Popular News

Digital: HTC: Vive Pro 2 und Focus 3 kommen mit 5k-Auflösung und 120 Hertz

Eingänge für Bildschirme: DisplayPort vs HDMI: Die Schnittstellen für Bildschirme im Vergleich

  Eingänge für Bildschirme: DisplayPort vs HDMI: Die Schnittstellen für Bildschirme im Vergleich DisplayPort oder HDMI – macht das einen Unterschied? Lesen Sie, worauf Sie beim Kabelkauf und den Schnittstellen für Monitore achten müssen. © Getty Images/Gudella DisplayPort vs HDMI: Die kleinen Widerhaken an der Unterseite sichern DisplayPort-Kabel. HDMI-Kabel haben keine Sicherungsfunktion. Wer schon einmal seinen Computer, DVD-Player oder sonst ein technisches Eingabegerät mit einem Bildschirm oder Fernseher verbunden hat, wird sich die Frage gestellt haben, über welche Schnittstelle die beiden Geräte idealerweise verbunden werden.

Bei VR-Brillen geht nichts über Auflösung – außer noch mehr Auflösung . Denn wenig stört das Eindringen in die virtuelle Realität mehr, als die Erkenntnis, dass man zwei ziemlich grobkörnige Anzeigen vor dem Auge kleben hat, auf denen man nicht scharf sieht. Aber nicht nur das: HTC legt auch bei der Bildwiederholfrequenz eine Schippe drauf und wuchert mit üppigen 120 Hertz , was für eine insgesamt geschmeidigere Darstellung sorgen soll. Weil der Bildinhalt etwa bei schnellen Kopfbewegungen dadurch besser hinterherkommt und klarer wirkt, sorgt das im Idealfall für weniger

Das Vive Pro 2 weist 2.448 x 2.448 Pixel pro Auge auf, weshalb der Hersteller aufgrund von aufaddierten 4.896 Bildpunkten von einer 5 K - Auflösung spricht. Diese Pixelmenge wird mit 90 Hz oder 120 Hz angesteuert, was jedoch nur per Displayport 1.4 klappt. Für ältere Grafikkarten wird DP 1.2 mit DSC (Display Stream Compression) unterstützt. Als Panel-Technik wird ein LCD statt OLEDs verwendet, allerdings mit einer RGB- statt einer Pentile-Matrix. Aus diesem Grund sind drei statt zwei Subpixel vorhanden, was laut HTC den Fliegengittereffekt nahezu eliminiert. Vor dem Display sitzen

Dem Upgrade der Vive Pro für SteamVR stellt HTC eine Standalone-Lösung für den Business-Sektor zurseite. Viele Daten übertreffen die der Wettbewerber.

Wer Steam-Basistationen besitzt, kann die HTC Vive Pro 2 für 799 Euro erwerben. © HTC Wer Steam-Basistationen besitzt, kann die HTC Vive Pro 2 für 799 Euro erwerben.

Wie angekündigt hat HTC auf der Vicecon neue VR-Brillen vorgestellt. Dabei glänzt die Vive Pro 2 mit besonders hoch aufgelösten Displays, einem überdurchschnittlich weitem Sichtfeld und hoher Refreshrate. Die Businessbrille Vive Focus 3 beinhaltet zusätzlich einen Snapdragon-XR-2-Chip, der höher taktet als im Marktführer. Zusätzlich setzt HTC auf bessere Akkus, ein leichteres und stabileres Gehäusematerial sowie zwei Jahre Business-Garantie.

-Experten offenbart den besten Weg, um die Mietwagengebühren außerdem zu vermeiden. Reuters / Rebecca Cook

-Experten offenbart den besten Weg, um die Mietwagengebühren außerdem zu vermeiden. Reuters / Rebecca Cook Die USA haben aufgrund der Computer-Chipmangel nicht genügend Mietwagen, die kleinere Flotten und einen Uptick in der Reise. In extremen Fällen sind die Mietfahrzeugenpreise auf 700 US-Dollar pro Tag ausgebrochen. Wenn Sie eine spontane Sommerreise planen, könnte Ihr Mietwagen teurer sein als Ihr Flug. Siehe weitere Geschichten auf der Business-Seite des Insiders . Ein Mietwagen könnte den Großteil Ihres Urlaubsbudgets verbrauchen, wenn Sie nicht vorher planen, Experten warnen.

