Popular News

Auto: Neue Farben, Euro 5 und Leistungsvarianten - Yamaha MT-Modelle, Heritage Club und R6 Race 2022

R125 bis R1 in historischen Renn-Farben - Yamaha Supersportler 2022 in Sonderlackierung

  R125 bis R1 in historischen Renn-Farben - Yamaha Supersportler 2022 in Sonderlackierung Zur Feier von 60 Jahren im Grand Prix-Sport legt Yamaha von den Modellen der R-Supersportreihe Sondereditionen auf. Ob 125er oder 1000er, alle bekommen die gleiche Lackierung. © Yamaha Europe Seit 60 Jahren fährt Yamaha erfolgreich im Grand-Prix-Motorradsport mit. Zur Feier dieses Jubiläums legt Yamaha den Modelljahrgang 2022 in einer Sonderedition auf. Basis ist die legendäre weiße Verkleidung mit den roten Speedblock Grafiken.World GP 60th AnniversaryWorld GP 60th Anniversary nennt Yamaha die Sondereditionen der Supersportmodelle R125, R3, R7 und R1.

Yamaha bringt zur Saison 2022 auch viele kleinere Modell-Updates an den Start. Zu denen zählen neue Farben, neue Leistungsvarianten und Euro 5-Updates für die MT-Familie, neue Rennmaschinen und ein Club für deren historische Vorgänger.

  Neue Farben, Euro 5 und Leistungsvarianten - Yamaha MT-Modelle, Heritage Club und R6 Race 2022 © Yamaha

Wer schon immer mit einer Yamaha MT-09 oder deren sportlicher Schwester MT-09 SP geliebäugelt hat, aber nur einen A2-Führerschein besitzt, darf sich auf die Saison 2022 freuen. Zum Modelljahr 2022 bieten die Japaner für beide Modelle erstmals eine 48-PS-Leistungsvariante an. Gedrosselt wird per neuer Motorsteuerungssoftware in der ECU. Preise nennt Yamaha noch nicht, aber gemessen am Aufwand dürfte die Drosselung günstig ausfallen.

Die Inder haben die R7 geschrumpft - Yamaha R15

  Die Inder haben die R7 geschrumpft - Yamaha R15 Auf asiatischen Wachstumsmärkten stehen kleinvolumige Supersportler hoch im Kurs. Yamaha hat die R15 im Stil der R7 komplett renoviert. © Yamaha Indien, Indonesien oder die Philippinen – auf diesen Märkten spielt sich das Motorradleben hauptsächlich diesseits der 200-Kubik-Marke ab. Entsprechend groß ist das Angebot an Modellen mit supersportlicher Ausprägung. In Indien hat Yamaha zum Modelljahr 2022 seinem Bestseller R15 eine Radikalkur verpasst. Die rückt den Bonsai-Sportler optisch ganz nah an die neue R7.So zeichnet die neue Vollverkleidung der R15 ziemlich genau die Linien der R7 nach.

Allerdings lässt sich die neue Leistungsversion nach Ablauf der A2-Beschränkung nicht auf die volle Leistung entdrosseln. Hier stehen dann maximal 95 PS bereit. Dieses Limit gibt der Gesetzgeber als Ausgangsbasis für eine A2-Drosselung vor. Eine ganz offene MT-09 kommt auf 119 PS und 93 Nm.

Der Sport-Twin geht auf die Rennstrecke - Yamaha R7 European Series

  Der Sport-Twin geht auf die Rennstrecke - Yamaha R7 European Series Yamaha kündigt rund um den Supersportler R7 eine neue europäische Rennserie an, die jeweils national ausgefahren wird und in einem Europa-Finale gipfelt. © Yamaha Der Yamaha R7 Cup wird 2022 europaweit zum ersten Mal ausgetragen. Diese Rennserie wird von den jeweiligen Yamaha-Landesimporteuren betreut. Sie wird speziell ins Leben gerufen, um einen kostengünstigen Einstieg in den Rennsport zu ermöglichen. Sie richtet sich an bereits aktive Rennfahrer und an Fahrer, die den Schritt von Track Days in den Rennsport machen wollen. Die neue Rennserie richtet sich ausdrücklich nicht an Nachwuchsfahrer.

MT-03 mit Euro 5

Überarbeitet präsentiert sich die Yamaha MT-03 für das Modelljahr 2022. Mit einem aufgefrischten Einzylinder-Triebwerk erfüllt das kleine Naked Bike jetzt die Euro 5-Vorgaben. Leistungsdaten nennt Yamaha noch nicht. Wahrscheilich bleibt es aber bei 42 PS und knapp 30 Nm Drehmoment.

