Digital: Harmony OS 2.0: Huaweis Android-Alternative will alle Geräte besser miteinander vernetzen

Logitech tötet Harmony Universal-Remotes News: Logitech hat die Harmony-Linie der Fernbedienung getötet. Wenn Sie eine Harmonie-Fernbedienung besitzen oder einen kaufen wollten, atmen Sie einen Atemzug. Ab sofort sagt das Unternehmen, dass es weiterhin b

 Logitech tötet Harmony Universal-Remotes News: Logitech hat die Harmony-Linie der Fernbedienung getötet. Wenn Sie eine Harmonie-Fernbedienung besitzen oder einen kaufen wollten, atmen Sie einen Atemzug. Ab sofort sagt das Unternehmen, dass es weiterhin b © Foto: ARAYA DIAZ (Getty Images) in einem Beitrag auf der -Logitech-Unterstützung Am Freitag sagte das Unternehmen, dass seine Harmonie-Remoten weiterhin durch verschiedene Einzelhändler zur Verfügung stehen, es wird aufhören, sie vorwärts zu bewegen. Dennoch scheint dies nicht, als würde dies den aktuellen oder sogar neuen Harmonie-Benutzern auswirken, zumindest der Weg, den Logitech es erklärt. "Wir erwarten von dieser Ankündigung keine Auswirkungen auf unsere Kunden.

Mit dem neuen Betriebssystem Harmony OS 2.0 hat Huawei den nächsten großen Schritt zur Abnabelung von Google angekündigt. Das bietet die OS-Version, die ohne Google-Dienste daherkommt und Huaweis Ökosystem stärken soll.

Harmony OS 2.0: Die Nutzeroberfläche soll sich geräteübergreifend einheitlich anfühlen. © t3n; Huawei Harmony OS 2.0: Die Nutzeroberfläche soll sich geräteübergreifend einheitlich anfühlen.

Zwei Jahre, nachdem Huawei unter der Trump-Regierung auf die Entity-Liste der USA gesetzt worden war und damit Zugriff auf die Google-Dienste und weitere Handelspartner verloren hat, ist Harmony OS 2.0 offiziell. Huawei hatte das neue Betriebssystem im Sommer 2020 angekündigt und angegeben, dass erste Smartphones 2021 mit dem OS ausgestattet werden sollen.

Logitech Harmony Universal-Remote-Remote-Auslösende

 Logitech Harmony Universal-Remote-Remote-Auslösende Sounds wie Harmony Universal-Fernbedienungen werden ausgeblendet. Logitech sagte Freitag, dass es nicht mehr die Gadgets mehr herstellen wird - sollen Ihr Wrangling eines Multi-Component-Heimkinosystems vereinfachen - obwohl sie noch eine Weile von verschiedenen Einzelhändlern zur Verfügung stehen. © bereitgestellt von CNET der Harmony Elite. Panik nicht, wenn Sie ein Harmonie-Fan sind; Logitech sagt, dass das Unternehmen Sie nicht leer lässt.

Harmony OS 2.0 basiert laut Huawei nicht auf Android

Harmony OS 2.0 soll auf verschiedenen Gerätekategorien von MP3-Player und Smartspeaker über Smartphones und Tablets bis hin zu Autos und dem Internet der Dinge laufen. Zunächst hat der Hersteller seine ersten Smartwatches und Tablets auf Harmony-OS-Basis für den deutschen Markt enthüllt. Per Update soll das neue Betriebssystem auf Smartphones wie dem P40 Pro (Test) und weiteren Geräten landen.

Das Huawei Matepad Pro 12.6 ist eines der ersten Produkte mit Harmony OS 2.0. (Bild: Huawei)

Im Zuge der Produktankündigungen der Huawei Watch 3 (Pro) und neuen Matepad-Modellen hat Huawei erste Details zu Harmony OS 2.0 verraten. Zudem stellt das Unternehmen in einem t3n vorliegenden Statement klar, dass Harmony OS nicht auf der Basis des Android-Open-Source-Projekts entwickelt werde. Stattdessen basiere es auf dem Open-Harmony-Projekt. Bei Open Harmony handle es sich um ein Open-Source-Projekt, das von der Open-Atom-Foundation betrieben werde.

