Wohnen: Amaryllis übersommern: So wird’s gemacht

OMG! H&M kooperiert mit dem Lieblingslabel der Stars – und bringt die perfekten Kleider für die Festtagssaison heraus

  OMG! H&M kooperiert mit dem Lieblingslabel der Stars – und bringt die perfekten Kleider für die Festtagssaison heraus Weihnachten steht quasi vor der Tür und wir haben schon die perfekten Outfits für die Festtagssaison parat – dank der neuen Kollektion von H&M in Kooperation mit dem britischen Trend-Label The Vampire's WifeWeihnachten steht quasi vor der Tür und wir haben schon die perfekten Outfits für die Festtagssaison parat – dank der neuen Kollektion von H&M in Kooperation mit dem britischen Trend-Label The Vampire's Wife

Rittersterne oder Amaryllis sind beliebte weihnachtliche Zwiebelblumen. Leider werden die Pflanzen meistens als Wegwerfartikel behandelt. Dabei kann man sie ganz leicht übersommern und im nächsten Jahr erneut zum Blühen bringen.

Blühender Ritterstern, Amaryllis © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Blühender Ritterstern, Amaryllis

Amaryllis heißen eigentlich Rittersterne und gehören zur botanischen Gattung Hippeastrum. Die prächtigen Zwiebelblumen stammen aus Südamerika. Deshalb ist ihr Lebenszyklus umgekehrt zu dem heimischer Pflanzen. Rittersterne blühen im Winter und ruhen im Sommer. Was bei unseren Zimmerpflanzen also das Überwintern, ist bei der Amaryllis das Übersommern. Deshalb ist die Zwiebelpflanze im Sommer zwar unspektakulär, aber keineswegs tot. Mit diesen Tipps und der richtigen Pflege bringen Sie Ihre Amaryllis gut über den Sommer.

Samu Haber: Der The Voice-Star über Misserfolge und seine turbulente Karriere

  Samu Haber: Der The Voice-Star über Misserfolge und seine turbulente Karriere Interview

Amaryllis übersommern: So geht’s Nach der Blühphase im März die Blütenstiele abschneiden Amaryllis hell und warm aufstellen, regelmäßig gießen Im Mai die Amaryllis an einen geschützten Ort nach draußen stellen Über den Sommer regelmäßig gießen und düngen Ab Ende August weniger gießen, Düngen einstellen Im September beginnt die Ruhephase Vertrocknete Blätter abschneiden, nicht mehr gießen Ritterstern an einen kühlen, dunklen Ort stellen Im November die Amaryllis umtopfen Sechs Wochen vor der Blüte die Zwiebel angießen

Abgeblühte Amaryllis nicht wegwerfen

Wer seine getopfte Amaryllis über den Winter gut pflegt und regelmäßig gießt, kann sich die gesamte Blütezeit bis in den März hinein an der grandiosen Sternblüte erfreuen. Vergeht die letzte Blüte am Ritterstern, ist aber noch nicht direkt Schluss. Zunächst beginnt Hippeastrum nun, verstärkt Blätter zu bilden. Diese benötigt die Pflanze, um genügend Energie für die nächste Blühperiode zu sammeln. Schneiden Sie die Blütenstiele nun an der Basis ab, nicht aber die Blätter. Platzieren Sie den Ritterstern dann an einem hellen Standort am Fenster.

Schnell zum Kiosk: Unsere Dezember-Ausgabe ist da!

  Schnell zum Kiosk: Unsere Dezember-Ausgabe ist da! Ab Donnerstag, den 12. November, ist die Dezember-Ausgabe 2020 von MEIN SCHÖNER GARTEN erhältlich. Hier finden Sie Leseproben zum Herunterladen. © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Dezember-Ausgabe 2020 von MEIN SCHÖNER GARTEN Der Winter hält Einzug und weiterhin gilt: Viel draußen sein ist für alle wichtig. Noch leichter fällt uns das, wenn der Garten abwechslungsreich gestaltet ist und immer wieder zu einem Rundgang an der frischen Luft einlädt. Wie ein winterschöner Garten gelingen kann, verraten unsere stimmungsvollen Vorschläge ab Seite 12.

