Popular News

Sport: Kellerduell in Aue - Setzt Schalke Aufholjagd fort?

Corona in Rhein-Berg: Weitere drei Todesfälle – Technik-Probleme bei Datenübertragung

  Corona in Rhein-Berg: Weitere drei Todesfälle – Technik-Probleme bei Datenübertragung Lesen Sie hier alle Entwicklungen zum Coronavirus im Rheinisch-Bergischen Kreis. Sieben Personen, die an Covid-19 erkrankt seien, würden aktuell noch in den vier Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Auf Intensivstationen liege unterdessen keiner der Betroffenen.27 weitere bestätigte Corona-Fälle im Kreisgebiet meldet der Krisenstab für Freitag und Samstag. Die Fallzahlen von Sonntag und Montag hat der Stab für Dienstag angekündigt.

© Bereitgestellt von Heute. Die große Krise von Schalke 04 geht weiter! Der FC Köln besiegte die Königsblauen in letzter Sekunde mit 2:1. Der Traditionsverein steht am Abgrund. Schalke musste sich im Abstiegsduell sogar dem FC Köln geschlagen geben. Als alles nach einem 1:1 aussah, stach Kölns Joker Jan Thielmann in der 93. Minute noch einmal zu. Wintertransfer Klaas-Jan Huntelaar konnte seinen Schalkern nicht helfen, er ist noch angeschlagen. Die Königsblauen lagen nach einer halben Stunde 0:1 zurück: Ralf Fährmann segelte an einem Eckball vorbei, Rafael Czichos war mit dem Kopf zur Stelle.

Schalke 04 hat dem glänzend gestarteten SC Paderborn in der 2. Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zugefügt. Im Westduell siegte der Bundesliga-Absteiger beim Tabellenzweiten dank Simon Terodde mit 1:0 (0:0). Für den Torjäger (63.) war es bereits der siebte Saisontreffer. Die Königsblauen kletterten mit zehn Punkten an die Spitzenteams heran, Paderborn (11) bleibt nach zuvor drei Siegen in Serie erster Verfolger von Jahn Regensburg. "Es war ein wichtiger Treffer zum richtigen Zeitpunkt", sagte der glückliche Matchwinner Terodde bei "Sky": "In der zweiten Hälfte sind wir gut gestartet und

Gleich der Auftakt des 11. Spieltags wartet am Freitagabend mit einem packenden Kellerduell auf, wenn Aue Ingolstadt empfängt. Der HSV steht nach drei Remis in Folge bei heimschwachen Paderbornern auf dem Prüfstand. Nürnberg geht mit breiter Brust in das Duell gegen Heidenheim, Rostock muss bei Spitzenreiter St. Pauli auf seine Fans verzichten.

Unterschiedliche Gefühlswelten: Jubelnde Schalker (l.) und frustierte Auer. © Bereitgestellt von kicker Unterschiedliche Gefühlswelten: Jubelnde Schalker (l.) und frustierte Auer.

11. Spieltag: Schonlau kehrt als HSV-Kapitän nach Paderborn zurück

"Das Erzgebirge hält zamm" - Aue mobilisiert seine Fans gegen Ingolstadt

Auch, wenn sich die Spielzeit noch im ersten Drittel befindet, der Bedeutung des Kellerduells am Freitagabend (18.30 Uhr) zwischen dem noch sieglosen Schlusslicht Erzgebirge Aue (4 Punkte) und dem Vorletzten FC Ingolstadt (5) sind sich alle Beteiligten besonders auf Seiten der Sachsen bewusst.  "Das Erzgebirge hält zamm - Alle(s) für den Klassenerhalt!", appellierte Aue an seine Fans. Der Aufruf auf der Klub-Website fruchtete, zum Anstoß dürfte das Stadion nahezu ausverkauft sein - auch, weil der FCE fast komplett die Kosten für die notwendigen Corona-Tests übernimmt. Mit dem ersten Dreier, so der Plan, soll eine Aufholjagd gestartet werden. Geht dieser nicht auf, droht dem FCE nicht nur ein ungemütlicher Herbst. Dabei drückt beiden Kontrahenten der Schuh im Sturm: Erst sieben Tore konnten Aue und Ingolstadt jeweils erzielen, nur Hannover zeigte sich bisher ähnlich harmlos. Ingolstadt-Trainer Andre Schubert hat zudem noch an einer anderen Baustelle zu arbeiten: Der FCI weist mit 24 Gegentreffern die löchrigste Abwehr auf. Hinten wie vorne also noch viel Arbeit für den neuen Coach.

