Popular News

Kultur & Showbiz: Ein Sci-Fi-Epos so groß wie "Game Of Thrones": Das sind die gewaltigen Pläne für Apples "Foundation"

'Offizielles Fan-Konvention von Thrones in 2022

 'Offizielles Fan-Konvention von Thrones in 2022 Das "Game of Thrones", das "Game of Thrones", bringen die Welt der Welt von Westeros nach Las Vegas. © Foto: Shutterstock / HBO Kit Harington Als Jon Snow in "Game of Thrones" -Themenunterhaltung feiert die bevorstehende Prequel-Serie, "Haus des Drachen", und das 10-jährige Jubiläum von "Got", indem Sie mitbringen Das Spiel von Thrones offizielles Fan-Übereinkommen von Las Vegas im nächsten Jahr.

Seit vergangenem Freitag gibt es die ersten beiden Folgen von „Foundation“ zu sehen. Die Serie basiert auf der gleichnamigen Romanreihe von Issac Asimov und gilt als eines der größten Werke der Science-Fiction-Literatur überhaupt. Wer schon in das Apple-Original hineingeschaut hat, wird schnell merken, dass sich die Macher der Adaption Großes vorgenommen haben. Doch wie groß genau, das hat Showrunner David S. Goyer („Batman Begins“) nun in einem Interview verraten.

Ein Sci-Fi-Epos so groß wie © Apple TV+ Ein Sci-Fi-Epos so groß wie "Game Of Thrones": Das sind die gewaltigen Pläne für Apples "Foundation" "Foundation" hat einen Plan für 8 Staffeln!

Gegenüber Slash Film erklärte Goyer, wie intensiv er und die Verantwortlichen von Apple TV+ sich schon mit der langfristigen Zukunft von „Foundation“ auseinandergesetzt haben:

Dune ist das größte Kinoevent seit Tenet: 4 Gründe, die selbst Sci-Fi-Skeptische überzeugen

  Dune ist das größte Kinoevent seit Tenet: 4 Gründe, die selbst Sci-Fi-Skeptische überzeugen Ab nächster Woche erobert der Science-Fiction-Blockbuster Dune die große Leinwand. Falls ihr noch skeptisch seid, ob sich ein Kinobesuch lohnt, haben wir fünf Gründe gesammelt, die dafür sprechen. © Warner Bros. Dune ist das größte Kinoevent seit Tenet: 4 Gründe, die selbst Sci-Fi-Skeptische überzeugen Dune ist eines der Bücher, die als unverfilmbar gilt. Obwohl bereits mehrere Versuche unternommen wuurden, Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker als Film oder Serie umzusetzen, existiert für viele Fans die perfekte Dune-Verfilmung noch nicht.

„Als ich den Plan für Staffel 1 präsentiert habe, wusste Apple, dass es eine große Aufgabe war, und sie wollten zumindest wissen, dass ich schon eine Richtung hatte, in die sich zukünftige Staffeln entwickeln würden. Also habe ich ihnen einen losen Plan für acht Staffeln vorgestellt.“

Von vornherein einen Plan für acht Staffeln zu haben, ist schon eine Ansage. Vor allem, da es sich bei „Foundation“ um eine enorm teure Produktion handelt. Mit acht Staffeln würde der Sci-Fi-Epos wohl etwa den Umfang von „Game Of Thrones“ erreichen, da die erste Season von „Foundation“ wie auch die aller meisten „GoT“-Staffeln aus zehn etwa einstündigen Episoden besteht. Angesichts der umfangreichen Vorlage sollte es am nötigen Material jedoch nicht mangeln.

Unfassbare Backstagewünsche der Stars

  Unfassbare Backstagewünsche der Stars Wenn Stars auftreten, reicht ein einfacher Gehaltsscheck oft nicht aus. Sie schicken vor ihrem Auftritt auch einen Rider, also eine Liste mit zusätzlichen Forderungen, an den Veranstaltungsort und der Veranstalter muss diese Forderungen dann erfüllen. Klingt einfach, oder? Nun, ein Grund, warum wir Prominente so lieben, ist, dass sie so lächerlich extravagant sind, und ihre Rider sind da keine Ausnahme. Klicken Sie sich durch diese Galerie, um einige der exorbitantesten Wünsche zu sehen, die Stars hinter den Kulissen geäußert haben – von hyper-spezifischen Essenswünschen über Farbschemata bis hin zu den Namen der am Veranstaltungsort anwesenden Mitarbeiter.

