Digital: Urlaub im All: Starlab-Station soll eigenes Hilton-Hotel bekommen

20 Fakten, die Sie möglicherweise nicht über 'Tropic Thunder'

 20 Fakten, die Sie möglicherweise nicht über 'Tropic Thunder' © bereitgestellt von PEOPLE Jason Mendez/Getty; Nicky Hilton Rothschild/Instagram Nicky Hilton Rothschild unterrichtet ihrer Tochter, wie wichtig es ist, anderen zu helfen. Der 38-jährige Modedesigner hat kürzlich das erste junge Freunde von Hearts Friends zur Unterstützung von Gottes Liebe besucht, die wir im Museum of Ice Cream in New York City liefern und ihre 4-jährige Tochter Theodora "Teddy" Marilyn brachte für den Spaß.

Bereits im Jahr 2021 kündigte der Hotelriese Hilton an, dass er gerne auch Hotelzimmer außerhalb der Erde anbieten würde. Für das Projekt arbeitet die Kette mit Nanoracks, Voyager Space und Lockheed Martin zusammen.

Gibt es bald auch im All ein Hilton? © josefkubes / Shutterstock Gibt es bald auch im All ein Hilton? Voyager und seine Betreibergesellschaft Nanoracks erhielten 2021 von der Nasa 160 Millionen US-Dollar für die Raumstation Starlab, die die Internationale Raumstation ersetzen soll. Dabei soll Platz für bis zu vier Astronauten geschaffen werden, die kontinuierlich an Bord bleiben. Jetzt gab das Weltraumunternehmen Voyager bekannt, dass Hilton der offizielle Hotelpartner von Starlab wird. Hilton möchte „die menschliche Erfahrung im Weltraum neu erfinden und längere Aufenthalte komfortabler machen“, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. „Hilton ist seit mehr als einem Jahrhundert innovativ tätig, um das Gästeerlebnis zu verbessern und neue Reiseziele zu erschließen. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Voyager, um dieses Fachwissen in Starlab einzubringen“, sagte Chris Nassetta, Präsident und CEO von Hilton. „Seit Jahrzehnten wirken sich Entdeckungen im Weltraum positiv auf das Leben auf der Erde aus, und jetzt hat Hilton die Möglichkeit, diese einzigartige Umgebung zu nutzen, um das Gästeerlebnis überall dort zu verbessern, wo Menschen reisen. Diese wegweisende Zusammenarbeit unterstreicht unser tiefes Engagement, das Licht und die Wärme der Gastfreundschaft zu verbreiten und einen freundlichen, zuverlässigen Aufenthalt zu bieten – ob auf der Erde oder im Weltraum“, so Nassetta weiter.

„Mehr als nur ein Reiseziel“

Die private Raumstation soll Hospitality-Suiten, Schlafgelegenheiten und Gemeinschaftsbereiche für besuchende Astronauten umfassen. Für die Zukunft planen die beiden Unternehmen, ein „Boden-Weltraum-Astronautenerlebnis“ zu schaffen. Außerdem stehen Branding-Möglichkeiten in den Bereichen Tourismus, Bildung und Handel im Fokus. [crosslinks ids="1484407,1487835,1473487"] „Starlab wird mehr als nur ein Reiseziel sein, es wird ein Erlebnis sein, das durch die Innovation, das Fachwissen und die globale Reichweite des Hilton-Teams unendlich einzigartiger und kunstvoller wird“, sagte Dylan Taylor, Vorsitzender und CEO von Voyager Space. „Voyager und Hilton konzentrieren sich intensiv darauf, innovative Lösungen für die Zukunft der Menschheit zu schaffen, und diese Partnerschaft öffnet neue Türen zu dem, was für eine komfortorientierte Weltraumforschung und -besiedlung möglich ist.“

RHOBH: Paris Hilton bestreitet, dass Kathy Hiltons Behauptung, die Fruchtbarkeitskämpfe .
Paris Hilton, ihre Mutter Kathy Hilton, von , den Real Housewives von Beverly Hills , abzubauen, und behauptet, sie kämpft darum, mit ihrem Ehemann Carter Reum zu kämpfen. Paris und Carter haben im November 2021 eine verschwenderische Hochzeitszeremonie in einer verschwenderischen Hochzeitszeremonie gebunden. Alles, worauf sich Kathy konzentrieren konnte, als sie sich Zeit für die zweite Dreharbeiten in der Drehzeit nahm, um sich um die Hochzeit ihrer Tochter zu kümmern.

Siehe auch