Android 12: Google kündigt größtes Design-Update seit 2014 an

  Android 12: Google kündigt größtes Design-Update seit 2014 an Google hat im Zuge seiner Entwicklerkonferenz Google I/O 2021 ein großes Redesign und neue Funktionen für Android 12 angekündigt. Außerdem steht die erste öffentliche Beta zum Download bereit. © Google Android 12. Zwischen März und April 2021 hat Google Entwicklervorschau-Versionen von Android 12 mit allerlei kleinen und größeren neuen Funktionen veröffentlicht. Mit der ersten Beta-Version, die Google nun zur I/O 2021 präsentiert hat, enthüllt das Unternehmen sein bisher größtes Design-Update für Android, wie im Vorhinein schon teilweise durchgesickert war.

Ganz ohne Android (AOSP) komme Huawei aber nicht aus: „Um sicherzustellen, dass unsere bestehenden Benutzer weiterhin die Erfahrungen genießen können, mit denen sie bei unseren Telefonen und Tablets vertraut sind, verwendet Huawei den Open-Source-Code von AOSP in Harmony OS unter der Bedingung, dass die Open-Source-Lizenzregeln eingehalten und die damit verbundenen Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen erfüllt werden.“

Zuletzt deutete sich an, dass das neue OS vorerst doch der Android-Platform erhalten bleiben dürfte. Der große Unterschied ist vor allem der Ausbau der geräteübergreifenden Kommunikation. Das ist über Harmony OS 2.0 offiziell bekannt.

Harmony OS 2.0 soll mehrere Geräte zu einem „Supergerät“ vereinen

Mit Harmony OS 2.0 setzt Huawei seine 1+8+N-Strategie fort, um möglichst viele Geräte – sowohl eigene als auch die von Drittanbietern – nahtlos untereinander zu verknüpfen.

Auburn North Public School-Programm hilft, Flüchtlingseltern zu entwickeln, die lebenslange Fähigkeiten und Freundschaften entwickeln

 Auburn North Public School-Programm hilft, Flüchtlingseltern zu entwickeln, die lebenslange Fähigkeiten und Freundschaften entwickeln ©, die von ABC News bereitgestellt wird (ABC Radio Sydney: Housnia Shams) Nachdem er den Krieg in Afghanistan neun Jahren flüchtete, ließ Mutter-of-Three-Gulzewar-Khademi sich im Vorort von Auburn in Westsydney, dankbar, um Australien nach Hause anzurufen. ohne Familie in Australien und begrenztem Englisch, beschloss sie, sich in einem Programm für Eltern an der Grundschule ihrer Kinder, Auburn North Public (Anps) anzumelden.

Die 1 in der Huawei-Logik stellt dabei das Smartphone dar, das als zentrale Anlaufstelle fungiert. Die 8 dient als Platzhalter für Produktkategorien aus den Bereichen Tablets, PCs, Fernseher, Smartwatches, Lautsprecher, Audio-Produkte, AR/VR und Lösungen für das Auto. Das N ist Platzhalter für Internetdienste. Auch die beiden Plus-Symbole haben eine Bedeutung: Sie repräsentieren zum einen die Funktion Huawei Share zum Austausch zwischen Geräten, zum anderen steht das Plus für mobile Datenverbindungen via LTE oder 5G.

Harmony OS 2.0- (Screenshot: t3n: Huawei)

So ist laut Huawei elementarer Bestandteil des neuen OS ein geräteübergreifender Austausch, um „ein bequemes, reibungsloses und vor allem sicheres Erlebnis – vom Smartphone über die Smartwatch bis hin zu Smarthome- und IOT-Geräten“ zu schaffen. Mithilfe von Harmony OS will Huawei zuvor unabhängige Geräte zu einem zusammenhängenden und mächtigen „Supergerät“ verschmelzen, das die Hardware und Ressourcen aller kompatiblen oder geeigneten Produkte kombiniere, erklärt der Hersteller.