Die Vive Focus 3 konkurriert als Standalone-HMD ein wenig mit der Oculus Quest 2 beziehungsweise der professinal-Variante davon. Sie richtet sich schon preislich nicht an Gamer sondern spricht vor allem Businesskunden aus Wirtschaft und Industrie an. Die Vive Pro 2 hingegen, Nachfolger der Ein weiterer Punkt, der viel Bandbreite benötigt: Die HTC Vive Pro 2 arbeitet mit bis zu 120 Hz. Die Vorgängerheadsets des Unternehmens nutzten maximal 90 Hz. Damit schließt HTC zwar nicht ganz zur Valve Index mit ihren maximal 144 Hz auf – allerdings dürften nicht sehr viele Nutzer den Unterschied

HTC hat mit dem Vive Pro 2 sein nächstes VR-Headset für den PC vorgestellt, das Der Hersteller bewirbt die neue HTC Vive Pro 2 mit " 5 K - Auflösung " von 4.896 × 2.448 Für die Darstellung sorgt ein LC-Display mit RGB-Subpixeln und einer von 90 auf 120 Hertz erhöhten Bildwiederholfrequenz

Wer Steam-Basistationen besitzt, kann die HTC Vive Pro 2 für 799 Euro erwerben. © HTC Wer Steam-Basistationen besitzt, kann die HTC Vive Pro 2 für 799 Euro erwerben.

Vive Pro 2: Bekanntes verbessert

HTC verwendet bei der Neuauflage der Vive Pro eine andere Paneltechnologie: Sie arbeitet statt mit Oled- mit LCD-Technik. Dank der RGB-Matrix sind nun statt zwei drei Subpixel vorhanden, was den Fliegengittereffekt nach Herstelleraussage nahezu eliminieren soll. 4.896 x 2.448 Bildpunkte Gesamtauflösung entsprechen 2.448 x 2.448 Pixel pro Auge. So eine hohe Auflösung bieten die Wettbewerber Oculus, HP und Valve nicht. Nur Neuling Pimax hat eine „8k“-Brille auf dem Markt, die jedoch mit einer niedrigen Bildwiederholfrequenz von 80 Hertz auskommen muss. Auch in diesem Gebiet schlägt die Vive Pro 2 den Marktführer Oculus Quest, der das Feature jedoch für das zweite Quartal 2021 angekündigt hat. Wie der Vive-Pro-Vorgänger arbeitet sie noch mit 90 Hertz, die meiste Zeit sogar mit nur 70 Hertz.

Galaxy Book, Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 360: Samsung stellt neue Laptops vor

  Galaxy Book, Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 360: Samsung stellt neue Laptops vor Seit dem vergangenen Jahr ist Samsung mit seinen Notebooks wieder auf dem deutschen Markt vertreten. Man hätte sich vermutlich keinen günstigeren Zeitpunkt aussuchen können, denn wie wir wissen, ist die Nachfrage nach derartigen Geräten regelrecht explodiert. Heute legt Samsung nach und präsentiert mit dem Galaxy Book, dem Galaxy Book Pro und dem Galaxy Book Pro […]Das Galaxy Book Pro und das Galaxy Book Pro 360 peilen das Premium-Segment an und sind mit einem OLED FullHD-Display ausgestattet. während das Galaxy Book mit dreistelligen Preisen (außer bei der LTE-Version) den Massenmarkt anvisiert. Alle neuen Geräte sind ab dem 14. Mai auf dem deutschen Markt erhältlich.

[ ] Bei der Vive Pro Auflösung mit 120 Hz kommt doch im Moment keine Grafikkarte zurecht?! Oder hat HTC hier Software Optimierungen geplant? Klicke in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen. Unabhängig davon, dass ich jetzt mal davon ausgehe, dass Du die Vive Pro 2 meinst Auf den Vergleich der Specs von Vive Pro und Pro 2 angesprochen, hat der HTC -Verantwortliche mal munter horizontal und diagonal durcheinandergewürfelt. Da ist dann in der Tat der Eindruck entstanden, dass HTC nicht weiß, wovon sie reden. Deshalb sollte man eher von einem Standard-FoV ausgehen.

