Popular News

Finanzen: Kommentar: Deutschland darf sich nicht auf dem Erfolg von Biontech ausruhen

BioNTech-Aktie in Rot: Produktion von an Omikron angepassten Impfstoff - BioNTech erwartet 2022 bis zu 17 Milliarden Euro Impfstoff-Umsatz

  BioNTech-Aktie in Rot: Produktion von an Omikron angepassten Impfstoff - BioNTech erwartet 2022 bis zu 17 Milliarden Euro Impfstoff-Umsatz Das Mainzer Pharmaunternehmen BioNTech und sein US-Partner Pfizer haben mit der Produktion eines an die Omikron-Variante angepassten Corona-Impfstoffs für eine spätere kommerzielle Nutzung begonnen. D © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images Das teilte BioNTech-Chef Ugur Sahin am Dienstag auf einer Gesundheitskonferenz der US-Bank J.P. Morgan mit. Ende Januar werde eine klinische Studie zu dem Impfstoff beginnen. "Wir gehen davon aus, dass wir bis März für eine Belieferung des Marktes bereit sind, wenn die behördlichen Genehmigungen vorliegen.

Die Geschichte des Impfstoffherstellers ist ein Erfolg. Nun muss die Bundesregierung dafür sorgen, dass Deutschland auch für andere Biotechunternehmen attraktiver wird.

Die Corona-Pandemie hat in Deutschland die Biotechnologie in den Fokus gerückt. © dpa Die Corona-Pandemie hat in Deutschland die Biotechnologie in den Fokus gerückt.

Ein ganzes Land sonnt sich im Erfolg einer einzelnen Biotechfirma aus Mainz. In weniger als einem Jahr hat Biontech einen neuartigen Impfstoff gegen das Corona-Virus auf den Markt gebracht und im zweiten Jahr bereits so viele Milliarden damit verdient, dass es laut Berechnungen von Wirtschaftsinstituten fast ein Fünftel zum gesamtdeutschen Wirtschaftswachstum beigetragen hat.

Impf-Panne: Rund 1800 Menschen erhalten abgelaufenes Biontech-Vakzin

  Impf-Panne: Rund 1800 Menschen erhalten abgelaufenes Biontech-Vakzin Die Betreiberfirma des Impfzentrums sprach von menschlichen Versagen. Ein ähnlicher Fall hatte sich bereits zuvor in Köln ereignet.Das bayerische Gesundheitsministerium teilte unterdessen mit, aktuell sei bayernweit ein weiterer Fall bekannt geworden. Details nannte das Ministerium nicht. "Zuständig für das betroffene Impfzentrum ist die Regierung von Oberbayern", sagte ein Ministeriumssprecher.

Nicht nur die USA sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, auch in Deutschland werden Erfolgsgeschichten wahr, die niemand vorhergesehen hat. Aber deshalb ist trotzdem nicht alles gut in Deutschlands Biotechbranche.

Die Stimmung steigt zwar, und die Unternehmen konnten das zweite Jahr in Folge Milliardensummen von Finanzinvestoren einwerben. Aber es gelingt Deutschland nach wie vor nicht, den Unternehmen hierzulande ausreichende Finanzierungsmöglichkeiten zu bieten.

Biotech-Börsengänge finden fast nur noch in den USA statt, weil die Unternehmen dort ein Vielfaches dessen einwerben können, was in Deutschland oder Europa möglich wäre. Mittlerweile dürfte es wahrscheinlich unmöglich oder zumindest eine Frage von jahrelanger Aufbauarbeit sein, den Börsenstandort Deutschland für die Branche wieder so attraktiv zu machen, dass sich hiesige Biotechunternehmen für einen IPO in Frankfurt entscheiden.

DSGVO: Europaparlament missachtet Datenschutz – Warnung an Unternehmen

  DSGVO: Europaparlament missachtet Datenschutz – Warnung an Unternehmen Europäischen Unternehmen drohen Unterlassungsanordnungen durch den Datenschutzbeauftragten. Den Präzedenzfall liefert nun ausgerechnet das EU-Parlament. © dpa Das Parlament hat gegen die selbst mitentwickelten Regeln verstoßen. Daten europäischer Bürger dürfen nicht ohne Weiteres in den USA gespeichert werden. Das besagt ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Sommer 2020. Allerdings verstoßen viele Unternehmen täglich gegen diese Auflage und ebenso das Europaparlament.

Aber das ist auch gar nicht nötig, solange es Deutschland gelingt, als Standort für die Branche so attraktiv zu werden, dass die Firmen mit dem Gang an die US-Börsen nicht auch den Forschungsstandort Deutschland zugunsten der USA aufgeben.