Wie kann man Amaryllis übersommern?

Rittersterne sind trotz ihrer exotischen Herkunft keine reinen Zimmerpflanzen. Sobald im Mai die Temperaturen wärmer werden und kein Frost mehr droht, stellen Sie die Pflanze an einen geschützten Platz nach draußen. Dort kann sie übersommern. Je wärmer der Standort, desto besser. Vermeiden Sie aber pralle Sonne, da sonst das Laub der Amaryllis verbrennt. Man kann die Amaryllis auch über den Sommer ins Beet auspflanzen. Geben Sie dem getopften Ritterstern in der Wachstumsphase zwischen Mai und August regelmäßig Wasser über den Untersetzer. Tipp: Gießen Sie Amaryllis nicht über die Zwiebel, diese könnte sonst faulen. Zur weiteren Pflege geben Sie alle 14 Tage etwas Flüssigdünger ins Gießwasser. So bekommt die Pflanze genügend Energie für die nächste Blühphase.

Nach dem Übersommern folgt die Ruhephase im Herbst

Nach der Wachstumsphase benötigt Hippeastrum wie alle Zwiebelblumen eine mindestens fünfwöchige Ruhepause. Diese startet in der Regel im September. Ab jetzt werden die Pflanzen weniger gegossen und nach einer Weile sollten Sie das Gießen ganz einstellen. Die Blätter der Amaryllis trocknen langsam ein und die Pflanze zieht ihre Energie in die Zwiebel. Abgestorbene Blätter können abgeschnitten werden. Dann stellen Sie den Blumentopf nach drinnen an einen kühlen, dunklen PLatz bei etwa 16 Grad Celsius. Achtung: Amaryllis sind nicht frosthart und müssen rechtzeitig im Herbst vom Garten wieder eingeräumt werden!

Neue Podcast-Folge: Amaryllis – Pflegetipps für das ganze Jahr

  Neue Podcast-Folge: Amaryllis – Pflegetipps für das ganze Jahr Hören Sie jetzt rein in die neue Podcast-Folge und erfahren Sie, wie man seine Amaryllis rund ums Jahr pflegen muss, damit sie pünktlich zur Weihnachtszeit prächtig blüht.

Umtopfen für neue Blüte

Wann die Amaryllis das nächste Mal blüht, kann man selbst beeinflussen. Für gewöhnlich ist das rund um die Weihnachtszeit im Dezember. Anfang November wird die Zwiebel in einen neuen Topf mit frischer Erde umgepflanzt. Setzen Sie die Zwiebel etwa bis zur Hälfte in durchlässige Zimmerpflanzenerde. Der Topf sollte nur wenig größer sein, als die dickste Stelle der Zwiebel, damit sie nicht umfällt. Sobald Sie anfangen, den Ritterstern wieder zu gießen (sehr wenig am Anfang!), startet die Pflanze ihre Blühphase. Wenn sich der erste neue Trieb zeigt, wird der Topf ans Licht gestellt. Geben Sie nun wieder mehr Wasser. Von da an dauert es etwa sechs Wochen, bis sich die erste Blüte öffnet.

Ihre Amaryllis blüht im Sommer? Daran liegt’s

Bei guter Pflege kann es passieren, dass Hippeastrum im Sommer eine zweite Blühphase einlegt. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Ihre Amaryllis gut versorgt ist. Lassen Sie sich von der Sommerblüte nicht irritieren und erfreuen Sie sich an dem unerwarteten Schauspiel. Die Maßnahmen zum Übersommern der Amaryllis werden trotzdem wie beschrieben fortgeführt.