Android: Google bringt neue Funktionen ohne großes OS-Update auf viele Smartphones

  Android: Google bringt neue Funktionen ohne großes OS-Update auf viele Smartphones Google hat sechs neue Android-Funktionen angekündigt, die keine neue OS-Version voraussetzen. Selbst auf Android 6.0 lassen sie sich nutzen. Diese Features hat Google als Sommerüberraschung für euch parat. © Google Neue Android-Funktionen Juni 2021. In unregelmäßigen Abständen schiebt Google neue Funktionen für sein Android-Betriebssystem auf alle Smartphones ab Version 6.0 und neuer. Ein großes Update seitens der Hersteller ist dafür nicht nötig, stattdessen nutzt der Hersteller seine Play-Dienste dafür.

Huawei verspricht Entwicklern zudem, mit der „Open-Source-Eignung“ von Harmony OS „die plattformübergreifende Entwicklung von Apps über verschiedene Geräte hinweg einfacher als je zuvor“ zu gestalten.

Für Nutzer soll die Interaktion und Steuerung mehrerer Geräte mittels Harmony OS einfach und intuitiv gestaltet sein. Ein neues Kontrollzentrum unterstütze einfache und intuitive Verbindungen, die ermöglichen sollen, die gewünschten Geräte basierend auf bestimmten Szenarien nahtlos und unkompliziert zu verbinden, verspricht der Hersteller. So sollen etwa Filme mit einem einzigen Wisch über das Smartscreen-Symbol vom Smartphone auf den Fernseher projiziert werden können. Bei der Wahl der Audioausgabe genüge künftig ein Verschieben des Kopfhörersymbols, um den Ton vom Lautsprecher auf kompatible Geräte wie etwa die neu angekündigten Freebuds 4 zu übertragen.

Harmony OS 2.0: Apps mit einem Wisch überall

In Harmony OS 2.0 sollen mit einem Wisch Geräte schnell miteinander verbunden werden. (Screenshot: t3n: Huawei)

Auch hinsichtlich der App-Nutzung soll Harmony OS neue Möglichkeiten bieten: Anwendungen lassen sich laut Huawei beliebig zwischen verschiedenen Geräten hin- und herschieben, ohne sie auf den jeweiligen Geräten installieren zu müssen. Auf diese Weise seien Funktionen und Dienste „immer und überall auf jedem verbundenen Gerät synchron verfügbar“. Als Beispiel nennt Huawei etwa laufende Games, die ohne Unterbrechung mit einem Wisch auf das Matepad Pro 12.6 oder den Fernseher verschoben werden können. Der Verbindungsaufbau zwischen den Geräten erfolge direkt per WLAN oder Bluetooth.

Nottingham Forest Dealt Transfer-Schlag als europäischer Seiten-Auge-Deal für den 30-jährigen

 Nottingham Forest Dealt Transfer-Schlag als europäischer Seiten-Auge-Deal für den 30-jährigen Nottingham Forest Manager Chris Hugghton bauen einen Kader auf, der in der Lage ist, nächstes Jahr in der Meisterschaft in der Meisterschaft nach einer Kampagne aus 2020/21 aufzubauen die im Club kulminiert, um sich mit einem 17. Platz abzurufen.

Das Kontroll-Panel von Harmony OS 2.0. (Screenshot: t3n: Huawei)

Zudem wird aus Huaweis Hilink, mit dem sich smarte Geräte in den Huawei-Kosmos integrieren lassen (das N), Harmony OS Connect. Mithilfe dieser Funktion könne man Kühlschränke, Backöfen oder Kaffeemaschinen per NFC mit einem einzigen Tap mit dem Smartphone verbinden und die Küche so in einen persönlichen Gesundheitscoach verwandeln, der Rezepte vorschlagen oder über die Haltbarkeit der Lebensmittel informieren kann.

Harmony OS 2.0: Mit neuer aufgeräumter Oberfläche

Nicht nur der Unterbau von Harmony OS ist neu, sondern auch die Nutzeroberfläche: Der Startbildschirm ist Huawei zufolge schlank und organisiert. Service-Widgets seien „kinderleicht“ erstellbar, mit denen aktuelle Nachrichten oder das Wetter in Echtzeit angezeigt werden könne. Jedes verbundene Gerät besitzt ein eigenes Widget, so Huawei.

