Digital: Microsoft-Übernahme von Activision Blizzard: US-Kartellbehörde erwägt offenbar Klage gegen Kauf von "Candy Crush"-Hersteller

Activision-Übernahme: EU entscheidet am 8. November, Microsoft schaltet Infoseite

  Activision-Übernahme: EU entscheidet am 8. November, Microsoft schaltet Infoseite Microsofts geplante Übernahme von Activision muss selbstverständlich auch in der EU von den Wettbewerbshütern geprüft und abgesegnet werden. Die Europäische Kommission wird am 8. November erklären, was sie von dem beinahe 69 Milliarden US Dollar schweren Vorhaben hält. Anders als beispielsweise die Behörden in Großbritannien oder Brasilien ist die Kommunikation der EU-Kommission spärlich. Ein öffentliches […]Anders als beispielsweise die Behörden in Großbritannien oder Brasilien ist die Kommunikation der EU-Kommission spärlich. Ein öffentliches Dokument enthält den Hinweis auf den obigen Termin, ansonsten laufen alle Verhandlungen und Gespräche hinter verschlossenen Türen.

Ein milliardenschwerer Deal in der Spielebranche steht womöglich vor dem Aus. Die US-Kartellbehörde erwägt laut Medienberichten eine Klage gegen die Übernahme des "Candy Crush"-Herstellers Activision Blizzard durch den Softwarekonzern Microsoft.

  Microsoft-Übernahme von Activision Blizzard: US-Kartellbehörde erwägt offenbar Klage gegen Kauf von © DADO RUVIC / REUTERS

Die US-Kartellbehörde FTC nimmt einem Zeitungsbericht zufolge die milliardenschwere Übernahme des "Call of Duty" Videospielherstellers Activision Blizzard durch Microsoft genauer unter die Lupe. Die FTC erwäge eine Kartellklage, um das rund 69 Milliarden Dollar schwere Übernahmeangebot von Microsoft zu verhindern, berichtete die Zeitung "Politico" am Mittwoch unter Berufung drei mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

Brasilien nickt Microsofts Übernahme von Activision ab

  Brasilien nickt Microsofts Übernahme von Activision ab In Brasilien haben die Kartellwächter keine Einwände gegen die geplante Übernahme von Activision durch Microsoft. Die dortige Behörde „Administrative Council for Economic Defense“ (CADE) genehmigte den Deal ohne Auflagen. Mit einer kurzen und knappen behördlichen Mitteilung hat das CADE grünes Licht für größte Übernahme aller Zeiten in der der Technikbranche gegeben. Weil die brasilianische Behörde […]Mit einer kurzen und knappen behördlichen Mitteilung hat das CADE grünes Licht für größte Übernahme aller Zeiten in der der Technikbranche gegeben.

Das manager magazin fasst den Tag für Sie zusammen: Die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten im Überblick als Newsletter. Jetzt kostenfrei abonnieren.

Die FTC-Prüfer seien skeptisch gegenüber den Argumenten der Unternehmen. Eine Klage gegen den Deal sei aber noch keine beschlossene Sache, erklärten zwei der drei Insider dem Blatt.

Wettbewerbswidrige Übernahme "völlig absurd"

Der Videospielhersteller kritisierte einen solchen Schritt. "Wir sind entschlossen, weiterhin mit den Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um die Transaktion zu ermöglichen, aber wir werden nicht zögern, die Übernahme zu verteidigen, wenn es nötig ist", sagte ein Sprecher von Activision Blizzard. Jede Andeutung, dass die Transaktion zu wettbewerbswidrigen Auswirkungen führen könnte, sei "völlig absurd".

Activision-Übernahme: Microsoft kritisiert britische Wettbewerbshüter scharf

  Activision-Übernahme: Microsoft kritisiert britische Wettbewerbshüter scharf Die britische Wettbewerbsaufsicht CMA hat angekündigt, die geplante Übernahme von Activision durch Microsoft eingehender zu untersuchen, bis März 2023 will man sich dafür Zeit nehmen. Nun meldet sich Microsoft mit einer scharfzüngigen Stellungnahme zu Wort und kritisiert, die CMA würde im Grunde nur nachplappern, was ihr von Sony eingetrichtert wurde. Es vergeht derzeit keine Woche […]Es vergeht derzeit keine Woche ohne neue Meldungen zu diesem Thema, was allerdings auch völlig normal ist, schließlich handelt es sich bei dem 69 Milliarden Dollar schweren Geschäft um die größte Übernahme eines Technik-Konzerns aller Zeiten.

Das Übernahmeangebot steht auch in Europa auf dem Prüfstand. Die EU-Regulierungsbehörden hatten Anfang des Monats eine umfassende Untersuchung eingeleitet und vor Wettbewerbsbeschränkungen gewarnt. Die FTC und Microsoft reagierten nicht sofort auf die Anfragen von Reuters zu einer Stellungnahme.

Im Rahmen des größten Deals der Spielebranche in der Geschichte gab Microsoft im Januar bekannt, für rund 69 Milliarden Dollar Activision Blizzard mit Computerspiele-Hits wie "Call of Duty" und "Candy Crush" übernehmen zu wollen.

Activision Blizzard: Was passiert mit der Aktie, wenn der Microsoft-Deal scheitert? .
Die Aktionäre von Activision Blizzard (NASDAQ:ATVI) sind in diesen Tagen etwas nervös. Der Rallye-Impuls, der Anfang des Jahres einsetzte, nachdem Microsoft (NASDAQ:MSFT) die Absicht zur Übernahme des Spieleverlags im Rahmen eines Barangebots angekündigt hatte, schwächt sich angesichts von Berichten ab, dass die Aufsichtsbehörden den Cash-Deal doch noch untersagen könnten.Ein Zeichen dieser Ungewissheit ist der wachsende Spread zwischen dem aktuellen Aktienkurs von Activision und dem Barangebot von Microsoft in Höhe von 95 Dollar pro Aktie, auch bekannt als Fusionsarbitrage.

Siehe auch