Noch besser pflegen: Bodylotion richtig auftragen: Diesen Fehler haben wir bisher immer gemacht

  Noch besser pflegen: Bodylotion richtig auftragen: Diesen Fehler haben wir bisher immer gemacht Beim Eincremen des Körpers nach dem Duschen kann nicht viel schief laufen? Hier erfährst du, was du bisher vielleicht falsch gemacht hast und künftig besser machen kannst. Wir haben eine Körpercreme ohne Hyaluronsäure benutzt Geht es um Gesichtspflege, können wir von Hyaluronsäure gar nicht genug bekommen. Wahrscheinlich besitzt du selbst mindestens eine Pflegeprodukt, welches den feuchtigkeitsbindenden Wirkstoff enthält. Hast du aber schon einmal darüber nachgedacht, eine Bodylotion mit Hyaluronsäure zu nutzen? Falls nicht, solltest du das dringend tun, denn am ganzen Körper kann dieser Inhalt wahre Wunder bewirken.

  Amaryllis übersommern: So wird’s gemacht © Bereitgestellt von Mein schöner Garten var _bp = _bp||[]; _bp.push({ "div": "brid-Aesd1EdSyF0", "obj": {"id":"14126","width":"662","height":"408","video":"301040"}, "onReady": function() { this.add('play', function(event){ document.getElementById('brid-tv-fallback-image-wrapper').remove(); }); } });

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Amaryllis richtig pflanzen.

Credit: MSG

Häufig gestellte Fragen

Wann werden die Blüten der Amaryllis abgeschnitten?

Die Blütenstiele der Amaryllis werden abgeschnitten, sobald die Sternblüte eingetrocknet ist.

Wann kann der Ritterstern nach draußen gestellt werden?

Im Mai sollte die Amaryllis an die frische Luft gebracht werden. Man kann die Topfpflanze auf den Balkon oder die Terrasse stellen, oder die Zwiebel im Garten auspflanzen.

Wann hört man auf, den Ritterstern zu gießen?

Während der Blühphase im Dezember und Januar sollten Sie die Amaryllis etwa einmal pro Woche über den Untersetzer gießen. In der Wachstumsphase eventuell auch öfter. In der Ruhephase ab September sollten Sie das Gießen einstellen. Eine Wassergabe im November weckt die Amaryllis zu neuem Leben. Ab dem ersten Austrieb wird wieder regelmäßig gegossen.

Wann wird der Ritterstern gedüngt?

Düngen Sie die Amaryllis in der Wachstumsphase während der Übersommerung alle 14 Tage. In der Ruhephase ab Ende August wird nicht mehr gedüngt.

Wann blüht die Amaryllis nach der Übersommerung?

Im Herbst sollte der Ritterstern mindestens fünf Wochen bis zwei Monate ruhen. Nach der ersten Wassergabe Ende Oktober/Anfang November dauert es etwa sechs Wochen, bis die Amaryllis wieder Blüten ansetzt.

Diesen coolen DIY-Trend 2021 lieben alle Ohrringträgerinnen .
Im Sommer 2021 liegen Fransen- und Tassel-Ohrringe voll im Trend! Wie du den begehrten Ohrschmuck mit Festival-Flair ganz einfach selber machen kannst, verraten wir dir hier!Tassel-Ohrringe: Der Trend zum Selbermachen Ein Beitrag geteilt von Amina Tibi (@missmimifashion) Das brauchst du: 2 Ohrhaken 2 Ringe (Binde- oder Zwischenringe für's Schmuckbasteln) (Stick- oder Strick-)Garn (Farbe und Stärke nach Wunsch) Schere Zange Und so wird’s gemacht: 1. Ein Bündel Garn durch einen Zwischenring schieben. Das Bündel Garn sollte doppelt so lang sein, wie die gewünschte Länge der Tassel der fertigen Ohrhänger. 2.

Siehe auch