"Foundation" als Sci-Fi-"Game Of Thrones"

David S. Goyer ging im Gespräch mit i auch noch etwas mehr ins Detail, welche Vision ihm für „Foundation“ vorschwebt:

„Ich liebe es, wenn ein kleiner Moment, der in Folge 2 so nebenbei passiert, erst in Folge 8 oder gar in einer späteren Staffel seine Wirkung entfaltet. Ich mag es, wenn sich die Welten dieser großen Epen anfühlen, als würde man sie zu 100 Prozent erleben. Ich mag es, wenn es Grauschattierungen gibt, wenn nicht jede Frage beantwortet wird. [...] Hoffentlich hat das Publikum Geduld, denn wenn wir eine Frage nicht beantwortet haben, dann gibt es einen Grund dafür. Und es liegt nicht daran, dass wir es vergessen hätten.“

Vieles von dem, was Goyer über „Foundation“ sagt, könnte man auch über „Game Of Thrones“ sagen. Oft wurden große Twists viele Staffeln im Voraus mit subtilen Hinweisen vorbereitet. Die Welt von Westeros fühlte sich lebendig und echt an. Es gab zwar gegen Ende ein klar definiertes Gut und Böse, doch die meiste Zeit über war der Fantasy-Epos geprägt von ambivalenten Figuren.

"Foundation" ist das Sci-Fi-Serien-Highlight des Jahres, hat aber auch ein großes Problem

  Mit „Foundation“ startet heute auf Apple TV+ die Serienadaption eines der größten Meisterwerke der Sci-Fi-Literatur. FILMSTARTS-Redakteur Benjamin Hecht hat die ersten 2 Folgen gesehen und ist fasziniert, hat aber auch einen deutlichen Kritikpunkt.In der Theorie hat „Foundation“ das Potenzial alle jemals dagewesenen Science-Fiction-Serien in den Boden zu stampfen. Die Vorlage stammt aus der Feder von Isaac Asimov, einem der angesehensten Sci-Fi-Autoren aller Zeiten. Und „Foundation“ ist nicht einfach nur irgendeines seiner Werke, sondern sein Magnum Opus.

Eine weitere Parallele: „Game Of Thrones“ startete 2011 und lief mit seinen acht Staffeln bis 2019, prägte also ziemlich genau ein Jahrzehnt. „Foundation“ erschien nun 2021 und könnte mit seinen schon lose geplanten acht Staffeln fast die gesamten 2020er-Jahre durchlaufen.

Doch nun kommt es darauf an, ob „Foundation“ überhaupt die nötige Zuschauerschaft an sich binden kann, um ein solches Mammutprojekt wirklich in die Tat umzusetzen. Dass die Serie exklusiv bei Apple TV+ läuft, könnte dabei zur allergrößten Hürde werden. Dennoch: „Foundation“ hat auf jeden Fall eine Menge Potential und die ersten beiden Folgen machen schon mal Lust auf mehr, auch wenn noch nicht alles perfekt ist:

"Foundation" ist das Sci-Fi-Serien-Highlight des Jahres, hat aber auch ein großes Problem

Das passiert heute in den Soaps .
Maja und Florian werden bei "Sturm der Liebe" wieder ein Paar. In "Unter uns" passiert Mareike ein Missgeschick und bei "GZSZ" fürchtet Lilly, dass Nihat etwas vor ihr verbirgt.Maja und Florian sind wieder glücklich vereint. Doch da Florian seinen Job in den USA bereits zugesagt hat, müsste er so bald wie möglich umziehen und würde Maja gern mitnehmen. Diese ist sich jedoch unsicher, ob sie ihre Ausbildung abbrechen soll. Hildegard freut sich sehr mit André über dessen zweiten Stern. Dieser erzählt ihr, dass er zum alljährlichen Sommerfest von Hildegards und Alfons' Nachbarn eingeladen ist.

Siehe auch