreszeit immer wieder gerne.

Siehe auch