Popular News

Digital: Microsoft To Do: Fällige Aufgaben werden automatisch zu „Mein Tag“ hinzugefügt

Ein Arbeitspsychologe verrät, was gegen Homeoffice-Frust hilft

  Ein Arbeitspsychologe verrät, was gegen Homeoffice-Frust hilft Wer während der Corona-Pandemie in den Berufsalltag einsteigt, lernt seinen Arbeitsalltag erstmal auch nur remote kennen. Das kann frustrieren. Ein Arbeitspsychologe verrät, was hilft. © Ludwig Andrione Der Arbeitspsychologe Ludwig Andrione gibt Tipps für den Umgang mit fehlender Motivation im Homeoffice. Die neuen Kollegen vielleicht nur am heimischen Bildschirm kennengelernt? Für junge Berufseinsteiger, die während der Corona-Pandemie in den Arbeitsalltag starten, ist das eine Selbstverständlichkeit.

Microsoft To Do Titelbild © Bereitgestellt von Dr. Windows Microsoft To Do Titelbild

Es ist in letzter Zeit ein wenig still geworden um Microsofts Aufgabenverwaltung „To Do“. Nach der Feature-Rallye, um funktionalen Gleichstand mit dem Vorgänger Wunderlist herzustellen, und der Integration in viele andere Komponenten des Microsoft 365 Ökosystems hatten sich die Entwickler eine kleine Verschnaufpause gegönnt.

Jetzt kommt eine Neuerung, die ich persönlich sehr begrüße und von Beginn an vermisst habe. Die Ansicht „Mein Tag“ wird auf allen Plattformen künftig automatisch mit den Aufgaben befüllt, die zum Tagesdatum fällig sind.

Surface Laptop 5 vorgestellt: Thunderbolt rein, AMD raus

  Surface Laptop 5 vorgestellt: Thunderbolt rein, AMD raus Mit dem Surface Laptop 5 bringt Microsoft sein „klassisches“ Notebook auf den neuesten Stand: Es gibt aktuellere CPUs, Thunderbolt 4 und eine neue Farbe, ansonsten übernimmt das Surface Laptop 5 viele Eigenschaften von seinen Vorgängern. Soll heißen: Äußerlich ist das neue Modell nicht vom letztjährigen zu unterscheiden. Es gibt weiterhin eine Version mit 13,5 und […]Soll heißen: Äußerlich ist das neue Modell nicht vom letztjährigen zu unterscheiden. Es gibt weiterhin eine Version mit 13,5 und eine mit 15 Zoll, das Gehäuse und alle Basiskomponenten wie Bildschirm, Tastatur, Touchpad etc. wurden 1:1 übernommen. Die Farbe „Eisblau“ wurde gestrichen, dafür kommt der Farbton „Salbei“ neu hinzu.

Das klingt so unfassbar logisch, dass man sich sofort fragt, warum das nicht immer so war. Der Ansatz der Funktion „Mein Tag“ war allerdings ein anderer. Sie war dazu gedacht, sich ganz gezielt Aufgaben zurechtzulegen, die man an einem Tag abarbeiten möchte. Das hatte den Vorteil, dass man sich darauf fokussieren konnte, gleichzeitig bedeutet es aber auch zusätzlichen Aufwand. Bei mir dümpelte die Funktion „Mein Tag“ mehr oder weniger ungenutzt vor sich hin, möglicherweise war das bei den meisten Nutzern von To Do der Fall.

Zusätzlich zu den automatisch übernommenen Aufgaben wird man aber auch in Zukunft die Möglichkeit haben, Aufgaben manuell zu „Mein Tag“ hinzuzufügen.

Die neue Funktion ist bereits fertig, derzeit aber nur bei rund fünf Prozent der Nutzer aktiviert. In den kommenden Wochen soll der flächendeckende Rollout erfolgen.

Activision-Übernahme: Britische Kartellwächter erhalten reichlich Fanpost .
Die britische Wettbewerbsbehörde CMA ist derzeit dabei, die geplante Übernahme von Activision durch Microsoft einer gründlichen Prüfung zu unterziehen. Als Teil dieses Verfahrens hatte man die Öffentlichkeit aufgefordert, ihre Meinung per E-Mail zu äußern. Jetzt liegt das (für mich) überraschende Ergebnis vor. In meinem Beitrag Die spinnen, die Briten: Kartellwächter rufen zur „Volksabstimmung“ über Activision-Übernahme […]In meinem Beitrag Die spinnen, die Briten: Kartellwächter rufen zur „Volksabstimmung“ über Activision-Übernahme hatte ich mich bereits über die Sinnlosigkeit dieser „E-Mail Abstimmung ausgelassen“, denn es ist die Aufgabe solcher Behörden, objektiv über Sachverhalte zu entscheiden, bei denen die

Siehe auch