Popular News

Finanzen: Luftfahrt: Boeing schreibt wegen Dreamliner-Problemen erneut einen Milliardenverlust

Emirates Unter ausländischen Fluggesellschaften Absagen US Boeing 777 Flüge als 5G-Frist-Webstühlen

 Emirates Unter ausländischen Fluggesellschaften Absagen US Boeing 777 Flüge als 5G-Frist-Webstühlen ©, die von den Punkten der Punkte bereitgestellt wird MSN und der Punkte der Punkte können eine Kommission von Kartenausstellern erhalten. Wenn Sie auf der BOEING 777 einer Fremdfluggesellschaft fliegen, sollten Sie den Status des Fluges über den Status des Fluges überprüft werden.

Der Airbus-Konkurrent leidet unter Produktionspannen und dem 737-Desaster. Dennoch investiert Boeing 450 Millionen Dollar ins Flugtaxi-Start-up Wisk.

Der Produktionsstopp des „Dreamliners“ ist einer der Faktoren, der bei Boeing erneut zu Verlusten führt. © dpa Der Produktionsstopp des „Dreamliners“ ist einer der Faktoren, der bei Boeing erneut zu Verlusten führt.

Die Pandemie und Produktionsprobleme beim Langstreckenjet 787 „Dreamliner“ haben dem US-Flugzeugbauer Boeing 2021 einen Verlust von 4,3 Milliarden Dollar eingebracht. Damit verzeichnet der Airbus-Konkurrent zum dritten Mal in Folge im Gesamtjahr ein Milliardenminus. Obwohl der Umsatz im zweiten Coronajahr um sieben Prozent auf 62,3 Milliarden Dollar gestiegen ist, schnitt das Unternehmen deutlich schlechter ab als von Analysten erwartet. Einziger Lichtblick: Der US-Konzern hat wieder einen positiven Cashflow ausgewiesen.

Emirates Präsident: Der 5G SNAFU ist der größte Verschluss, den ich in meiner Karriere erlebt habe Einer der delischsten, völlig unverantwortlichen "er hat in seiner Luftfahrtkarriere gesehen.

 Emirates Präsident: Der 5G SNAFU ist der größte Verschluss, den ich in meiner Karriere erlebt habe Einer der delischsten, völlig unverantwortlichen © Massimo Insabato / Archivio Massimo Insabato / Mondadori-Portfolio / Getty Images A Boeing 777er Emirates Airlines Flugzeuge Landung am internationalen Flughafen Leonardo da Vinci in Fiumicino, Italien am 5. Oktober, 2021. MAJOR International Airlines Scrambling, um Flüge zu ändern oder zu stornieren Die Vereinigten Staaten inmitten von -Unsicherheit über potenzielle Interferenzen zwischen neuen 5G-Mobilfunkdiensten und kritischen Flugzeugtechnologien.

Bei Boeing verschiebt sich die erhoffte Trendwende damit vorerst. Der Konzern hat in den vergangenen Jahren mit den Abstürzen der 737 Max, den Auswirkungen der Coronakrise, den Problemen beim Dreamliner und einem Chefwechsel für Skandale und damit Zweifel gesorgt. Analysten hatten erwartet, dass mit den Zahlen nun bessere Nachrichten kommen.

Vor allem der Auslieferungsstopp beim „Dreamliner“ hat sich negativ ausgewirkt. Boeing teilte mit, dass es wegen Verzögerungen bei den Auslieferungen eine Zusatzbelastung von 3,5 Milliarden Dollar im vierten Quartal verbucht hat. Das hat zu einem Quartalsverlust von 4,54 Milliarden Dollar geführt. Boeing liefert den Dreamliner seit Mai nicht mehr aus. Für das laufende Jahr gibt Boeing keine finanzielle Prognose ab, anders als Zulieferer wie General Electric oder Raytheon Technologies.

Sabine Buder: Wie eine CDU-Politikerin und Tierärztin die Impfkampagne unterstützt

  Sabine Buder: Wie eine CDU-Politikerin und Tierärztin die Impfkampagne unterstützt Sabine Buders Patienten sind sonst meist größer und tragen Fell.Impfalltag in einer Oranienburger Arztpraxis, Routine nach mehr als einem Jahr Impfkampagne. Sabine Buder schaut zu, fragt nach den Kanülen und dem Aufziehen des Impfstoffs. „Also das traue ich mir auch zu“, sagt sie schließlich.

Der Konzern schätzt die Kosten für die Überprüfungen und Überarbeitungen rund um die Produktion des Dreamliners auf insgesamt zwei Milliarden Dollar. Boeing rechnet damit, dass sich diese Arbeit noch bis Ende des kommenden Jahres hinziehen wird. Der Hersteller teilte mit, man sei in detaillierten Gesprächen mit der Flugaufsicht FAA über die notwendigen Maßnahmen, um die Maschinen ausliefern zu können. Es gab keine Angabe, wann das passieren könnte.

„Da sind wir wieder. So, wie wir es mit der 737 Max gesehen haben, häuft Boeing jetzt bei der 787 massive Kosten an, mit keinem klaren Ende in Sicht und dem Schicksal in den Händen der FAA“, schrieb Analyst Rob Stallard von Vertical Research Partners an seine Kunden. Die Unsicherheit rund um den Dreamliner mache aus der Boeing-Aktie eine „weitaus risikoreichere“ Investition als andere Qualitätsnamen aus der Luftfahrt.

