Digital: Microsoft-Chef teasert größtes Windows-Update der letzten Dekade an

Microsoft fällt Windows 10x, bevor es jemals gestartet wurde

 Microsoft fällt Windows 10x, bevor es jemals gestartet wurde © ZDNET Sehen Sie, wie Microsoft Surface PC für Sie für Sie ist die beste Oberfläche? Sehen Sie, an welchen Microsoft Surface-PC für Sie passbar ist Microsofts ständig erweiterte Aufstellung von Oberflächen-PCs deckt jetzt ein breites Spektrum an Hardwarefaktoren und Preispunkten ab. Hier ist ein Feldhandbuch zum Sortieren, welcher Surface-PC auf Ihrer Shortlist sein sollte.

Microsoft hat auf der Entwicklerkonferenz Build 2021 kaum über Windows gesprochen. Der Grund dafür: Der Konzern aus Redmond werde „bald“ eines der bedeutendsten Updates für Windows in den letzten zehn Jahren vorstellen.

Windows „Sun Valley“ – ohne die „10“? © Microsoft Windows „Sun Valley“ – ohne die „10“?

Bei Microsofts virtuell stattfindender Build-Konferenz, die am Dienstag mit einer Keynote von Satya Nadella eröffnet wurde, stehen Entwicklerthemen im Fokus. Daher spielte Windows keine große Rolle, stattdessen ging es eher um Neuigkeiten rund um neue Möglichkeiten von Teams, Azure und mehr. Windows sei Nadella zufolge aber wichtiger denn je, daher werde der Konzern neue Details für sein Desktop-Betriebssystem separat enthüllen. „Die nächste Generation von Windows“ soll in den nächsten Wochen vorgestellt werden, verkündete der Microsoft-Chef.

Microsoft setzt offiziell den Kibosh auf Windows 10x

 Microsoft setzt offiziell den Kibosh auf Windows 10x Windows 10x ist tot, bevor es sogar eine Chance hatte, zu leben. Am Dienstag kündigte Microsoft formal und teilte schließlich an, dass er den Stecker an dem Wohlbekämpfern an Chrome-Betriebssystem zog. Stattdessen werden einige der Kerntechnologien in 10x in anderen Produkten auftauchen.

Massives Windows-Update soll in den kommenden Wochen enthüllt werden

Laut Nadella handelt es sich um „eines der bedeutendsten Updates für Windows des letzten Jahrzehnts“. Es werde Entwicklern und Kreativen größere wirtschaftliche Möglichkeiten eröffnen. „Ich habe es in den letzten Monaten selbst gehostet, und ich bin unglaublich aufgeregt über die nächste Generation von Windows“, so der Microsoft-CEO.

Mit dem großen Update wolle „Microsoft mehr Möglichkeiten für jeden Windows-Entwickler von heute schaffen und jeden Kreativen willkommen heißen, der auf der Suche nach der innovativsten, neuen, offenen Plattform ist, um Anwendungen zu erstellen, zu vertreiben und zu monetarisieren“, erklärte Nadella weiter. „Wir freuen uns darauf, sehr bald mehr zu verraten.“

NTLite: Programmvorstellung, Rabattaktion und Gewinnspiel (Werbung)

  NTLite: Programmvorstellung, Rabattaktion und Gewinnspiel (Werbung) Das Programm NTLite ist ein sehr mächtiges Werkzeug für die angepasste Windows-Installation. Neben der Integration von Windows Updates und Service Packs bei Live- sowie Offlinesystemen unterstützt es auch die Integration von Treibern, Sprachpaketen sowie verschiedenster Anwendungen. Auch ein unbeaufsichtigtes Windows-Setup inklusive Festplatten-Partitionierung und der Aktivierung bzw. Deaktivierung von Windows-Komponenten ist möglich. Unterstützt werden alle gängigen Windows-Versionen von Windows 7 bis Windows 10, sowie Windows Server ab Version 2008R2 bis hin zu Windows Server 2022. NTLite unterstützt 32 und 64 bit-Systeme.

Windows 10: Microsoft bereitet massives Update mit Redesign vor

Nächste Windows-Generation – ohne die „10“?

Microsoft selbst hat bisher wenig über die nächste Generation verraten, allerdings ist schon jetzt klar, dass das Update, das unter dem Codenamen Sun Valley entwickelt wird, ein massives optisches Redesign mit sich bringen wird. Ein Teil des größeren Redesigns hat schon begonnen: So hat Microsoft neue System-Icons, Verbesserungen im Datei-Manager und das Ende der Symbole aus der Windows-95-Ära angekündigt. Zudem sei mit einem neuen Windows-App-Store zu rechnen, der es Entwicklern erlauben könnte, jede Windows-Anwendung einzureichen – auch Browser wie Chrome oder Firefox, die bislang außen vor blieben.

Gerüchten zufolge könnte Microsoft gar alternative Handelsplattformen von Drittanbietern innerhalb von Apps zulassen, die aktuell im Rechtsstreit zwischen Epic und Apple im Fokus stehen. Durch eine Öffnung des Windows-App-Stores könnten Entwickler Abgaben von zwölf Prozent bei Spielen respektive 15 Prozent bei Apps an Microsoft vermeiden.

Windows 11 naht: Microsoft hat Windows 10 ein Ablaufdatum verpasst

  Windows 11 naht: Microsoft hat Windows 10 ein Ablaufdatum verpasst Microsoft hat seinem Betriebssystem Windows 10 ein Ablaufdatum verpasst. Das bedeutet, dass der Konzern am 24. Juni womöglich wirklich Windows 11 ankündigen wird. Dezente Hinweise sprechen dafür. © Microsoft Windows 11 wird wohl am 24. Juni angekündigt. Eigentlich sollte Windows 10 die letzte Version des Betriebssystems aus dem Hause Microsoft sein. Das zumindest sagte der Softwarehersteller aus Redmond bei der Ankündigung vor etwa sechs Jahren. Nun ist aufgefallen, dass Microsoft dem OS ein finales Ablaufdatum gegeben hat. Demzufolge soll die Unterstützung sowohl von Windows 10 Home als auch Pro am 14.

Nicht ignorieren sollte man zudem Nadellas Wortwahl: Er sprach nicht explizit von Windows 10, sondern von der „nächsten Generation von Windows“. Microsoft sprich in der Regel stets von Windows 10 – die nun gewählte Formulierung könnte darauf hindeuten, dass Microsoft sich mit dem großen Update komplett von den Nummern in seinen Windows-Versionen trennen wird, sodass der Konzern nur noch von „Windows“ spricht – oder im Herbst steht Windows 11 an. Übrigens spricht nicht nur Nadella von der „nächsten Windows-Generation“: Der Surface-Chef Panos Panay nutzte diese Umschreibung schon im März während eines Fireside-Chats, wie Windows-Central anmerkt.

Microsoft sprengten einfach den einzigen Grund auf, warum Sie keinen Linux-Desktop .
verwenden können, Microsoft hat gerade die Version von Windows 365 und Cloud PC angekündigt. Mit diesem neuen Dienst, der auf der Spitze des Azure Virtual Desktop , , erstellt wurde, können Sie ihre Windows 10 und letztendlich Windows 11, Desktop , Apps, Tools, Daten und Einstellungen auf Ihre persönlichen und Arbeitsgeräte einschließlich Windows-PCs (natürlich !) Aber Macs, iPads, Linux- und Android-Geräte.

Siehe auch