Popular News

Sport: Das sind Flicks größte Baustellen

Nationalmannschaft: Bundestrainer Flick erklärt Verzicht auf Hummels

  Nationalmannschaft: Bundestrainer Flick erklärt Verzicht auf Hummels Ein Leistungsträger aus der Premier League fällt im Mittelfeld aus.„Wir alle wissen, was für eine Qualität Mats hat, wenn er bei 100 Prozent und topfit ist. Er legt jetzt den Fokus auf sich und nutzt die Zeit, um zu trainieren“, sagte Flick der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bei der Bekanntgabe seines 23-köpfigen Kaders für die WM-Qualifikationsspiele am 8. Oktober in Hamburg gegen Rumänien und drei Tage später in Skopje gegen Nordmazedonien.

Hansi Flick kann mit dem DFB-Team in Nordmazedonien die Qualifikation für die WM in Katar klarmachen. Vor dem Duell hat er aber noch die ein oder andere Baustelle.

Das sind Flicks größte Baustellen © Bereitgestellt von sport1.de Das sind Flicks größte Baustellen

Um 14.47 Uhr hat die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag das Teamhotel „Gastwerk“ in Hamburg in Richtung Flughafen verlassen. Nächstes Ziel: Skopje!

Am Montagabend wollen Joshua Kimmich und Co. mit einem Sieg in Nordmazedonien (Nordmazedonien - Deutschland ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) den Fünferpack unter Hansi Flick eintüten und vorzeitig das WM-Ticket für Katar 2022 lösen. „Wir wollen uns so schnell wie möglich qualifizieren“, gab der Bundestrainer die Marschroute vor.

Die Baustellen von Hendrik Wüst

  Die Baustellen von Hendrik Wüst Düsseldorf. Der NRW-Verkehrsminister setzt zum Sprung an die Spitze der Landesregierung auf - das ist auch möglich, weil Hendrik Wüst keine ernstzunehmenden Skandale im aktuellen Amt hatte. Er setzt auch auf Radwege sowie den ÖPNV und scheut bei aller Taktik vor harten Entscheidungen nicht zurück. © Weronika Peneshko Hendrik Wüst im Führerstand eines neuen ICE-Zuges. Echte Skandale hatte Hendrik Wüst (CDU) als NRW-Verkehrsminister nicht, aber ein Stauland ist NRW trotzdem geblieben. Eine Zwischenbilanz.Kein Ende der Staus Als die CDU 2016 die Landtagswahl gewann, hatten sie weniger Staus versprochen.

Der knappe 2:1-Sieg gegen Rumänien, bei dem allen voran die Moral und die Einstellung der Mannschaft gestimmt haben, hat allerdings auch ein paar Baustellen aufgezeigt. „Die Analyse des Rumänien-Spiels hat gezeigt, dass in unserem Spiel sehr, sehr viel davon dabei war, was wir uns vorstellen“, befand Flick. „Am Ende haben Kleinigkeiten im Detail gefehlt.“

  • DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Flick gibt Werner volle Rückendeckung

Vor allem die Laufwege und die Positionierung von Stürmer Timo Werner, der auch am Sonntag wieder die volle Rückendeckung von Flick bekam, wurde moniert. Der Chelsea-Stürmer habe sich oft nicht richtig positioniert, befand Flick.

„Man hatte das Gefühl“, so der DFB-Coach, „er war zu sehr mit dem, der den Ball auf Außen hatte, ob Serge (Gnabry) oder Leroy (Sané), auf einer Höhe. Er hatte dann keine Chance, weil er den Ball in den Rücken gespielt bekam. Er muss vielleicht ein bisschen abwarten. Das sind Dinge, die er besser machen kann und die wir auch erwarten von ihm.“

Movie Review: Wurden wir von Daniel Craigs Bindung von Daniel Craig in "Keiner Zeit zum Sterben" erschüttert oder gerührt?