Deutschland fällt im Forschungswettbewerb zurück

Das ist die große Gefahr, die mit der immer größer werdenden Schere der Finanzierungsmöglichkeiten zwischen den USA und Deutschland einhergeht. Die Biotechszene in den USA ist in den großen Clustern an der Ost- sowie Westküste ungleich potenter und vielfältiger und dürfte auch aus Sicht der US-Kapitalgeber vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten für ihre deutschen Investments bieten.

Die neue Bundesregierung kann viel dazu beitragen, dass Deutschland für Biotechunternehmen ein attraktiverer Standort wird, an dem sie auch gerne bleiben.

Ausgründungen von Hochschulen und Forschungsprojekten sollten gezielter gefördert werden. Wissenschaftlerinnen, die Unternehmertum wagen wollen, müssen mit entsprechenden Initiativen unterstützt werden. Förderprogramme wie Go Bio oder für innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen neu aufgelegt werden und speziell auf die Bedürfnisse der Branche ausgerichtet sein. Wenn - wie im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand - nur Unternehmen mit einer ausreichenden Eigenkapitaldecke gefördert werden dürfen, dann fallen viele Medikamentenentwickler durch das Raster. Zum Beispiel, wenn sie ihre Kapitaldecke nahezu aufgebraucht haben für die Entwicklung einer neuen vielversprechenden Therapie.

Kritik an Deutschland: Trotz 2500er-Inzidenz lockert Dänemark seine Corona-Maßnahmen

  Kritik an Deutschland: Trotz 2500er-Inzidenz lockert Dänemark seine Corona-Maßnahmen Im Interview erklärt der Soziologe Merlin Schaeffer, was die Dänen besser machen.Die Sieben-Tage-Inzidenz in Dänemark hat in diesen Tagen einen neuen Rekord erreicht. Nach offiziellen Angaben liegt sie bei rund 2500. Trotzdem sind die Menschen dort ziemlich entspannt. Keine Alarmstimmung, keine strengen Lockdowns, keine Demonstrationen – und ab Sonntag sogar Lockerungen. Die Regierung setzt beim Impfen auf Freiwilligkeit – mit Erfolg.

Regionale Cluster sind der Schlüssel zum Erfolg

Vor allem aber braucht es mehr Initiativen, die medizinische und Biotechkompetenz in Clustern zu bündeln, wie es in Deutschland etwa im Raum München gelungen ist. Mainz, mit Biontech im Zentrum, hat ebenfalls die Chance, zu einem solchen Zentrum zu werden. Kooperationen mit Kliniken, Universitäten und anderen Unternehmen hatte Biontech schon lange vor dem Impfstofferfolg aufgebaut. Ein solches Umfeld bietet dann innovativen Unternehmen und wissenschaftlichen Talenten den geeigneten Rahmen, neue Therapieansätze voranzutreiben.

Damit weitere Biotech-Erfolgsgeschichten in Deutschland geschrieben werden können - nicht nur in Mainz.

Mehr: 2,3 Milliarden Euro frisches Kapital: Deutsche Biotechs erleben Finanzierungsboom

Leserfavoriten: Dax aktuell : Dax schließt ein Prozent im Minus – Anleihemarkt steht vor der Zinswende

Kriegsgefahr : „Moment der Wahrheit“: Nach den Russland-Gesprächen ist vor der Eskalation

Anleger-Umfrage : Erst ein zwischenzeitlicher Ausverkauf dürfte die aktuelle Schwächephase an den Märkten beenden

Nebenwirkungen Booster : Wirkstoffe von Biontech und Moderna: Was über die Auffrischungsimpfung bekannt ist

Autobauer : „CEO der letzten Hoffnung”: Luca de Meo will Renault retten – und setzt dafür auf E-Mobilität

Ukraine-Verhandlungen: Nur noch halbwegs verlässlich .
Ob Nord Stream 2 oder Waffen für die Ukraine: Für den Umgang mit Russland wird Deutschland hart kritisiert. Die Alliierten wären froh, wenn es nicht nur hinterhertrottet. © Janine Schmitz/​photothek.de/​imago images Außenministerin Annalena Baerbock und Bundeskanzler Olaf Scholz (M.) im Gespräch mit anderen Kabinettskollegen Diplomatie allein reicht nicht aus, um Wladimir Putin vom Abzug seiner Truppen an der ukrainischen Grenze zu überzeugen, schreibt Gastautorin Liana Fix: Für eine glaubwürdige Sanktionskulisse gegenüber Russland müsse Deutschland deswegen seinen Teil der Last tragen.

Siehe auch