Auto: V4-Tourer mit Akrapovic direkt ab Werk - Zubehör für Ducati Multistrada

Von der Biotoilette bis zum Kinder-Zusatzbett - Alle Zubehör-Neuheiten 2021 im Überblick

  Von der Biotoilette bis zum Kinder-Zusatzbett - Alle Zubehör-Neuheiten 2021 im Überblick Auch wenn viele Wohnmobile schon gut ausgestattet sind, kommt kein Reisemobilist am Campingzubehör vorbei. Hubstützen, Klimaanlagen oder Fahrradträger machen den Urlaub leichter. Die Zubehör-Neuheiten 2021 im Überblick.Dometic erweitert die 10er-Baureihe: Zum einen bringt der Hersteller mit dem Absorberkühlschrank RM(S) 10.5T erstmals ein Unterbaumodell mit beidseitig öffnender Tür. Zum anderen plant Dometic, den doppelseitigen Türanschlag nun auch auf Kompressormodelle auszuweiten. Die ersten Geräte sollen im Herbst in den Handel gehen. Preise sind noch nicht bekannt. Der neue Unterbau-Absorber RM(S) 10.5T fasst 98 Liter und wird über einen Drehknopf gesteuert.

Seit 2014 arbeiten Ducati und Akrapovic sehr eng zusammen. Für die neue Multistrada mit V4 können jetzt zwei unterschiedliche Auspuffanlagen von Akrapovic ab Werk geordert werden – mal mehr, mal weniger legal.

  V4-Tourer mit Akrapovic direkt ab Werk - Zubehör für Ducati Multistrada © Ducati

Ducati bietet in Zusammenarbeit mit Akrapovic für die neue Multistrada V4 ab Werk zwei neue Optionen in Sachen Klanggestaltung an.

Als legale Variante kann ein Slip-On-Endtopf direkt im Konfigurator bestellt oder später nachgerüstet werden. Der 700 Gramm leichtere Endtopf mit einer Titan-Hülle, einer Karbon-Kappe und schicken Wabengittern vor den beiden Auslassöffnungen kommt mit ABE, sowie weiteren Zulassungen in den USA und Japan an die Ducati. Preis: 1.276 Euro. Leistungsdaten gibt Ducati keine an, da seit Euro 4 derartiges Zubehör keinerlei Änderungen an den eingetragenen Leistungsdaten haben darf. Die Ducati Multistrada V4 Sport trägt diesen Endtopf in Serie, auch wenn er bei allen Modellen gänzlich von etwaigen Koffern verdeckt würde.

Ducati Scrambler 1100 Dark Pro - Ducati Scrambler 1100 Dark Pro

  Ducati Scrambler 1100 Dark Pro - Ducati Scrambler 1100 Dark Pro Ducati präsentiert mit der neuen Ducati Scrambler 1100 Dark Pro das Einstiegsmodell der 1100er-Reihe. Sie steht ab sofort bei den Händlern. © Ducati Die Ducati Scrambler 1100 Dark Pro trägt das gleiche Design wie die beiden anderen Modelle der 1100er Pro-Baureihe. Die Kennzeichen der 1100 Pro sind ihr hochgezogener Auspuff und eine neue Sitzverkleidung, ein kürzerer Kotflügel hinten, ein 15-Liter-Stahlblechtank sowie der an einem Schwingenausleger sitzende Kennzeichenhalter.

Rennanlage ohne Zulassung

Wer es mit der Legalität auf der Straße nicht so genau nimmt, nie nach Tirol fährt und auch dafür sorgen will, dass Tiroler Lautstärkeverbote bald überall gelten, kann auch eine Racing-Anlage ab Werk für 2.552 Euro ordern. Ducati betont ausdrücklich, dass es sich hier um eine reine Racing-Anlage ohne jede Straßenzulassung handelt. Bei dieser Variante wird nicht nur der Endtopf, sondern auch gleich der ganze Sammler unter dem Motor ersetzt. Das bringt dank Titan und Edelstahl fünf Kilogramm Gewichtsersparnis und mittels neuem mitgeliefertem Mapping auch fünf PS Leistung sowie acht Nm mehr Drehmoment. Hier ist Ducati darauf bedacht zu erwähnen, dass das neue Mapping natürlich auch die fahraktiven Sicherheitsystems an die Mehrleistung anpasst – wichtig auf Rennstrecken.

Alukoffer und Slip-On-Auspuffanlage im Set - SW-Motech und Akrapovic schnüren Reiseenduro-Paket

  Alukoffer und Slip-On-Auspuffanlage im Set - SW-Motech und Akrapovic schnüren Reiseenduro-Paket SW-Motech und Akrapovic stellen Sets aus Alukoffern und Auspuffanlage für die großen Reiseenduro-Modelle BMW R 1250 GS, Honda Africa Twin und Yamaha Ténéré 700 zusammen. © SW-Motech Die Sets bestehen aus zwei SW-Motech Trax ADV Alukoffern und einer Slip-On-Auspuffanlage von Akrapovic. Sie sind erhältlich für die BMW R 1250 GS und die GS Adventure, für die Honda CRF 1100 L Africa Twin und ihre Adventure Sports-Variante sowie für die Yamaha Ténéré 700. Neben dem typischen Akrapovic-Klang sorgt der Auspuff auch für eine Leistungssteigerung der jeweiligen Maschine.

Eine Duc mit Elektroantrieb - Ducati Pro-I Evo .
Der italienische Motorradhersteller Ducati bringt ein neues rein elektrisch angetriebenes Zweirad an den Start. Das kommt allerdings völlig anders als erwartet. © Ducati Elektromobilität ist auch aus der Zweiradwelt nicht mehr wegzudenken. Einige Hersteller haben bereits E-Motorräder am Start, andere arbeiten im Verborgenen daran. Auch Ducati hat bereits angekündigt am Elektromotorrad zu arbeiten.Leichtgewicht mit AlurahmenJetzt bringen die Roten ihr erstes Elektromodell an den Start. Eines, das so gar nicht mit den Vorstellungen einer elektrisch angetriebenen Ducati korrespondieren will.

Siehe auch