HTC hat auf der Vivecon 2021 das VR-Headset Vive Pro 2 für Gamer und das Business-Headset Focus 3 vorgestellt. Die beiden VR-Brillen setzen auf eine 5 K - Auflösung und ein weites 120 -Grad-Sichtfeld. Die Gläser der neuen VR-Brillen haben jeweils eine Auflösung von 2.448 x 2.448 Pixeln. Das ergibt zusammen annähernd eine 5 K - Auflösung von 4.896 x 2.448 Bildpunkten. Die Bildwiederholrate der Gaming-fokussierten Vive Pro 2 liegt bei flüssigen 120 Bildern pro Sekunde, mit dem Vive WLAN Adapter werden 90 Hertz daraus. Die Focus 3 für Business-Anwendungen begnügt sich mit maximal

Mehr Sichtfeld und rückwärtskompatibel

Auch beim Sichtfeld hat der Hersteller der neuen Vive ein Upgrade verpasst: Nun sind 120 Grad möglich, knapp 10 Grad mehr als beim Vorgänger. Um die beiden miteinander kompatibel zu halten, hat HTC zusammen mit Nvidia und AMD die Stream-Kompression optimiert. So können auch Vive-Pro-kompatible Grafikkarten von der Neuauflage profitieren, und die Bildausgabe über Displayport 1.2 gelingt verlustfrei. Displayport 1.4 liefert die 120-Hertz-Frequenz kompressionsfrei. Das neue VR-Produkt bietet zudem feinjustierbare Regler für den Augenabstand (IPD), ein bequemeres Kopfband und HiRes-zertifizierte Kopfhörer, die 3D-Raumklang beherrschen. Alternativ kann man eigene verwenden. Um die Ansteuerung über SteamVR-Basisstationen kommt man nicht herum – die Pro 2 arbeitet mit beiden Versionen zusammen. Die Vive Pro 2 kostet 799 Euro und ist ab 3. Juni erhältlich. Vorbesitzer der Vive Pro erhalten bis zum Marktstart 60 Euro Rabatt. Das Paket samt Basisstationen und Controllern der Vorgeneration liegt bei 1.399 Euro.

Hertz fühlt den Schmerz als Mietgesellschaften an, um den gebrauchten Markt für Autos zu suchen von Tausenden von Autos von ihren Flotten, als große Namen wie Hertz und Enterprise ihre untere Linie angesichts eines beispiellosen Nachfrageabfalls kissen.

 Hertz fühlt den Schmerz als Mietgesellschaften an, um den gebrauchten Markt für Autos zu suchen von Tausenden von Autos von ihren Flotten, als große Namen wie Hertz und Enterprise ihre untere Linie angesichts eines beispiellosen Nachfrageabfalls kissen. , die Autos auf dem gebrauchten Markt erhoben, laut Bloomberg. © vom Antrieb zur Verfügung gestellt Die turbulenten Zeiten halten nicht auf, um die Mietwagenbranche nicht zu fühlen, was sich weiterhin die Schocks der Pandemie in 2021 spürt. Im vergangenen Jahr haben Mietwagenunternehmen Hunderte Tausende von Autos von ihren Flotten, als Große Namen wie Hertz und Enterprise suchten, um ihre untere Linie angesichts eines beispiellosen [...] zu kissen [...] Es ist ein unkonventioneller Schritt, ein

Mit der Vive Pro 2 liefert HTC ein neues VR-Headset für den High-End-Markt, das wie schon der Vorgänger wenig neues aber von allem mehr bietet. Für regulär 799 Euro für das reine Headset schlägt HTC die Konkurrenz auf dem Papier bei Tracking, Auflösung und Field of View. Damit sind offiziell alle Nvidia-Grafikkarten ab der 2000er Serie und AMD Grafikkarten ab der 5000er Serie in der Lage die volle Auflösung bei 120 Hertz zu liefern. Davon unabhängig muss ein Rechner natürlich auch genügend FPS liefern können, was bei der Auflösung auch mit den gängigen VR-Rendering-Tricks

Vive Focus 3 – das VR-Headset von HTC. © HTC Vive Focus 3 – das VR-Headset von HTC.

