Popular News

Auto: Japan Um Booster-Aufnahmen zu beschleunigen, Bolster Island Verteidigung -PM Kishida

Japan Stimmen als herrschende Partei sucht Neue Start

 Japan Stimmen als herrschende Partei sucht Neue Start Japanische Wähler treffen die Umfragen am Sonntag mit Premierminister Fumio Kishida, in der Hoffnung, über eine Pandemie-Müdigkeit mit Ausgabenversprechen zu gewinnen, da seine langfristigen Konservativen einen neuen Start suchen.

„ Da die im Zuge der Impfung gebildeten Antikörper vor allem das Spike-Protein der Covid-19 Viren angreifen, wird das Virus nun vermehrt Mutationen in diesem speziellen Teil des Spike-Proteins forcieren, da diese es dem Virus am ehesten ermöglichen, den impf-induzierten Antikörpern zu entkommen.“ Konkret heißt das : Das Virus versucht, immer weiter zu mutieren, um der Impfung zu entkommen. Irgendwann ist es dann gegen alle gängigen Impfstoffe resistent. Dabei verlören die Menschen nicht nur ihren Impfschutz – sondern auch „ihre kostbare, angeborene Immunität wäre

Neuer Bericht: Nach Corona-Impfungen verzeichnet das Paul-Ehrlich-Institut immer mehr schwere Nebenwirkungen und Todesfälle. Auch Jüngere sind betroffen. Schuld seien nach wie vor nicht die Vakzine, sondern Vorerkrankungen, Alter, Zufall. Systematisch untersucht werden die Fälle nicht. Diese Symptome bildeten sich laut PEI "bei der ganz überwiegenden Anzahl der Betroffenen" innerhalb von einer Woche wieder zurück. Es sei dabei "zu berücksichtigen, dass insbesondere die Angaben zum COVID-19-Impfstoff (von) AstraZeneca wegen der sehr geringen Anzahl an Meldungen mit äußerster

von Kiyoshi Petaka

Japanese Prime Minister Fumio Kishida speaks before the media at his official residence in Tokyo © Reuters / Pool Japanischer Premierminister Fumio Kishida spricht vor den Medien in seinem offiziellen Wohnsitz in Tokio

Tokio (Reuters) - Japan bringt Covid vorwärts -19 Impferverstärkeraufnahmen um bis zu zwei Monaten, sagte der Premierminister Fumio Kishida am Montag, da die hochdurchlässige Omicron-Variante Infektionen sendet, die bundesweit steigen.

In einer Politikrede des Parlaments, sagte Kishida auch, Japan würde Verteidigungsfunktionen in der Nähe seiner Südwestinseln in der Nähe von Taiwan stärken, und dass die deutliche Verbesserung der Nordkoreas Raketentechnologie nicht bedient werden sollte.

Japans Fumio Kishida stärkt die Erwartungen, da die Regierung von LDP problemlos Mehrheit von MOIRITY FUMIO KISHIDA

 Japans Fumio Kishida stärkt die Erwartungen, da die Regierung von LDP problemlos Mehrheit von MOIRITY FUMIO KISHIDA REPLING LDP hält Stimulus. © Behrouz Mehri / Pool / Getty Images Japans Premierminister und herrschender liberaler Demokratischer Parteiführer Fumio Kishida auf dem Party-Hauptquartier am 31. Oktober in Tokio, Japan. Kishidas konservative liberale Demokratische Partei (LDP) entstand mit weniger Sitzen im leistungsstarken Unterhaus als in der letzten Wahl im Jahr 2017, als das LDP seine Einzelparteien-Mehrheit bei einem großen Sieg für Kishida aufrechterte, der nur die Macht hat vor einem Monat.

Der wie Abe aus einer Politikerdynastie stammende Kishida will Japans Verteidigung ausbauen und das Militärbudget weiter aufstocken. Er unterstützt so wie schon seine Vorgänger die enge Sicherheitsallianz mit der Schutzmacht USA. Er will auch mit anderen demokratischen Partnerstaaten in Europa und Asien einen Gegenpol zum wachsenden Machtstreben Chinas schaffen. In wirtschaftspolitischer Hinsicht fordert Kishida einen «neuen Kapitalismus», um die durch die Corona-Pandemie noch verschärften Einkommensunterschiede zwischen Arm und Reich zu verringern.

Die Premierminister Scott Morrison und Fumia Kishida haben sich am Donnerstag virtuell getroffen, um ein neues Verteidigungsabkommen zwischen Australien und Japan zu unterzeichnen. Die beiden Länder wollen in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung enger zusammenarbeiten. Es ist der erste Verteidigungspakt Japans mit einem anderen Land als den USA.

mit einem Upperhaus-Wahl, das später in diesem Jahr spielt, der die Pandemie enthielt, ist für Kishida kritisch wichtig. Sein Vorgänger, Yoshihide Suga, trat letztes Jahr herunter, nachdem seine Wählerunterstützung zerbrach, als COVID-19 stieg.

