Popular News

Finanzen: Gefangen im Sog: Die Korrelation der Kryptowährungen

Tausende Menschen aus eingekesselter Stadt Mariupol in Sicherheit gebracht

  Tausende Menschen aus eingekesselter Stadt Mariupol in Sicherheit gebracht Saporischschja. Aus der eingekesselten südukrainischen Stadt Mariupol haben sich nach ukrainischen Angaben tausende Menschen in Sicherheit gebracht. Im Laufe des Tages soll es einen neuen Anlauf für die Evakuierungsaktion des Roten Kreuzes geben. © Felipe Dana Aus Mariupol und nahe gelegenen Städten geflüchtete Menschen kommen in Saporischschja an. Mehr als 3000 Mariupoler seien "gerettet" worden, sagte der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj in der Nacht zu Samstag. Im Laufe des Tages soll es einen neuen Anlauf für die Evakuierungsaktion des Roten Kreuzes in Mariupol geben.

Wer sich Kryptowerte ins Portfolio holt, für den ist interessant, inwieweit die Cyberdevisen denselben Bewegungen folgen. Gibt es eine hohe Korrelation, geht der Anleger ein höheres Risiko ein, sollte es am Kryptomarkt abwärts gehen. Binance hat daher untersucht, wie die Kurse der digitalen Währungen im letzten Jahr zusammenhingen.

PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images

• Binance untersucht Korrelation von Kryptowährungen 2019

• Ethereum besitzt höchste Korrelationsrate

• Cosmos am wenigsten beeinflusst

Wer sich für den Kryptomarkt interessiert, dem ist sicher schon aufgefallen, dass die Kurse der Cyberdevisen oft denselben Bewegungen folgen. Kommt beispielsweise der Bitcoin unter Druck leiden darunter meist auch die anderen Altcoins. Es scheint also eine Korrelation der verschiedenen digitalen Währungen zu geben. Wie genau die aussieht, das hat die Kryptobörse Binance in ihrem jährlichen Bericht zur Korrelation von Cyberdevisen analysiert. Hintergrund ist, dass Anleger, die sich Kryptowährung ins Depot holen sich mit ihrer Auswahl von digitalen Coins natürlich gegen etwaige Verluste absichern möchten und Internetwährungen wählen, die nicht zwangsläufig immer gleichzeitig die gleiche Richtung einschlagen.

Tesla-Chef wird größter Twitter-Aktionär: Was hat Musk mit der großen Beteiligung vor?

  Tesla-Chef wird größter Twitter-Aktionär: Was hat Musk mit der großen Beteiligung vor? Der Tesla-Chef hält sich bedeckt.Erst vor rund einer Woche holte Musk bei Twitter-Nutzern Meinungen darüber ein, ob der Dienst sich rigoros an den Grundsatz der Redefreiheit halte. „Die Konsequenzen dieser Umfrage werden bedeutend sein“, schrieb er dazu. In der nichtrepräsentativen Befragung befanden 70 Prozent, dass Twitter die Redefreiheit nicht konsequent genug umsetze.

So misst sich die Korrelation

"Korrelation misst statistisch die Stärke einer linearen Beziehung zwischen zwei relativen Bewegungen von zwei Variablen und reicht von -1 bis +1", definiert Binance die zu ermittelnde Größe. Dabei wird davon ausgegangen, dass bei einem Wert von über +0,5 eine positive Korrelation herrscht, das bedeutet beide Kryptowährungen bewegen sich in die gleiche Richtung, teilen aus diesem Grund auch dieselben Risiken. Liegt der ermittelte Wert bei unter -0,5 spricht man von einer negativen Korrelation: die beiden Werte bewegen sich in entgegengesetzte Richtungen. Bei einem Wert nahe Null gibt es keine Korrelation, also keine lineare Beziehung der beiden Variablen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

Börsen: Krieg, Inflation, Pandemie: Preisen die Aktienmärkte die Risiken richtig ein?

  Börsen: Krieg, Inflation, Pandemie: Preisen die Aktienmärkte die Risiken richtig ein? Börsen: Krieg, Inflation, Pandemie: Preisen die Aktienmärkte die Risiken richtig ein? Michael Wilson, Aktienstratege bei Morgan Stanley, warnt seine Kunden: „Die Bärenmarktrally ist vorbei.“ Der Begriff beschreibt eine kurze Phase von steigenden Kurse innerhalb einer längeren Phase von fallenden Kursen (Bärenmarkt). Wilson und sein Team raten daher, die Kurserholung zu nutzen, und Gewinne mitzunehmen.Dax in „stabiler Seitenlage“Wie wackelig die Erholung der Märkte ist, zeigt die Entwicklung vom Mittwoch: Der Dax fiel um mehr als zwei Prozent bis an die Marke von 14.

» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Ethereum an der Spitze der Krypto-Korrelationen

Wie aus der Analyse der 20 an ihrer Marktkapitalisierung gemessenen größten Kryptowährungen hervorgeht, variiert das durchschnittliche Korrelationsspektrum in 2019 zwischen 0,31 und 0,69. Alle digitalen Devisen stehen also in einer positiven Beziehung zueinander. Interessant ist zu sehen, dass nicht etwa Bitcoin am meisten mit den anderen Kryptoassets korreliert, sondern Ethereum an der Spitze steht. Am schwächsten ausgeprägt ist die Verbindung von Cosmos zu anderen Cyberwährungen. Darüber hinaus fand Binance heraus, dass der Bitcoin neben Ethereum am meisten mit Bitcoin Cash und Monero korreliert.

Weitere Ergebnisse

Durch die Analyse der Korrelationen aller Quartale 2019 stellt Binance die Vermutung auf, dass die Beziehung der Kryptowerte zueinander stärker wird, wenn sich der Gesamtmarkt in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Bewegt sich der Markt jedoch auf- oder seitwärts, korrelieren die Cyberdevisen weniger stark miteinander. Hier bedarf es nach Aussage der Kryptobörse jedoch noch weiterer Forschung, um diese Annahme zu untermauern. Darüber hinaus stellte die Analyse fest, dass "programmierbare" Blockchain-Währungen wie Neo, Ether und EOS stärker miteinander korrelieren als "Proof-of-Work"-Coins (Bitcoin, Monero etc.). Generell weist Binance darauf hin, dass es sich bei den ermittelten Daten nur um ein grobes Abbild der Korrelationen handelt. Wie sich die Beziehungen weiterhin entwickeln, bleibt abzuwarten. Redaktion finanzen.net

Rúrik Gíslason und Jasna Fritzi Bauer enttarnt – Finalisten stehen fest .
Köln. Die aktuelle Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ steuert auf ihr Finale zu. Deswegen mussten gleich zwei Stars die Sendung verlassen. Nun stehen vier Figuren im Finale. Ein Überblick. © Benjamin Kis Die neue Staffel von „The Masked Singer“ steht schon in den Startlöchern. Am 19. März 2022 ist es dann soweit. Hier treten Prominente mit einem Lied und  maskiert in Ganzkörperkostümen gegeneinander an. Einen Einblick auf die neuen Kostüme erhalten sie hier. Vorhang auf für die Möwe. Dieser nordische Vogel ist weder zu übersehen noch zu überhören.

Siehe auch