Kultur & Showbiz: Royale Trauerphase vorbei: Prinz William und Kate in neuer Rolle

Prinz William & Prinzessin Kate: Tod der Queen — ziehen sie zurück nach London?

  Prinz William & Prinzessin Kate: Tod der Queen — ziehen sie zurück nach London? Für Queen Elizabeth (†96) wollten Prinz William (40) und Prinzessin Kate (40, geborene Kate Middleton) gemeinsam mit ihren Kindern Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) nach Windsor ziehen. Bereits Ende des Sommers wollten der Prinz und die Prinzessin von Wales den Kensington-Palast hinter sich lassen und ins Adelaide Cottage ziehen. Das Cottage liegt nur wenige Gehminuten von Schloss Windsor entfernt, wo die Queen zuletzt ihren Hauptwohnsitz hinverlegte. © WireImage Prinz William & Herzogin Kate: Ab 1000 Euro: Queen-Double Patricia gefragter denn je Your browser does not support this video Letzte Woche, am 07.

London - Die Flaggen auf den Palästen wehen wieder auf vollmast, die Royals sind wieder unterwegs: Die Trauerphase für die gestorbene Queen Elizabeth II. ist nun auch im britischen Königshaus offiziell beendet.

Am Tag nach dem Staatsbegräbnis war die Trauer noch groß. Unzählige Blumen für Queen Elizabeth (†96) wurden niedergelegt. © Bereitgestellt von TAG24 Am Tag nach dem Staatsbegräbnis war die Trauer noch groß. Unzählige Blumen für Queen Elizabeth (†96) wurden niedergelegt.

Am Dienstag kehrte in den royalen Residenzen wieder der Alltag ein. Die nationale Staatstrauer nach dem Tod der Queen endete bereits vor einer Woche.

Die Royal Family hängte eine weitere Trauerwoche an, in der König Charles III. und seine Kinder und Enkel mehr Ruhe und Zeit für private Trauer hatten.

Prinz William & Prinzessin Kate: Versöhnung mit Harry & Meghan nicht von Dauer

  Prinz William & Prinzessin Kate: Versöhnung mit Harry & Meghan nicht von Dauer Der Tod von Queen Elizabeth II. († 96) hat gezeigt: Trauer kann Berge versetzen. Zweieinhalb Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Auftritt zeigten sich Prinz William (40), Prinzessin Kate (40), Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) zusammen in Windsor. Die beiden Brüder und Schwägerinnen schauten sich das Meer an Blumen an, das für ihre verstorbene Großmutter vor den Toren des Schlosses niederlegt wurde. Der schmerzliche Verlust des Familienoberhaupts – für das Quartett eine Chance, seine Differenzen vorerst beiseite zu legen. Doch eine endgültige Versöhnung wird es wohl auch mit dem Tod der Queen nicht geben. BUNTE.

Charles, der aktuell noch in Schottland ist, hatte lediglich am Donnerstag mit dem neuen Finanzminister Kwasi Kwarteng (47) telefoniert, bevor dieser am Freitag seine umstrittenen Haushaltspläne vorstellte.

Die Queen war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben.

Mit der Rückkehr des Alltags beginnt für die Royal Family eine neue Ära.

Nun steht nicht nur Charles an der Spitze der Monarchie, auch William und Kate (beide 40) haben neue Rollen.

Als Prinz und Prinzessin von Wales machten sich die beiden am Dienstag auf den Weg in den westlichen britischen Landesteil.

Prinz William und Kate machten sich am Dienstag auf den Weg nach Wales, um die Beziehung mit den Walisern zu vertiefen. © Bereitgestellt von TAG24 Prinz William und Kate machten sich am Dienstag auf den Weg nach Wales, um die Beziehung mit den Walisern zu vertiefen.

Sie wollten Wales "so schnell wie möglich" besuchen und ihre vertrauensvolle Beziehung mit den Walisern vertiefen, hatte das Paar angekündigt, nachdem König Charles ihnen die neuen Titel verliehen hatte. Zuletzt waren William und Kate rund um das 70-jährige Thronjubiläum der Queen in Wales, das im Juni gefeiert wurde.

kontroverse Behauptungen, dass Prominente .
Prince William und Kate Middleton ausgewichen haben, sind so lange zusammen, dass es schwierig ist, sich eines von ihnen mit jemandem vorzustellen. Aber zu Beginn ihrer Beziehung hatten sie angeblich einen unangenehmen Einlauf mit einem damals abnehmenden Ex von ihm und landeten in einem schockigen Spiel von „Never Have I Ever“.

Siehe auch