"Die Kishida-Verwaltung stellt seine Reaktion der Coronavirus höchste Priorität", sagte der Premierminister, in der Sprache den Beginn einer regelmäßigen Parlamentssitzung markiert.

Von März werden Booster-Schüsse für ältere Menschen sechs Monate nach den zweiten Aufnahmen anstelle der ursprünglich geplanten acht Monate verabreicht, und das Intervall wird um einen oder zwei Monate für andere Erwachsene verkürzt, sagte er.

Weniger als 1% der Japaner haben Booster-Shots erhalten, die in den Vereinigten Staaten in den Vereinigten Staaten weit hinter Großbritannien 53% und 24% in den USA hinter den 53% und 24% in den Vereinigten Staaten erhalten wurden.

Japan: Kishidas Koalition gewinnt absolute Mehrheit im Parlament

 Japan: Kishidas Koalition gewinnt absolute Mehrheit im Parlament Japanischer Premierminister Fumio Kishidas Koalition hat an der Parlamentswahl eines Sonntags eine angenehme Mehrheit gesichert. © von Al Jazeera Fumio Kishida lächelt, da er ein Live-Interview mit den Nachrichtenkanälen individuell nach Japans-Generalwahlen an der LDP-Zentrale in Tokio, Japan, 31.

Der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz der Bundesländer (GMK), turnusmäßig Bayerns Ressortchef Klaus Holetschek (CSU), sprach sich ebenfalls für die dritte Spritze aus. Man habe sich verständigen können, die Auffrischungsimpfungen "in einer größeren Art und Weise" durchführen zu können. Daten aus Israel belegten, dass es möglich sei, mit diesem Mittel die Corona-Welle zurückdrängen zu können. Es müsse aber gewährleistet werden, dass zwischen den Impfterminen für die zweite und die dritte Impfung sechs Monate vergangen wären.

dass die Menschheit bislang alle jährlich stattgefundene Grippewellen bestens überstanden und auf die Grippeviren mit einer erfolgreichen Selbst-Immunisierung reagiert hat. sondern sie hat zum Ziel, die Menschheit um bis zu 95 Prozent zu reduzieren. Sie ist also das größte Euthanasie- und Massenmordprogramm der Geschichte – aber so raffiniert aufgebaut, dass jene, die zum Tode verurteilt sind, dem Irrglauben überlassen werden, es ginge den Massenmördern um ihre Gesundheit.

Kishida unterstrich einen harten Kampf voraus und bat um die Unterstützung der Menschen bei der Bekämpfung der Pandemie.

"Wir müssen uns selbst daran erinnern, dass dieser unsichtbare Feind härter ist als erwartet", sagte er. "Ich bin entschlossen, ruhig mit unserer Reaktion auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse voranzutreiben, während er Spezialisten beraten und Angst nicht zulassen, dass die Angst uns dominieren."

Island Defense

Auf der Sicherheitsfront sagte Kishida, dass er japanische Inselabwehrkapazitäten stärkt, um die Nanei-Inselkette besser zu schützen, die sich von Kyushu nach Taiwan erstreckt, die südlichsten der vier Hauptinseln Japans. Die

-Spannung über Taiwan ist als chinesischer Präsident XI Jinping gestiegen, um die Souveränitätsansprüche des Landes über die demokratisch regierende Insel zu behaupten.

Ehemaliger japanischer Premierminister Shinzo Abe sagte der letzte Monat Jeder Notfall über Taiwan würde einen Notfall für Japan sowie für die Sicherheitsbündnis von Tokio mit den Vereinigten Staaten bedeuten.

Kishida sagte auch, Japan steht in Nordkoreas Raketenstarts fest.

"Nordkoreas wiederholte ballistische Raketeneinführungen sind niemals akzeptabel, und die signifikante Verbesserung seiner Raketentechnologie darf nicht getroffen werden", sagte er.

Nordkorea hat in diesem Jahr eine Reihe von ballistischen Raketen durchgeführt, in der in einer ungewöhnlich schnellen Reihenfolge der Waffenprüfungen startet.

(Berichterstattung von Kiyoshi Petaka; Editing von William Mallard)

BIDEN akzeptiert japanische Vorstände, um Japan zu besuchen; Erörtert die Ukraine und Nordkorea mit dem Premierminister .
Präsident Joe Bidingen am Freitag akzeptierte eine Einladung, Japan in der späten Sprung während seines virtuellen Treffens mit dem -Premierminister Fumio Kishida, nach einem Senior Administration Beamten, zu besuchen. © White House Photo In diesem weißen Haushandout-Foto, Präsident Joe Bidingen, trifft praktisch mit Premierminister Kishida Fumio von Japan, am 21. Januar, 2022.

Siehe auch