Popular News

Kochen & Genuss: Welche Lebensmittel kann man durch Gefrieren länger haltbar machen – und welche nicht?

Beim Trinken droht Verletzungsgefahr: Hersteller ruft Diät-Shakepulver wegen Metallteilen zurück

  Beim Trinken droht Verletzungsgefahr: Hersteller ruft Diät-Shakepulver wegen Metallteilen zurück In den Shakepulvern des Herstellers Layenberger können Metallteilchen enthalten sein. Du solltest die betroffenen Produkte daher auf keinen Fall konsumieren. Die Layenberger Nutrion Group ruft ihre Layenberger Fit+Feelgood Slim Shake Pulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen zurück. Wie das Unternehmen via lebensmittelwarnung.de mitteilt, können sich Metalteilchen in den Getränkepulvern befinden.Diese haben einen Durchmesser von weniger als einem Millimeter und einer Länge von ein bis anderthalb Zentimeter. Grund dafür ist ein möglicherweise verunreinigtes Vorprodukt. © produktwarnung.

Welche Lebensmittel kann man durch Gefrieren länger haltbar machen – und welche nicht?

Um seinen Notvorrat mit lange haltbaren Lebensmitteln aufzustocken, eignet sich die Konservierungsmethode des Einfrierens. Es gilt jedoch einiges zu beachten.

Wer eine Tiefkühltruhe bzw. ein Gefrierfach in seinem Kühlschrank besitzt, kann seinen Notvorrat an Lebensmitteln für eine mögliche Krise durch Einfrieren länger haltbar machen. Aber nicht alle Lebensmittel eignen sich zum Gefrieren. Welche Lebensmittel Sie einfrieren können und wie Sie im besten Fall dabei vorgehen, erfahren Sie im Folgenden.

8 Lebensmittel, die ihr nicht essen solltet, wenn ihr Krebs, Diabetes und einen frühen Tod vermeiden wollt

  8 Lebensmittel, die ihr nicht essen solltet, wenn ihr Krebs, Diabetes und einen frühen Tod vermeiden wollt Laut Wissenschaftlern können bestimmte Lebensmittel zu Krebs, Diabetes und zum Tod führen. Wir zeigen euch, welche acht besonders gefährlich sind.In Wahrheit ist es jedoch komplizierter. Immer mehr Experten betonen, dass es einfach keinen universellen Ernährungsplan gibt, der zu jedem passt.

Notvorrat anlegen: Wie kann man Lebensmittel durch Gefrieren lange haltbar machen?

Durch das Einfrieren in der Tiefkühltruhe bzw. dem Gefrierfach werden Lebensmittel länger haltbar gemacht. Denn durch die niedrigen Temperaturen wird das Wachstum der Mikroorganismen unterbrochen. Gleichzeitig werden Nährstoffe und Aromen durch das Gefrieren in der Gefriertruhe erhalten.

  Welche Lebensmittel kann man durch Gefrieren länger haltbar machen – und welche nicht? © Bereitgestellt von Merkur Foto © AndreyPopov/Imago

Anleitung: Lebensmittel durch Einfrieren länger haltbar machen

  1. Tiefkühlprodukte aus dem Supermarkt, wie beispielsweise Tiefkühlpizza, gefrorene Fertiggerichte oder Tiefkühlgemüse können Sie direkt nach dem Einkauf zu Hause wieder einfrieren. Im besten Fall nehmen Sie eine Kühltasche mit Kühlakkus (insbesondere bei warmen Außentemperaturen empfehlenswert) mit in den Supermarkt. So verhindern Sie, dass die Kühlkette unterbrochen wird.
  2. Übriggebliebenes, frisches Obst und Gemüse sollten Sie vor dem Einfrieren waschen, putzen und portionieren. Selbiges gilt für Fleisch, Fisch oder zubereitete Speisen, denn haben Sie Lebensmittel erst einmal eingefroren und aufgetaut, dürfen Sie es nicht wieder einfrieren. Gegebenenfalls können Sie Gemüse vor dem Einfrieren blanchieren, um Mikroorganismen abzutöten und Vitamine zu erhalten.
  3. Ob Sie ein Gefäß zum Einfrieren verwenden können, ist mithilfe des Schneeflocken-Symbols gekennzeichnet. Alternativ eignen sich auch Gefrierbeutel zum Einfrieren von Lebensmitteln für den Notvorrat – entfernen Sie aber unnötige Luft und verschließen Sie die Beutel ordentlich. Bei flüssigen Speisen sollten Sie bis zum Deckel mindestens zwei Zentimeter Abstand lassen (Flüssigkeiten dehnen sich beim Gefrieren aus), bei festen Speisen können Sie die Behälter ganz voll machen.
  4. Vergessen Sie nicht, die eingefrorenen Lebensmittel mit Inhalt, Mengenangabe und Datum der Einlagerung zu kennzeichnen.