Loeb schreibt in Monte Carlo Geschichte

  Loeb schreibt in Monte Carlo Geschichte Sebastien Loeb sichert sich den Gesamtsieg bei der Rallye Monte Carlo. Der Rekordweltmeister löst damit einen Schweden als ältesten Gewinner in der Rallye-WM ab. © Bereitgestellt von sport1.de Loeb schreibt in Monte Carlo Geschichte Rekordweltmeister Sebastien Loeb ist zum ältesten Sieger eines Laufs in der Rallye-Weltmeisterschaft aufgestiegen. Der 47-Jährige sicherte sich am Sonntag im M-Sport Ford den Gesamtsieg bei der Rallye Monte Carlo vor seinem französischen Landsmann Sebastien Ogier im Toyota.

Trotz Absatzkrise investiert Boeing in Flugtaxi-Start-up

Das überarbeitete Unglücksmodell 737 Max darf seit November 2020 wieder ausgeliefert werden. „Wir haben Produktion und Auslieferungen hochgefahren und den 737 Max in fast allen Märkten weltweit sicher wieder in Betrieb gebracht“, sagte Boeing-CEO und Präsident David Calhoun. Im vierten Quartal haben Fluggesellschaften von dem einst extrem beliebten Mittelstreckenflieger insgesamt 164 bestellt.

Trotz der Probleme und der schlechten finanziellen Lage hat Boeing diese Woche mit der Ankündigung überrascht, umgerechnet knapp 400 Millionen Euro in das Flugtaxi-Start-up Wisk zu investieren. Der US-Konzern will sich damit vor allem einen Einblick in die Technik der autonomen Flugzeuge kaufen. Während Airbus daran intern arbeitet, kauft Boeing das Know-how ein.

AMPERSANDgt;AMPERSANDgt; Airbus hat Boeing 2021 zum dritten Mal in Folge distanziert. Lesen Sie hier, warum den US-Konzern trotzdem noch niemand abschreiben sollte.

Laut Boeings Chefstratege Marc Allen wird der Flugzeughersteller Wisk nicht nur finanziell, sondern auch technisch unterstützen. Das Start-up entwickelt derzeit ein viersitziges elektrisches Flugzeug und strebt die Betriebserlaubnis durch die US-Behörden an. Miteigentümer Wisks ist die Kitty Hawk Corp, ein Flugtaxi-Pionier, der von Google-Mitbegründer Larry Page finanziert und vom Deutschen Sebastian Thrun geleitet wird. Der war zuvor an der Entwicklung von selbstfahrenden Autos bei Google beteiligt.

Taylor Swift Blasts Damon Albarn über 'schädliche' Anschuldigungen

 Taylor Swift Blasts Damon Albarn über 'schädliche' Anschuldigungen Taylor Swift hat Rubbised Damon Albarns "schädliche" Anschuldigung, dass sie ihre eigenen Songs nicht schreibt. © Bang Showbiz Taylor Swift hat bei Damon Albarn auf Twitter zurück in Damon Albarn auf Twitter , der den grammy-winning-Stern in Twitter gebracht hat, um auf den 53-jährigen Musiker zurückzutreten, der in einem kürzlich angekündigten Interview angeht, das Taylor, 32, andere hat Menschen, um ihre Grafik-Treffer zu schreiben.

„Mit der Investition in Wisk hat Boeing sich entschieden, die Technologie für selbstfliegende Flugzeuge lieber zu kaufen als selbst aufzubauen. Das ist ein risikoreicher und fragwürdiger Schritt“, meint der Luftfahrtexperte Henry Harteveldt von der Atmosphere Research Group. Es sei unklar, ob selbstfliegende Flugzeuge unternehmerisch Sinn ergeben und ob die Flugaufsicht FAA und die Kunden sie akzeptieren werden, gibt er zu bedenken.

Auch die Investition in einen neuen Geschäftszweig an sich hinterfragt der Analyst: „Boeing hat mindestens zwei neue Flugzeugprojekte in die Schublade geräumt“, bemerkt Harteveldt. „In der Zwischenzeit hat Airbus ein viel breiteres Produktportfolio und sichert sich damit mehr Orders bei den Fluggesellschaften“. Zuletzt waren auch bei vielen Investoren immer mehr Zweifel an den vielen Flugtaxi-Start-ups aufgekommen.

Mehr: Von Haustür zu Haustür per Flugtaxi – Airlines wollen die Kurzreisen der Zukunft mitgestalten.

Leserfavoriten: Bauförderungs-Stopp : Was der KfW-Schock für Verbraucher und Immobilienpreise bedeutet

Geldpolitik : „Erstaunliche 180-Grad-Wende“ – Fed könnte für weitere Turbulenzen an den Märkten sorgen

+++ Corona-News +++ : Baden-Württemberg steigt bei Luca-App aus – Lauterbach plädiert für Impfpflicht: „Wir müssen handeln“

Dax aktuell : Dax schließt im Plus – Ist das der Auftakt zur Erholungsrally?

Genesenen- und Impfstatus : Neue RKI-Richtlinie: Wer als vollständig geimpft oder genesen gilt

Handelsblatt-Umfrage: Wegen Corona-Impfpflicht: Kliniken klagen über Kündigungen .
In ersten Kliniken und Pflegeheimen kündigen ungeimpfte Mitarbeiter. Das verschärft die ohnehin angespannte Personallage. Wie eine mögliche allgemeine Impfpflicht in anderen Branchen gesehen wird. © dpa Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Deutschland klagen über Kündigungen, die mit der Impfpflicht im Gesundheitswesen zusammenhängen. Die ersten Kündigungen hat die Klinikleitung schon auf dem Tisch.

Siehe auch