Wohnen: Profitipps: So blüht die Fette Henne prächtig

Petra Pelz: Beet-Ideen für die Zukunft

  Petra Pelz: Beet-Ideen für die Zukunft Der Klimawandel zwingt Hobbygärtner zum Umdenken: Welche klimafesten Arten sich gut kombinieren lassen, zeigte die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt.Petra Pelz: Der jeweilige Standort und das Klima entscheiden über die Auswahl der Pflanzen – umso wichtiger, wenn es wärmer wird und in der Summe weniger Niederschläge fallen. Wir müssen zukünftig auf Pflanzen setzen, die mit tiefer gehenden Wurzeln besser an Wasser kommen, wie Stauden und Gräser aus den Lebensbereichen der Steppe und der Prärie. Dazu gehören unter anderem aus der Mittelmeerregion stammende aromatische Halbsträucher wie Lavendel, Thymian, Rosmarin, Myrte und Heiligenkraut (Santolina).

Nur wenige Staudengattungen sind in den letzten Jahren so in Erscheinung getreten wie Sedum. Besonders Arten, die über etwa 15 Zentimeter hoch wachsen und ab Spätsommer blühen, werden immer beliebter.

Fetthenne © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Fetthenne

Zugegeben – die meisten flachen Sedum-Arten, die wahre Teppiche mit ihren Trieben weben, heißen Mauerpfeffer. Lange wurden mit dem Begriff "Fette Henne", vornehmlich Gartenklassiker der Arten Sedum spectabile oder Sedum telephium sowie deren Hybriden bezeichnet. Die im Schnitt etwas mehr als einen halben Meter hoch wachsenden winterharten Stauden wachsen vergleichsweise steif mit seitlich abstehenden festen Blättern, die dick und glänzend grün wie sie sind, wie aus Wachs geformt anmuten. Daher rührt sicher der Name "Fette Henne" oder "Fetthenne".

Was Friseure möchten, dass Sie

 Was Friseure möchten, dass Sie © Getty Images / Prime Video Renee-Zellweger-Fatsuit.JPG Renee Zellweger mit der neuen Serie The Truth Of Pam, jetzt auf Amazon Prime, mitwirken. Für die Rolle des verurteilten Mörders Pamela Hupp trägt Zellweger einen fetten Anzug. des Kostüms, sagt sie : „Es war ziemlich viel von Kopf bis Fuß. Es war Prothetik, es war ein [gepolsterter] Anzug, es war die Wahl der Kleidung, es war die Lebnis in ihrem Schritt Schritt, ihr Gang. “ Ich habe eine Frage.

Die Fetthenne ist eine über Generationen hinweg beliebte Staude. Im Spätsommer bringt sie tellerartige Blütenstände aus kaum zu zählenden, ebenfalls festen, rosa oder braunrosa bis roten Blüten hervor, die wahre Insektenweiden sind. Längst haben die altbekannten Spätblüher Gesellschaft aus ihren eigenen Gattungsreihen bekommen, die ebenfalls "Fette Henne" genannt werden. Da gibt es niedrige Züchtungen, die kriechend oder halb aufrecht wachsen sowie solche aller Höhen bis zu dem Gardemaß der ursprünglichen "Fetten Henne". Geradezu spektakulär hat sich die Skala der Blüten- und vor allem Blattfarben in dem wachsenden Sortiment erweitert. Rosa, Apricot und Rottöne dominieren das Geschehen und auch ein Milchweiß ist keine Seltenheit mehr. Bei den Blattfarben finden sich bläulich bereifte, braun- bis purpurrote oder weiß panaschierte Spielarten in nahezu jeder Nuance. Sie haben Lust bekommen, die Fetthenne auch in Ihren Garten zu pflanzen? Wir verraten Ihnen ein paar Profitipps, wie die außergewöhnliche Staude auch bei Ihnen blüht.

Sommerflieder vermehren: Wie geht das?

  Sommerflieder vermehren: Wie geht das? Sommerflieder vermehren Sie per Steckling, Absenker oder Aussaat. Lesen Sie, wie es am besten gelingt.Der Sommerflieder wird zu Recht Schmetterlingsflieder oder auch Schmetterlingsstrauch genannt. Der Blütenstrauch zieht Schmetterlinge und zahlreiche weitere Insekten magisch an. Es gibt über 100 verschiedene Arten vom Schmetterlingsflieder. Buddleja alternifolia und Buddleja davidii sind die Schmetterlingsflieder-Arten, die besonders häufig in Gärten zu sehen sind. Weiß, Blau und Rosa sowie Abstufungen davon sind die überwiegenden Farbnuancen, in denen Sommerflieder in langen, elegant überhängenden Rispen blüht.