Die optimale Temperatur für den Gefrierschrank

  Die optimale Temperatur für den Gefrierschrank Damit die Lebensmittel ideal gekühlt werden, zeigen wir Ihnen, welche Lebensmittel Sie einfrieren dürfen und was es zu beachten gibt. Gefrierschrank Temperatur: Das müssen Sie beachten Damit Lebensmittel über einen langen Zeitraum, sogar Monate im Gefrierschrank frisch bleiben, muss die Kühltruhe die passende Temperatur haben. Unsere Empfehlung: Eine Temperatur von -18 Grad Celsius ist im Sommer optimal, um die Lebensmittelqualität so hoch wie möglich zu halten. Im Winter reichen meist -15 Grad Celsius schon aus.Vorräte an Gemüse und Obst können fast ohne Verlust der Vitamine eingefroren werden.

Welche Lebensmittel eignen sich zum Einfrieren und welche können nicht durch Gefrieren länger haltbar gemacht werden?

Lebensmittel, die man einfrieren kannWas Sie besser nicht einfrieren sollten
Brot Eier
Fleisch, Fisch Salat
Gewürze Kartoffeln
Kräuter Wasserreiches Obst und Gemüse (Radieschen, Paprika, Gurken, Tomaten, Melonen, Trauben, Äpfel, Birnen)
Butter Milchprodukte (Milch, Joghurt, Frischkäse, Pudding, Sahne)
Käse Gelatine
Zubereitete Speisen Knoblauch

Können eingefrorene Lebensmittel überhaupt schlecht werden?

Prinzipiell gilt zunächst einfach die Faustregel, dass Lebensmittel nicht länger als ein Jahr eingefroren werden sollten, wobei bereits nach einem halben Jahr enthaltene Vitamine abgebaut werden. Die Haltbarkeit der Lebensmittel in der Gefriertruhe unterscheidet sich jedoch stark. Beispielsweise zubereitete Speisen, Fleisch, Fisch oder Brot sollten wesentlich früher verzehrt werden.

Lebensmittelvorrat: Wie lange kann man Lebensmittel in der Gefriertruhe bzw. dem Gefrierfach einfrieren?

Neben dem Einfrieren gibt es weitere mehr oder weniger bekannte Konservierungsmethoden, um Lebensmittel im Notvorrat länger haltbar zu machen, wie zum Beispiel Fermentieren, Trocknen, Räuchern, Zuckern, Kühlen, Salzen, Einkochen, Einlegen oder Vakuumieren.

Gesundheit: 7 fermentierten Lebensmittel sind super für den Darm .
Ein Trend, der sich momentan verbreitet, kommt dieses Mal dem Darm zu Gute. Die Rede ist von fermentierten Lebensmitteln.Dabei ist Fermentieren nicht neu, sondern wird schon seit Jahrhunderten verwendet, um Speisen länger haltbar zu machen. Unser Körper zieht viele Vorteile aus dieser speziellen Methode.Fermentierte Lebensmittel sorgen nämlich für eine gesunde Darmflora und stärken das Immunsystem.So machst du Lebensmittel haltbarBeim Fermentieren handelt es sich um einen natürlichen Gärprozess, der mit Hilfe von Bakterien, Schimmelpilzen oder Hefe vollzogen wird. Diese befinden sich entweder schon in dem Lebensmittel, oder müssen per Hand dazugegeben werden.

Siehe auch