Harmony OS 2.0: Die Nutzeroberfläche soll sich geräteübergreifend einheitlich anfühlen. (Screenshot: t3n; Huawei)

Für das OS habe Huawei eigens die neue Schriftart Harmony OS Sans und passende „Gravitationsanimationen“ entwickelt, die ein „einheitliches wie vertrautes Gefühl über alle Harmony-OS-Geräte“ liefern sollen.

Weiter soll Harmony OS mit Fokus auf Langlebigkeit entwickelt worden sein, sodass ein Gerät auch nach nach 36 Monaten Nutzung noch flüssig laufen soll. Zudem sei das auf spezifische Geräte konzipierte Grundgerüst und eine intelligente App-Verwaltung entwickelte OS für eine längere Akkulaufzeit ausgelegt.

Android 12: Beta 3 bringt finale Schnittstellen, Scrolling-Screenshots und mehr

  Android 12: Beta 3 bringt finale Schnittstellen, Scrolling-Screenshots und mehr Google hat die dritte Beta von Android 12 für Pixel-Phones und ausgewählte andere Geräte veröffentlicht. Mit an Bord sind finale API, besseres Auto-Rotate, Scrolling-Screenshots und mehr. © Google Android 12 bekommt neues Design. Rund einen Monat nach der zweiten Beta der kommenden mobilen Betriebssytemversion hat Google jetzt die Android 12 Beta 3 veröffentlicht. Sie steht Nutzer:innen von Pixel-Phones und unterstützten Smartphones anderer Hersteller wie Sharp oder TCL zum Download zur Verfügung. Neben interessanten neuen Features bringt Beta 3 die finalen Android-12-API sowie das offizielle SDK.

Harmony OS 2.0: Huawei verspricht Datenschutz und Privatsphäre

Das Thema Sicherheit und Privatsphäre soll auch bei Huaweis Harmony OS eine Rolle spielen. So sei das zentrale Prinzip, sicherzustellen, dass nur die richtige Person auf die jeweiligen Geräte zugreifen könne. Ferner verwalte Harmony OS die Benutzerdaten nach Kategorien und schütze Geräte nach Stufen, indem es spezifische Sicherheitsschwellen für „Super Devices“ festlege, erklärt Huawei. Lediglich Geräte, die die entsprechenden Sicherheitsanforderungen erfüllen, erhalten Zugriff auf die Daten, die ihrer Sicherheitsstufe entsprechen, so der Hersteller. Auf diesem Wege sei die Multi-Device-Collaboration sicher möglich.

Huaweis P50 wird eines der ersten Smartphones mit Harmony OS 2.0 ab Werk. Wann es offiziell angekündigt wird, hat der Hersteller „aus Gründen, die uns allen bekannt sind“ nicht verraten. (Screenshot: t3n; Huawei)

Mit den neuen Matepads und der Watch hat Huawei seine ersten Produkte auf Basis von Harmony OS 2.0 für den deutschen Markt angekündigt. Wie gut die neue Nutzeroberfläche und das komplette dahinterliegende Ökosystem funktionieren, wird erst ein Test zeigen. Jedoch klingt es so, als hätte Huawei den Grad der Zusammenarbeit verschiedener Geräte auf ein neues Level gehoben. Ob Huawei damit aber in Europa ohne den Zugriff auf Google-Services wie Mail, Maps oder Youtube erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. Huawei ist jedenfalls eifrig dabei, sein App-Ökosystem weiter auszubauen und hat mit Stocard bereits eine Alternative zu Google Pay parat.

Android 12 und mehr: Das könnte Google auf der I/O 2021 ankündigen .
Android 12 scheint eines der größten Updates der Geschichte des mobilen Betriebssystems zu werden. Ein Video-Leak zeigt zahlreiche neue Features der neuen OS-Version mit großem Redesign und mehr. © Jon Prosser; Renders by Ian So soll das Pixel 6 mit Android 12 aussehen. Am Dienstag findet Googles Keynote zum Auftakt der hauseigenen Entwicklerkonferenz I/O 2021 statt. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr coronabedingt ausfiel, scheint Google in diesem Jahr massiv aufzufahren und wird unter anderem viele neue Funktionen von Android 12 ankündigen.

Siehe auch