Einen Platz an der Sonne, bitte!

Alle Sedum-Arten bzw. Fette Hennen blühen am reichsten in voller Sonne. Die dicke Belaubung zeigt kundigen Pflanzenfans schon sehr deutlich, dass sich die Pflanzen in den Blättern Zellschichten zugelegt haben, die sie vor zu starker Strahlung und Austrocknung schützen. Das ganze Pflanzensystem funktioniert aber tatsächlich nur, wenn sie in voller Sonne wachsen. Im Schatten würde ein solcher Sonnenschutz eine Barriere für Licht sein, von dem die Fette Henne ihr Maß braucht. Obwohl halbschattig oder schattig stehende Sedum-Arten etwas dünnere Blätter ausbilden und lange dünne Triebe bilden, um sich Licht zu "erwachsen", reicht das für vitales Wachstum nicht aus und der Zierwert der markanten Gewächse wäre dahin.

Thema

Fetthenne, Mauerpfeffer

Fetthenne und Mauerpfeffer sind eng verwandte Dickblattgewächse für Staudenbeete und Steingärten. Wir stellen die dekorativen und genügsamen Pflanzen vor.

Durchlässiger Boden gewünscht

Kaum eine Sedum-Art wächst optimal auf lehmigen oder gar tonigen Böden, denn stauende Nässe und kalter Boden führen zum Absterben der Wurzeln. Von den Extremen, die unsere Böden hinsichtlich ihres Gefüges bieten, wäre ein Sandboden die deutlich bessere Alternative. Aber ein nährstoffarmer Boden bietet nur für einige unverwüstliche Arten und Sorten ausreichend zum Leben. Gerade die zu Recht populär gewordenen neueren Gartenformen brauchen eine maßvolle Zufuhr von Kompost oder Dünger. Starkzehrer wie viele Gemüsesorten und Prachtstauden sind sie allerdings auch nicht und werden bei zu großzügigen Düngegaben schnell mastig und verlieren die Stabilität der Triebe und Farbbrillanz der Blüten.

Sonnenbraut: So klappt’s mit der Blüte

  Sonnenbraut: So klappt’s mit der Blüte Geht die Sonnenbraut in Blüte, ist jeder Stängel ein Blumenstrauß. Damit es mit dem Blütenreichtum vom Sommer bis in den Herbst zuverlässig klappt, helfen diese praktischen Tipps.Die Blüten der Sonnenbraut sind echte Muntermacher und leuchten vom Sommer bis in den Herbst in sonnigen Farben von Gelb bis Rotbraun. Frühblühende Sorten zeigen bereits Ende Juni Farbe. Der Großteil blüht von August bis Mitte September. Spätblühende schaffen es bis in den Oktober hinein. Jede Pflanze blüht über vier bis sechs Wochen. Und so klappt’s mit der Blüte.

Gartenideen

Sedum macht das Herbstbeet schön

Die hohen Sedum-Arten verändern ihre Gestalt mit dem Jahresverlauf, wobei sie das Beet in jeder Jahreszeit bereichern. Das macht sie neben Prachtkerze, Storchschnabel, Sonnenhut und Ziergräsern zu vielseitigen Begleitern im Staudenbeet. Mehr erfahren

Wasser maßvoll geben

Die dicken Blätter der Fetten Henne sind in der Lage Wasser zu speichern. So überstehen sie Durststrecken. Auch wenn eine regelrechte Dürre nicht ideal ist, wäre ein verregneter, nasskalter Sommer das weit größere Problem. Wie in Böden mit Staunässe würde sich zu viel Wasser an den Wurzeln sammeln und das führt oberirdisch zu Blattfall und einer unschönen Pflanzengestalt. Da ist dann ein besonders durchlässiger Boden doppelt Trumpf und die Pflanzen halten sich etliche Jahre sehr zuverlässig.

Wellness Mittwoch: 5 Fakten über Fette .
© bereitgestellt von Sherri Jimenez Wenn es um Fette geht, kategorisieren Menschen sie normalerweise auf folgende Weise: Proteine ​​sind gut, Kohlenhydrate sind schlecht und Fette machen Menschen fett. Die Wahrheit ist, dass Fette einen schlechten Ruf bekommen, hauptsächlich aufgrund der damit verbundenen gesundheitlichen Auswirkungen, die durch eine Fülle von ungesunden gesättigten Fetten und Transfetten verursacht werden. In Wirklichkeit brauchen wir Fette, um zu überleben.

Siehe auch