Finanzen: Bill Ackman: Die Omikron-Variante könnte die Aktienmärkte ankurbeln

Omikron-Variante: Biontech hätte eine aktualisierte Version seines Corona-Impfstoffs "in 100 Tagen" fertig

  Omikron-Variante: Biontech hätte eine aktualisierte Version seines Corona-Impfstoffs Die Pharmafirma Biontech könnte innerhalb von hundert Tagen einen angepassten Corona-Impfstoff auf den Markt bringen. Andere Hersteller prüfen ebenfalls.Wissenschaftler aus Südafrika entdeckten die neue Variante zuerst und informierten die Weltöffentlichkeit. Inzwischen wurde Omikron in mehreren anderen Ländern nachgewiesen, darunter Israel, Großbritannien und Belgien. Eine Reihe von Staaten in Europa, Asien und Nordamerika haben deshalb bereits Reisebeschränkungen eingeführt. Es ist noch nicht klar, ob die bestehenden Covid-19-Impfstoffe gegen diese Variante schützen.

Nachdem Bill Ackman im vergangenen Jahr Milliarden durch eine Corona-Wette verdiente, schätzt er nun, dass sich die Omikron-Variante als bullish für die Aktienmärkte herausstellen könnte - unter einer Bedingung.

PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images

• Bill Ackman bekannt für lukrative COVID-Wette

• Ackman: Omikron könnte Bullenmarkt auslösen

• Bullishe Auswirkungen unter einer Bedingung

Omikron-Variante sorgt für Abverkauf am Markt

Der Black Friday war in diesem Jahr überschattet von der neu entdeckten Coronavirus-Variante Omikron. Diese sorgte für Kurseinbrüche an den Aktienmärkten weltweit: Während der DAX um über 4 Prozent abstürzte, stand der EuroSTOXX schlussendlich sogar fast 5 Prozent im Minus, der Dow Jones Industrial sowie der NASDAQ Composite verloren jeweils mehr als 2 Prozent an Wert. Zwar konnten sich die Märkte am Montag nach dem Abverkauf wieder etwas fangen, nur einen Tag später ging es jedoch erneut bergab.

Meldungen zum Coronavirus: Merkel und Scholz wollen am Dienstag mit Länderchefs beraten

  Meldungen zum Coronavirus: Merkel und Scholz wollen am Dienstag mit Länderchefs beraten Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Bundesnotbremse wollen die Spitzenpolitiker über die Corona-Lage sprechen. Der Ministerpräsident von NRW pocht auf schnelle Entscheidungen. Biontech arbeitet an einer Impfstoff-Anpassung.• Biontech arbeitet an einer Impfstoff-Anpassung gegen die Virus-Variante Omikron.

Marktteilnehmer sorgen sich vor neuen Lockdowns, Einschränkungen für Unternehmen und das öffentliche Leben. Darüber hinaus zeigen sich Anleger enorm verunsichert, denn einigen Experten zufolge könnte die neue Variante aufgrund ihrer hohen Anzahl an Mutationen noch ansteckender sein, die Wirksamkeit der bestehenden Impfstoffe zugleich jedoch schwächer. So warnte etwa Moderna-Chef Stephane Bancel kürzlich davor, dass es Monate dauern könnte, bis neue variantenspezifische Impfstoffe in Massen produziert werden könnten. Ihm zufolge werde die Wirksamkeit bestehender Impfstoffe im Vergleich zur Delta-Variante "beträchtlich sinken". "Ich weiß nicht, wie viel, weil wir auf Daten warten müssen. Aber alle Wissenschaftler, mit denen ich gesprochen habe, sagen: ‘Das sieht nicht gut aus’", zitiert ihn Dow Jones Newswires.

Pandemie: Länder erhöhen Druck auf Ampelkoalition – Ruf nach bundesweiter Corona-Notbremse

  Pandemie: Länder erhöhen Druck auf Ampelkoalition – Ruf nach bundesweiter Corona-Notbremse Die Bundesländer fordern zügig strengere Coronamaßnahmen – denn die Omikron-Variante ist auf dem Vormarsch. Schon am Dienstag kommen sie mit Scholz und Merkel zusammen. © dpa Die Zeit drängt: Das neue Omikron-Virus verbreitet sich schnell, vor allem dort, wo viele Menschen aufeinandertreffen, etwa auf Weihnachtsmärkten. Angesichts weiterhin steigender Coronazahlen und der Furcht vor einer Ausbreitung der neuen Omikron-Variante wächst der Druck auf die zukünftige Ampelregierung, das Infektionsgeschehen mit bundesweiten schärferen Maßnahmen einzudämmen.

Bill Ackman: Omikron könnte sich bullish auf Aktienmärkte auswirken

Geht es jedoch nach der Hedgefonds-Koryphäe Bill Ackman, könnte sich die Omikron-Variante auch positiv auf die Aktienmärkt auswirken. Ackman, CEO von Pershing Square Capital, ist unter anderem für seine lukrative COVID-Wette bekannt. Er setzte 2020 darauf, dass die Versicherungsprämien in die Höhe schnellen würden, wenn die Volkswirtschaften zusammenbrechen, berichtet MarketWatch. Durch diese Wette verdiente Ackman stolze 2,6 Milliarden US-Dollar bei einem Investment von 27 Millionen US-Dollar.

Via Twitter erklärte der bekannte US-Investor nun, die neue Variante könnte durchaus bullishe Auswirkungen haben, wenn sich herausstellen sollte, dass es bei der Infektion mit der Variante nur zu leichten bis mittelschweren Symptomen kommt: "Obwohl es noch zu früh ist, um endgültige Daten zu haben, deuten frühe gemeldete Daten darauf hin, dass das Omikron-Virus ‘leichte bis mittelschwere’ Symptome (weniger schwere) verursacht und leichter übertragbar ist".

Später ergänzte Ackman noch, dass sich Omikron bullish auf die Aktienmärkte, aber bearish auf den Anleihemarkt auswirken dürfte.

Ob der prominente Investor mit seiner Einschätzung Recht behält, wird die nächste Zeit zeigen. Redaktion finanzen.net

Corona-Variante Omikron: Schaut nach England, nicht auf die sinkende Inzidenz! .
Corona-Variante Omikron: Schaut nach England, nicht auf die sinkende Inzidenz!Als Premier Boris Johnson im Sommer praktisch sämtliche Corona-Beschränkungen aufhob, gelang ihm ein Überraschungserfolg: Die Infektionszahlen gingen zurück, Sommer, Ferien und einer umsichtigen Bevölkerung sei Dank. Allen voran scheint allerdings die hohe Impfquote die befürchtete Infektionswelle ausgebremst zu haben. Immerhin war Großbritannien in der ersten Jahreshälfte 2021 Europameister im Impfen: 90 Prozent aller Erwachsenen hatten Mitte Juli ihre erste Impfdosis erhalten, 75 Prozent waren voll geimpft.

Siehe auch