Popular News

Digital: Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“

Microsoft 365 für Privatkunden offiziell enthüllt - das steckt drin

  Microsoft 365 für Privatkunden offiziell enthüllt - das steckt drin Wie erwartet, hat Microsoft heute eine neue Variante von Microsoft 365 vorgestellt, die sich an Privatkunden richtet. Die beiden neuen Abos heißen „Microsoft 365 Single“ und „Microsoft 365 Family“. Sie gehen am 21. April offiziell an den Start und ersetzen die bisherigen Office 365 Abonnements. Auch die Preise bleiben unverändert, allerdings kommen im Lauf der […]Wir haben im Vorfeld schon öfter darüber diskutiert und spekuliert, wie denn ein Endkunden-Angebot von Microsoft 365 aussehen könnte. Dabei fiel des Öfteren der Begriff „Prosumer“, um Nutzer zu beschreiben, die zwar Privatkunden sind, aber höhere Ansprüche haben. An genau diesen Kreis richtet sich das neue Microsoft 365.

Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“ © Jonathan Weiss / Shutterstock Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“

In der Coronakrise wird mehr von zu Hause gearbeitet. Microsoft profitiert davon, weil dabei Software in der Cloud genutzt wird – und zum Teil auch neue Windows-Notebooks gekauft wurden.

Der Softwareriese Microsoft legt dank seiner Cloud-Angebote auch in der Corona-Krise zu. Office-Büroprogramme, die Kooperations-Software Teams und die von vielen Apps genutzte Cloud-Plattform Azure sind gefragt, während Menschen in vielen Ländern zuhause statt im Büro arbeiten, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch beim Betriebssystem Windows und Microsofts Surface-Tablets lief es den Angaben zufolge besser als erwartet, weil verstärkt mobile Geräte gekauft worden seien.

Microsoft Editor Erweiterung jetzt für Microsoft Edge und Google Chrome verfügbar

  Microsoft Editor Erweiterung jetzt für Microsoft Edge und Google Chrome verfügbar Zusammen mit der Consumer Version von Microsoft 365 hat Microsoft am Montag auch den Microsoft Editor vorgestellt. Anders als der Name es eventuell vermuten lässt, handelt es sich dabei allerdings nicht um ein neues Schreibprogramm, sondern um eine Schreibhilfe, die dem Nutzer überall zur Seite stehen soll. Der Microsoft Editor wird seinen Weg in Word […]Um auf die Rechtschreib- und Grammatikhilfe des Microsoft Editor überall im Web zugreifen zu können, wurde eine Erweiterung für Google Chrome und Microsoft Edge angekündigt, die nun auch zur Verfügung steht.

Die Corona-Pandemie beeinflusse alle Lebens- und Arbeitsbereiche, „und wir haben ein Ausmaß digitaler Transformation von zwei Jahren in zwei Monaten erlebt“, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella in einer Telefonkonferenz mit Analysten. So komme Microsoft Teams jetzt auf 75 Millionen Nutzer täglich – doppelt so viele wie noch Anfang März.

Cloud-Geschäft wächst

Bei Microsofts Cloud-Flaggschiff – der Azure-Plattform für Unternehmen – stiegen die Erlöse um 59 Prozent. Das Cloud-Geschäft insgesamt legte um 27 Prozent auf 12,3 Milliarden US-Dollar zu. Der Umsatz der Sparte mit Windows, der Xbox-Spielekonsole und den Surface-Geräten wuchs um drei Prozent auf elf Milliarden Dollar. Für diesen Bereich hatte der Konzern wegen der Corona-Pandemie im Februar vorsorglich eine Umsatzwarnung abgegeben. Die Lieferketten in China erholten sich jedoch etwas schneller als gedacht.

Surface Book 3: Das steckt in Microsofts neuen Premium-Notebooks

  Surface Book 3: Das steckt in Microsofts neuen Premium-Notebooks Microsoft hat sein Surface Book und das kleine Surface Go aktualisiert. Das Surface Book 3 kommt in zwei Größen, beim Surface Go 2 wurde unter anderem der Bildschirm vergrößert. Etwa ein halbes Jahr nach Vorstellung des Surface Laptop 3 (Test) und des Pro 6 sind nun das Surface Book und Surface Go (Test), die zuletzt 2017 respektive 2018 aktualisiert wurden, mit einem Update an der Reihe. Das steckt in den neuen Modellen. 1/8 BILDERN © Microsoft Microsoft Surface Book 3. 2/8 BILDERN © Microsoft Microsoft Surface Book 3.

Der Bereich, in dem unter anderem die Office-Bürosoftware untergebracht ist, wuchs um 15 Prozent auf 11,7 Milliarden Dollar. Microsoft hilft dabei, dass Kunden für viele Produkte wie Office inzwischen zu großen Teilen im Abo bezahlen. Die Einmal-Verkäufe von Software gingen dagegen im März zurück, wie Finanzchefin Amy Hood dem Finanzdienst Bloomberg sagte.

Im gesamten vergangenen Vierteljahr steigerte Microsoft den Gewinn im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar (9,9 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte in dem Ende März abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um 15 Prozent auf 35 Milliarden Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Wall Street klar übertroffen, die Aktie legte im nachbörslichen Handel um gut zwei Prozent zu.

Zum Weiterlesen:

Machine Learning: Microsoft setzt auf KI zum Finden von Sicherheitslücken

Office 365 heißt jetzt Microsoft 365 Single und Family und bringt neue Funktionen

Waffenfähige GIFs: Microsoft stopft ungewöhnliche Sicherheitslücke

Georgien statt Bali: Warum du Tiflis als digitaler Nomade auf dem Schirm haben solltest .
Denkt man an digitale Nomaden, assoziiert man das oft mit Bali, Thailand oder Süd- und Mittelamerika, manchmal noch Portugal. Doch Tiflis in Georgien? Fehlanzeige! Bis jetzt, denn Tbilisi, wie die Stadt in Landessprache heißt, mausert sich mehr und mehr zum neuen Mekka für digitale Nomaden in Europa. Zu recht? Wir haben mit Folker Wrage darüber gesprochen, einem der meistausgezeichneten Werber in Deutschland, Juror beim ADC, den Cannes Lions und aktuell CEO bei Leavingstone in Tiflis – und irgendwie schon viel länger digitaler Nomade, als man meinen könnte.

Siehe auch