Popular News

Kochen & Genuss: Selbstgemachte Brötchen wie in der DDR – so luftig, locker und lecker: Hier kommt das Schrippen-Rezept

Low-Carb-Brötchen ganz einfach selber machen – so gelingen Ihnen die gesunden Körner-Semmeln

  Low-Carb-Brötchen ganz einfach selber machen – so gelingen Ihnen die gesunden Körner-Semmeln Sie sind nicht nur beim Frühstück eine tolle Alternative zu klassischen Brötchen, sie schmecken garantiert auch jenen, die nicht unbedingt auf ihre Linie achten wollen. Und gesund sind die leckeren Low-Carb-Brötchen sowieso. Wir verraten Ihnen, wie Sie die leckeren Körner-Semmeln ganz einfach machen.

Selbstgebackene Brötchen - die sind sowas von fluffig und lecker. In Zeiten explodierender Lebensmittelpreise kann man die leckeren Schrippen auch einfach selber machen. Dann kosten sie nur wenige Cents. Und das, obwohl sie mindestens so gut wie frisch vom Bäcker schmecken. Probieren Sie das Rezept für Brötchen wie in der DDR doch einfach mal aus.

  Selbstgemachte Brötchen wie in der DDR – so luftig, locker und lecker: Hier kommt das Schrippen-Rezept © Bereitgestellt von Berliner Kurier

Lesen Sie auch: Das beste Rezept für selbstgemachten Eierlikör – und SO LANGE ist er haltbar>>

Sie brauchen: 1 Kilo Mehl, 2 Packungen Trockenhefe, 2 Teelöffel Zucker, 550 Milliliter Wasser, 100 Milliliter Öl, 20 Gramm Salz

Brötchen richtig auftauen und richtig aufbacken – mit diesen Tricks werden sie wieder knusprig und lecker!

  Brötchen richtig auftauen und richtig aufbacken – mit diesen Tricks werden sie wieder knusprig und lecker! Wie frischt man altbackene Brötchen am besten auf? Und wie taut man Brötchen auf, so dass sie wirklich knusprig und frisch schmecken? Hier unsere Tipps für Toaster, Mikrowelle und Backofen. © Bereitgestellt von Berliner Kurier Egal wie Sie die Brötchen erwärmen, sie müssen unbedingt vermeiden, dass sie zu trocken werden. Sonst schmecken Sie nur noch wie verklebte Semmelbrösel.Am besten tauen Sie die eingefrorenen Brötchen in ihrem Gefrierbeutel auf. Wenn Sie nur wenig Zeit haben, können Sie dafür auch die Mikrowelle benutzen.

Lesen Sie auch: Gebratener grüner Spargel: Mit diesem Rezept zaubern Sie das leckere, leichte Gericht auf den Tisch>>

So geht’s: Das Mehl mit Salz in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Das Wasser lauwarme erwärmen und mit Zucker und Hefe verrühren und eine viertel Stunde stehen lassen.

Wasser-Mischung in die Vertiefung des Mehls geben. Öl hinzugeben. Alles gut miteinander verkneten. Das dauert einige Minuten. Je länger der Teig geknetet wird, desto lockerer werden die Brötchen.

Teig mit Mehl bestäuben und mit einer Frischhaltefolie bedecken. An einem warmen Ort (z.B. Heizung) etwa eine halbe Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppeln.

Lesen Sie auch: Eiersalat, lecker und leicht! Mit diesem Rezept sparen Sie Kalorien – schmeckt aber wie das Original >>

Mit leckeren Rezepten und tollen Tricks! Rührei gegen Spiegelei – was essen SIE lieber? Der große Eier-Zoff

  Mit leckeren Rezepten und tollen Tricks! Rührei gegen Spiegelei – was essen SIE lieber? Der große Eier-Zoff Zum Sonntagsfrühstück gehört auch ein Ei. Doch in welcher Form es serviert wird kann zu Zoff führen – auch bei unseren Redakteuren.Wenn das Ei nicht in der Schale auf den Tisch kommt, gibt es eigentlich nur eine ernstzunehmende Erscheinungsform: das Spiegelei! Alles andere ist nur überkandidelter Schnickschnack! Es gibt doch nichts schöneres, als das pure Ei: Außen weiß, innen gelb, unten kross, oben weich. Ein Spiegelei vereint alle Konsistenzen, die ein Ei annehmen kann – und es fließt doch nichts so schön wie halbgestocktes Eigelb.

Teig noch einmal kräftig durchkneten und in 100 Gramm schwere Stücke teilen. Runde Brötchen aus den Teigteilen formen, einen Schlitz reinschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen. Mit Wasser bestreichen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser mit auf das Backblech stellen. Brötchen im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Lesen Sie auch: Der perfekte Spargel aus dem Ofen: So bereiten Sie ihn richtig zu – mit Rezept vom Sternekoch>>

Das beste Rezept für selbstgemachten Eierlikör – und SO LANGE ist er haltbar .
Eierlikör ist die perfekte kleine Geschenkidee zu Ostern. Wir verraten ein Rezept und wie lange sich der Eierlikör dann hält.Lesen Sie auch: Selbstgemachte Brötchen wie in der DDR – so luftig, locker und lecker: Hier kommt das Schrippen-Rezept >>

Siehe auch