 Movie Review: Wurden wir von Daniel Craigs Bindung von Daniel Craig in Vergessen Sie megalomanische Bösewichte, Femme-Fatales und unerbittliche Attentäter, die größte Bedrohung für Daniel Craigs fünfter und endgültiges Ausflug als -Bond war Covid-19. Das Veröffentlichungsdatum des Blockbusters wurde mehrmals aufgrund der Pandemie verzögert, wobei Gerüchte, die darauf hindeutet, dass er auf einen Streaming-Service fallen gelassen werden könnte.

Neben der falschen Positionierung Werners im Strafraum sah Flick auch das Timing bei der Ballabgabe von den Offensivakteuren wie Leroy Sané, Serge Gnabry oder Marco Reus als verbesserungswürdig an. „Unser Manko war schon, dass immer wieder der letzte Pass und die Präzision gefehlt haben. Das sind Dinge, die wir lernen müssen.“ (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Flicks Rat an seine Jungs mit Blick auf das Nordmazedonien-Spiel: „Vorne nochmal den Kopf hochnehmen, bevor ich den Pass spiele und vielleicht auch mal den Rückraum sehen.“

Funkel spricht von „großem Fortschritt“

Auch im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 war die Nationalmannschaft am Sonntag natürlich Thema.

„Die Mannschaft hat immer wieder versucht, nach vorne zu spielen“, lobte Ex-Bundesligacoach Friedhelm Funkel. „Das ist ein großer Fortschritt gegenüber den Spielen bei der Europameisterschaft, wo viel quer und nach hinten gespielt worden ist.“ SPORT1-Experte Alfred Draxler sprach die Probleme auf bestimmten Positionen an: „Diese Nationalmannschaft hat ein systematisches Problem. Wir haben auf bestimmten Positionen keine Spieler ausgebildet. Wir haben keinen Mittelstürmer. Wir haben auf den Außenbahnen hinten keine Weltklasse.“ (SERVICE: Alles zur deutschen Nationalmannschaft)

Flick sieht DFB-Elf bereit für Frankreich, Italien und Co.

  Flick sieht DFB-Elf bereit für Frankreich, Italien und Co. Skopje. Hansi Flick hat die DFB-Elf im Rekordtempo auf links gedreht – und traut ihr bei der WM den großen Wurf zu. Sogar Siege gegen die Topteams hält er schon wieder für möglich. © Federico Gambarini Laut Bundestrainer Flick ist das DFB-Team bereit für große Gegner. Ein Gläschen Rotwein aufs WM-Ticket? Hansi Flick schaute auf die Flasche nordmazedonischen Wassers in seiner Hand und wiegelte ab. "Ich trinke jetzt erstmal die 'Rosa', dann gucken wir weiter", sagte er und schmunzelte.

Ex-Profi Stefan Effenberg pflichtete Draxler bei.

„Flick muss ein bisschen experimentieren auf den Außenpositionen“, so der SPORT1-Experte. „Die Zeit hat er ja auch noch. Das sind Problempositionen, die oft unterschätzt werden, aber enorm wichtig und wertvoll sind. Robin Gosens war auf einem guten Weg. Der wird wieder zurückkommen und hoffentlich zur WM fit sein. Auf der rechten Position können Jonas Hofmann oder Thilo Kehrer spielen. Die brauchen ein bisschen Zeit, um das Gefühl zu bekommen, bei der Nationalmannschaft angekommen zu sein. Wir werden keinen Reuter, Lahm oder Brehme mehr bekommen, das war absolute Weltklasse. Aber wir sollten Jungs dahinstellen, die internationales Niveau haben.“

Die Null bei den Jokern ist eine von Hütters Baustellen .
Mönchengladbach. Nach neun Spieltagen haben Gladbacher Einwechselspieler noch keinen Treffer beigesteuert. Dabei ist die Bank der Borussen stets namhaft besetzt. Was den Jokern momentan noch fehlt. © Federico Gambarini Diese elf Spieler könnte Adi Hütter am Mittwoch, 27. Oktober (20.45 Uhr) im DFB-Pokal gegen Bayern München beginnen lassen. Es wäre eine Änderung im Vergleich zum 0:1 bei Hertha BSC. Es ist nicht so, dass Borussias Einwechselspieler keine Szenen in Berlin gehabt hätten.

Siehe auch