Es gibt für 2022 aber auch Änderungen, die alle MT-Modelle betreffen. So bieten die Japaner alle MT-Modelle – mit Ausnahme der SP-Versionen – in der neuen Farbe "Cyan Storm" an. Die Räder sind dabei in Cyan lackiert und die grau-schwarzen Anbauteile haben am Heck und an den Lufteinlässen Akzente in Cyan und Zinnoberrot.

Neue Kundensport-Rennmaschinen

Wer nur auf der Rennstrecke toben möchte, kann sich auf zwei neue R6-Versionen freuen. Der Mittelklasse-Supersportler wird seit der Saison 2020 nur noch als nicht zulassungsfähiges Rennmotorrad angeboten. Für 2022 kommt sie in den Varianten R6 Race und R6 GYTR.

Drei Räder für den Notfall - Rettungsroller-Konzept von Yamaha

  Drei Räder für den Notfall - Rettungsroller-Konzept von Yamaha Das neue Yamaha-Rettungsroller-Konzept wurde bisher nur in Japan vorgestellt, denkbar ist aber ein Einsatz in sämtlichen Teilen der Welt. © Yamaha Vor allem auf eher schlechten Pistenverhältnissen soll der Yamaha-Rettungsroller zum Einsatz kommen und die Rettungskräfte auch in unwegsamem Gelände sicher und schnell dorthin bringen, wo sie benötigt werden – und zwar vor allem im täglichen Leben, aber eben auch im Katastrophenfall.Tricity mit Neigungstechnik als BasisDer Entwurf des Notfall-Rollers basiert auf dem LMW-Modell Tricity, den es in einer 125er-Ausführung als auch mit 155 cm³ Hubraum gibt.

Die Yamaha R6 Race kommt als Bike für Trackday-Fahrer oder solche, die sich ihr eigenes Rennmotorrad auf dieser Basis aufbauen wollen. Die neue R6 GYTR richtet sich an ein Kundenspektrum vom Hobbyrennfahrer bis hin zum Lizenzfahrer. Sie wird ausschließlich über die GYTR Pro Shops vertrieben, von denen es europaweit derzeit nur fünf gibt. 2022 sollen weitere hinzukommen. Die GYTR ist noch hochwertiger für den Rennstreckeneinsatz ausgestattet. Dabei wandern zahlreiche Teile aus dem Yamaha GYTR-Programm ans Bike. Die Auslieferung der neuen Rennmotorräder erfolgt ab Januar 2022. Preise nennt Yamaha noch nicht.

Organisierte Rennsport-Historie

Auf Yamaha-Rennsport zum Anschauen setzt der neu gegründete Yamaha Racing Heritage Club (YRHC). Der Club betrachtet es als seine Aufgabe, Yamahas Rennsporttradition für nachfolgende Generationen zu bewahren. Dazu bringt er ausgewählte internationale Sammler zusammen, die einige der legendärsten Motorräder aus Yamahas berühmter Rennsportgeschichte ihr Eigen nennen.

Der YHRC ist diziplinübergreifend offen für Besitzer aller Yamaha Fahrzeuge. Wer ein Grand Prix-Rennmotorrad besitzt, das zwischen 1955 und dem Ende der Zweitaktära 1993 in Rennen eingesetzt wurde, ist im YRHC willkommen. Superbike- und Endurance-Maschinen werden aufgenommen, wenn sie von 1987 bis 2009 in WM-Rennen am Start waren. In der Offroad-Kategorie steht der YRHC Motocross-Motorrädern offen, die bis 1998 Rennen fuhren sowie allen Yamahas, die vor 2007 bei der Rallye Paris-Dakar Afrika durchquerten.

Und was haben Clubmitglieder davon? Wer dort mit seinen Motorrädern registriert ist, wird mit technischen Informationen versorgt und von Ingenieuren unterstützt, die diese Maschinen mitentwickelten bzw. sie im Renneinsatz pflegten oder die aktuell in Yamahas Rennsportinfrastruktur tätig sind. Zudem erhalten Clubmitglieder Originalzubehör vergünstigt und werden bei der Suche nach geeigneten Ersatzteilen unterstützt.

Coming Soon: Neue Alben, die 2022 erscheinen oder schon erschienen sind .
Damit keiner den Überblick verliert: Hier findet Ihr eine (keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebende) Liste der 2022 kommenden Musikalben, von deren Veröffentlichung wir schon wissen. Dazu für uns relevante Alben, die bereits erschienen sind. © Bereitgestellt von www.musikexpress.de Veröffentlichen 2022 ihr erstes Studioalbum seit neun Jahren: Brian Molko und Placebo. Damit keiner den Überblick verliert: Hier findet Ihr eine (keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebende) Liste der 2022 kommenden Musikalben, von deren Veröffentlichung wir schon wissen.

Siehe auch