2. Bundesliga: Hannover 96 vs. Schalke 04: 2. Bundesliga heute im Liveticker

  2. Bundesliga: Hannover 96 vs. Schalke 04: 2. Bundesliga heute im Liveticker Die 2. Bundesliga meldet sich heute mit dem Spiel zwischen Hannover 96 und Schalke 04 aus der Länderspielpause zurück. Hier könnt Ihr die Partie des 10. Spieltags im Liveticker verfolgen. © Bereitgestellt von SPOX Ist in dieser Saison Schalkes Lebensversicherung: Simon Terodde. Auch die Länderspiele vier und fünf unter Bundestrainer Hansi Flick sind erfolgreich verlaufen. Die deutsche Nationalmannschaft hat das WM-Ticket für Katar bereits fix in der Tasche, doch nun werden die nationalen Ligen wieder fortgesetzt. In der 2. Bundesliga stehen sich dafür Hannover 96 und Schalke 04 gegenüber.

Die Mannschaft von Coach Hollerbach verliert auch das Kellerduell in Aue . Foto: Thomas Eisenhuth/dpa-Zentralbild/dpa. Die Würzburger Kickers taumeln dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga entgegen. "Wir schießen zu wenige Tore, sonst ist es wie in der Vorrunde", benannte Hollerbach vor dem Anpfiff im TV-Sender Sky das Manko seiner Mannschaft in diesem Jahr. "Jetzt hat man mal ein bisschen Gegenwind, da müssen wir aber durch und dagegen arbeiten." Schnelle Führung von Aue .

Die Norddeutschen setzten sich bei Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:0) durch und verkürzten den Rückstand auf den Relegationsrang drei auf fünf Punkte. Die Tore erzielten der vom 1. FC Köln ausgeliehene Salih Özcan (42.) und Emmanuel Iyoha (63.). Die "Störche" sind damit seit sechs Spielen ungeschlagen. Die Auer, für die der eingewechselte Dimitrij Nazarov (70.) lediglich zum 1:2-Anschluss traf, warten dagegen noch auf den ersten Sieg im neuen Jahr und müssen ihre minimalen Aufstiegshoffnungen wohl begraben.

Schonlaus Rückkehr nach Paderborn

Im zweiten Freitagspiel gibt es ein Wiedersehen: HSV-Kapitän Sebastian Schonlau kehrt als Kapitän des Hamburger SV zum SC Paderborn zurück, bei dem er ausgebildet wurde und insgesamt neun Jahre lang verteidigte, die letzten Spielzeiten ebenfalls als Kapitän und unumstrittene Führungsfigur. Auf die Vergangenheit kann Schonlau aber keine Rücksicht nehmen, nach drei Remis in Folge steht der HSV - mal wieder - unter Zugzwang. Der SCP spielt vorne mit, kommt vor eigenem Publikum aber bisher noch nicht so richtig ins Rollen (1 Sieg/2 Unentschieden/2 Remis). Coach Lukas Kwasniok kann wieder auf Jasper van der Werff zählen, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Zudem drängt auch Kai Pröger nach seinem Jokertor beim 1:1 gegen Jahn Regensburg in die Startelf. Dafür muss Kwasniok auf den verletzten Johannes Dörfer verzichten.