Vive Focus 3: Autark und leistungsstark

Die herausragenden optischen Eigenschaften der Vive Pro 2 besitzt die Focus-3-Brille ebenfalls, jedoch „nur“ eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Dazu kommt ein extra optimierter Snapdragon-XR-2-Chip, der dank spezieller Kühlung höher takten darf als im Wettbewerber Oculus Quest 2. In Geekbench performte der Prototyp im Singlecore doppelt so gut, im Multicore gar 2,5 Mal so gut. HTC spendierte der Business-Brille acht Gigabyte RAM. Sie lässt sich über USB 3.2, Bluetooth 5.2 + BLE und Wi-Fi 6 ansteuern. Den Akku hat HTC nun auf die Rückseite verbannt. Er ist herausnehm- und austauschbar. Die Lithium-Polymer-Gel-Technologie soll ihn besonders leicht machen. Zudem sorgt eine Schnellladefunktion für eine beschleunigte Ladedauer von 30 Minuten auf 50 Prozent. Vollgeladen soll er die Brille zwei Stunden lang im Betrieb halten können. Ebenfalls neu hat HTC das Inside-out-Tracking-System konzipiert. Das zuständige neuronale Netzwerk sei zudem neu trainiert worden, erklärte Manager Graham Wheeler.

HTC Vive: Neue VR-Brillen für Unternehmen für nächste Woche erwartet

  HTC Vive: Neue VR-Brillen für Unternehmen für nächste Woche erwartet Mit seinen neuen VR-Brillen Vive Pro 2 und Vive Focus 3 Business Edition richtet sich HTC nicht an Gamer, sondern an Firmen. Die Preise bewegen sich angeblich zwischen 842 und 1.474 Euro. © HTC HTC hat viel vor auf der Vivecon: Neue Headsets, Software und Plattformen hat der Konzern angekündigt. Auf der konzerneigenen Messe Vivecon am 11. und 12. Mai stehen möglicherweise neue Business-Produkte im Vordergrund. Protocol berichtet im Vorfeld, die Brillen kämen noch im Mai unter den Namen Vive Pro 2 und Vive Focus 3 Business Edition auf den Markt.

Neu: Zubehör und Software

Die neuen VR-Controller, die im Paket inklusive sind, fallen nun leichter und ergonomischer aus. 15 Stunden Laufzeit gibt HTC für sie an. Die Vorgänger standen im Ruf, schnell leergelaufen zu sein. Die Trackingdaten speichert die Brille übrigens lokal und verschlüsselt. Auch beim Gehäuse hat sich etwas getan: Es besteht nun aus einer Magnesiumlegierung, die 20 Prozent leichter und 500 Prozent stabiler als herkömmliche Kunststoffe sein soll. HTC setzt bei der Focus 3 auf offene Lautsprecher mit Doppeltreiberpaar. Das Unternehmen hat zudem das zuständige Betriebssystem auf Version 2.0 gebracht. Es liefert mit „Vive Business“ eine neue Software-Suite mit, die Geschäftskunden helfen soll, das Beste aus dem Produkt herauszuholen. Die Vive Focus 3 ist ab 27. Juni für Gewerbetreibende erhältlich. Für rund 1.400 Euro erhalten sie neben Brille und Controllern zwei Jahre Business-Garantie und -Services.

HERTZ'S Kapitel 11 Umstrukturierungsplan wurde von einem Insolvenzgericht bestätigt, ebnete den Weg für einen Aktionär der $ 1 Milliarde-Aktionär .
© Edward BERTHELOT / GETTY-Bilder Edward Berthelot / Getty Images Hertz sagte Donnerstag Sein Umstrukturierungsplan wurde vom Gericht bestätigt, und es ist auf dem Laufenden der Insolvenz am 30. Juni zu sein. Die Ausfahrt ebnet den Weg für Gläubiger, die in voller und bestehender Aktionäre zu zahlen sind, um mehr als 1 Milliarde US-Dollar zu erhalten Wert. In der Regel würden in einem Corporate Insolvenzfall wie Hertzs ​​Beteiligungsaktionäre nichts erhalten.

Siehe auch