Popular News

Finanzen: Pakete werden teurer: Warum DHL im neuen Jahr an der Preisschraube dreht

Taco Bell möchte, dass Sie Ihre Sauce-Pakete zurücksenden, um den Planet

 Taco Bell möchte, dass Sie Ihre Sauce-Pakete zurücksenden, um den Planet bei der Bestellung einer Mahlzeit von Taco Bell zu retten, um eine Handvoll Sauce-Pakete für die Straße zu ergreifen. Die Hälfte Sie werden vorerst verwendet, um auf Ihrem Crunchwrap Supreme oder Doritos Locos Tacos zu ersticken. Die andere Hälfte Sie werden wahrscheinlich sparen, um später aus der Junk-Schublade herauszuziehen, wenn Sie eine Schüssel Reis gemacht haben, um etwas Geschmack hinzuzufügen. Normalerweise werfen Sie den kleinen Ärmel aus Kunststoff aus, wenn Sie es mitnehmen.

Die zur Deutschen Post gehörende DHL hat angekündigt, die Preise für Pakete, die Geschäftskunden verschicken, zu erhöhen. Warum das auch unsere Online-Einkäufe teurer machen könnte.

Pakete werden teurer: Warum DHL im neuen Jahr an der Preisschraube dreht © Hadrian / Shutterstock.com Pakete werden teurer: Warum DHL im neuen Jahr an der Preisschraube dreht

Zum 1. Januar 2022 hat die zur Deutschen Post gehörende DHL angekündigt, die Paketpreise für Geschäftskunden zu erhöhen. Das Unternehmen begründet das mit steigenden Transport- und Personalkosten. Darüber hinaus, so erklärt DHL, investiere man massiv in den Ausbau von Infrastruktur und stütze so das Wachstum der Geschäftskunden. Das Unternehmen will so sicherstellen, die steigenden Paketmengen so sicher wie bisher transportieren zu können.

Mehr als nur elektrisch: Verkehr der Zukunft

  Mehr als nur elektrisch: Verkehr der Zukunft Einfach nur mehr E-Autos, das wird nicht reichen. Im Verkehr muss an vielen Stellschrauben gedreht werden, um mehr Klimaschutz zu erreichen. Welche Technologien die Besten sind, steht noch nicht in allen Bereichen fest. © picture-alliance/dpa/S. Gollnow Provided by Deutsche Welle Wie genau der Verkehr der Zukunft aussehen wird, ist noch nicht sicher, klar ist aber schon jetzt: Weiter so wie bisher darf es im Verkehr nicht gehen.

Mehr zum Thema

Van Assist: So könnte das autonome Zustellfahrzeug der Zukunft aussehen

Kundin erhält ungefragt 100 Pakete von Amazon – das ist drin

Der optimale Versand: So machst du deine Kunden bei der Lieferung glücklich

Bislang hat DHL allerdings weder genaue Preise genannt noch genau kommuniziert, um wie viel Prozent die Pakete teurer werden. Das Unternehmen erklärt aber, dass Pakete mit einem Gewicht von mehr als 20 Kilogramm in höherem Maße betroffen seien, da sie aufwendiger in der Sortierung und Auslieferung seien. In der Tat klassifiziert DHL im Gegensatz zu vielen anderen Logistikunternehmen die Pakete in erster Linie nach ihrem Gewicht und nicht wie viele Mitbewerber nach dem Gurtmaß, also der Summe aus größter und kleinster Kantenlänge.

Motor Racing-Grosjean zum Rennen mit Andretti im Jahr 2022 Indycar Saison

 Motor Racing-Grosjean zum Rennen mit Andretti im Jahr 2022 Indycar Saison (Reuters) - Ehemaliger Formel 1-Fahrer Romain Grosjean Wird in der 2022-Saison für Indycar Racing Outfit Andretti Autosport fahren, kündigte das Team am Freitag an. © Reuters / Mike Dinovo Indycar: Große Maschinenspitzenkühler Grand Prix Grosjean, der im vergangenen Jahr sein Indycar-Debüt mit Dale Coyne Racing machte, gesichert eine Polposition und drei Podestern in seiner Rookie-Saison und wird den DHL-DHL-DHL-Gesponserten Honda-Eintrag von Andrettis dhl sponserten Jahreszeit.

Die Erhöhung betrifft vor allem jene Händler, die mit Listenpreisen arbeiten, weil sie etwa weniger als 5.000 Pakete jährlich versenden. Experten gehen allerdings davon aus, dass auch die Abnehmer größerer Beförderungsmengen, die meist individuelle Verträge mit DHL verhandelt haben, betroffen sein werden, wenn auch in deutlich geringerem Umfang.

Logistikwirtschaft kann sich Aufschläge leisten

Schon in der Vorweihnachtszeit dürfte einmal mehr die Logistikbranche an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. War es in der Vergangenheit gängige Praxis, dass Großkunden bei vielen Versanddienstleistern spontan entstehende Mehrmengen zu den vereinbarten Konditionen abwickeln konnten, verlangen mehrere Unternehmen inzwischen für spontan georderte zusätzliche Beförderungen reguläre Preise oder zumindest einen Aufpreis – ein Umstand, der insbesondere unter Händlern immer wieder zu Verärgerung führt.

Endkunden bekommen die Erhöhung zwar nur unmittelbar zu spüren, da die Privatkundenpreise zumindest in diesem Zusammenhang nicht angehoben werden sollen. Allerdings sind die vor allem im Onlinehandel veranschlagten Preise natürlich ein Kostenfaktor, den der Händler über kurz oder lang auch an die Kunden weiterreicht. Zu erwarten ist dabei, dass vor allem schwere, sperrige Pakete auch hier teurer werden oder – wie bereits in der Vergangenheit – immer häufiger über andere Dienstleister transportiert werden.

Corona in Deutschland : Das Coronavirus dominiert seit Januar 2020 den Alltag in Deutschland – die Chronik .
Der Alltag wird für Geimpfte durch 2G- und 3G-Regeln immer leichter. Erste Lockerungen treten in Kraft. Die Zusammenfassung der aktuellen Lage und der Entscheidungen seit Ausbruch von Covid-19. © dpa Die Corona-Entwicklung und aktuelle Zahlen in Deutschland in der Zusammenfassung: Vom aktuellen Stand bis zum ersten Lockdown 2020. Weltweit steigt die Zahl der Infizierten - aber langsamer. In Deutschland werden zwar immer neue Ansteckungs- und Todesfälle durch das Coronavirus bekannt. Es gibt eine Art Rückkehr zur Normalität, aber nur mit Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln.

Siehe auch