Schalke: Späte Ekstase soll weitere Kräfte freisetzen

  Schalke: Späte Ekstase soll weitere Kräfte freisetzen So ein spätes Siegtor wie in Hannover kann dem FC Schalke 04 auf dem Weg zum Wiederaufstieg zusätzlich Flügel verleihen. "Ich hoffe, dass es uns noch mehr Selbstvertrauen gibt", sagt Trainer Dimitrios Grammozis. Zuletzt war den Schalkern ein Nachspielzeit-Siegtor in der Champions League gelungen, das letzte in der Liga erzielte Guido Burgstaller. © picture alliance/dpa Schalke 04 bejubelt nach Abpfiff den späten Siegtreffer gegen Hannover 96. Nachspielzeit-Siegtor zuletzt in der Champions LeagueNach Marcin Kaminskis 1:0-Siegtor in der 95.

Der FC Schalke 04 wurde in der Zeit des Nationalsozialismus zum erfolgreichsten Fußballclub in Deutschland. Zwischen 1934 und 1942 stand die Mannschaft jedes Jahr mindestens im Meisterschafts- oder Pokalfinale. Sechsmal gewann sie die Meisterschaft, einmal (1937) zusätzlich den Tschammerpokal. In der Saison 1968/69 setzte sich der Aufwärtstrend fort . Schalke beendete nach einem Trainerwechsel von Günter Brocker zu Rudi Gutendorf die Saison als Bundesligasiebter und erreichte das Pokalfinale.

Das Keller - Duell endet ohne Sieger. Die Tabellen-Situation bleibt für den FC Augsburg und Arminia Bielefeld gleich. Die Augsburger hatten das Keller - Duell nach der 1:0-Führung durch Reece Oxford lange Zeit dominiert, hatten Chancen auf eine Vorentscheidung. «Man sieht, dass wir uns schwertun, Spiele zu gewinnen», analysierte Cheftrainer Markus Weinzierl und richtete den Blick sofort auf die richtungsweisenden Spiele gegen den FSV Mainz 05 und den VfL Bochum.

Nürnberg mit breiter Brust

Am Samstagnachmittag (13.30 Uhr) geht der 1. FC Nürnberg mit breiter Brust in die Partie gegen den 1. FC Heidenheim. Der Club ist als einziges Team im Unterhaus noch ungeschlagen und hat sich durch das jüngste 1:0 in Dresden oben festgesetzt. Und auch die Statistik spricht klar für den 1. FCN, der nur eines seiner sechs Heimspiele gegen den 1. FCH verloren hat (3/2/1). Bei den Ostalbstädtern bereitete zuletzt die Defensive Sorgen, sieben Gegentore in den jüngsten zwei Partien sprechen eine deutliche Sprache. Beim Gastspiel im Frankenland muss eine Leistungssteigerung her, besonders die Führungsspieler Patrick Mainka und Oliver Hüsing dürfen sich angesprochen fühlen.

Düsseldorfs erster Heimdreier?

Mit Selbstvertrauen sieht auch Fortuna Düsseldorf dem Match gegen den Karlsruher SC entgegen. Die Rheinländer ergatterten am vergangenen Spieltag in Unterzahl einen Punkt beim HSV (1:1) und waren am Ende dem Sieg sogar näher. Gegen den KSC soll nun der erste Dreier vor eigenem Publikum her, verzichten muss Coach Christian Preußer dabei aber auf Edgar Prib, der beim HSV die Rote Karte sah. Mit Ao Tanaka steht aber eine zuletzt überzeugende Alternative parat. Beim KSC muss Trainer Christian Eichner notgedrungen umbauen: Im Tor wird Markus Kuster den gesperrten Marius Gersbeck vertreten, zudem musste Verteidiger Robin Bormuth am Mittwoch unters Messer. Mit Ricardo van Rhijn legten die Badener personell aber bereits nach.

Schalkes und Dresdens tragischer Trainer-Held

  Schalkes und Dresdens tragischer Trainer-Held Siegfried Held wurde auf Schalke zum Aufstiegsmacher und in Dresden zum Retter in Not. Bei beiden Stationen zog er dann aber wegen seiner emotionslosen Art Kritik auf sich. © Bereitgestellt von sport1.de Schalkes und Dresdens tragischer Trainer-Held Die Frage, zu wem Sigfried „Siggi“ Held am Samstagabend, im Topspiel der 2. Liga, denn halten würde, ist vermutlich keine allzu leichte für den mittlerweile 79-Jährigen.Sowohl beim FC Schalke 04 als auch bei Dynamo Dresden (heute LIVE im TV auf SPORT1) erlebte er gute und schlechte Zeiten, bei beiden blieb er zwei Jahre, war mal der Held und mal der Buhmann.

Trump protestiert. Den ganzen Donnerstag über setzte sich die Aufholjagd Joe Bidens in verschiedenen Gliedstaaten fort , wenn auch nur stockend und entnervend langsam. Die demokratischen Wähler hatten, wie erwartet, stärker vom Recht auf vorzeitige Stimmabgabe Gebrauch gemacht, und diese Stimmen wurden in einigen Gliedstaaten zuletzt gezählt.

Darmstadt 98 überzeugte beim 3:0 gegen Werder Bremen, dementsprechend hat Trainer Torsten Lieberknecht nur wenig Anlass, seine zuletzt erfolgreiche Startformation zu ändern. Einzig, dass bei Holstein Kiel eine Auswärtspartie ansteht bereitet Kopfzerbrechen, anders als am heimischen Bölfenfalltor (4/0/1) läuft es für die Lilien in der Fremde mit lediglich vier Punkten noch nicht richtig rund. Doch auch die Störche haben vor heimischen Publikum so ihre Probleme, erst einen Dreier gab es zu bejubeln.

Schalkes nächster Streich oder Geburtstagsgeschenk für Dresden-Trainer Schmidt?

Im Abendspiel (20.30 Uhr) gegen Dynamo Dresden will Schalke 04 seine Aufholjagd fortsetzen - die Knappen holten zuletzt drei Siege am Stück bei 7:0 Toren und rückten dadurch in der Tabelle auf den Aufstiegsrelegationsplatz drei vor. Allerdings muss S04-Coach Dimitrios Grammozis gegen die SGD auf Mehmet Aydin verzichten, hinter Dominick Drexler steht zudem ein Fragezeichen. Dafür meldeten sich am Dienstag mit Salif Sané, Blendi Idrizi sowie Kapitän Danny Latzta drei Langzeitverletzte zumindest im Training zurück. Demgegenüber befindet sich Dynamo Dresden auf dem absteigenden Ast: Nach starkem Start verlor der Aufsteiger fünf seiner letzten sechs Ligaspiele (1/0/5). Noch bewahrt SGD-Coach Alexander Schmidt die Ruhe, doch auch er weiß, dass nur Siege das Umfeld beruhigen. Ein Dreier wäre auch das passende Geschenk des Teams an den Coach, der ausgerechnet am Samstag seinen 53. Geburtstag feiert.

DFB-Pokal: 1860 - Schalke LIVE: S04 in Giesing überrumpelt - Grammozis wechselt früh

  DFB-Pokal: 1860 - Schalke LIVE: S04 in Giesing überrumpelt - Grammozis wechselt früh In der 2. Runde des DFB-Pokals trifft der TSV 1860 München auf Schalke 04. Hier könnt Ihr die gesamte Partie im Liveticker verfolgen. TSV 1860 München vs. Schalke 04 - 1:0Tore1:0 Lex (5.)Aufstellung TSV 1860 MünchenHiller - Y. Deichmann, Lang, Salger, Steinhart - Wein, Dressel - Biankadi, Lex - Mölders, BärAufstellung Schalke 04Fährmann - Thiaw, Itakura, M. Kaminski - Ranftl, Palsson, Mikhailov - Churlinov (22. Ouwejan), Zalazar, Bülter - PieringerGelbe KartenWein (30.)Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Klicke hier für den Refresh der Seite.TSV 1860 München vs. Schalke 04: 2.

St. Pauli vor neuem Startrekord - Dicke Luft bei Werder

Der FC St. Pauli hat sich zu einem ernsthaften Kandidaten für den Aufstieg gemausert, durch vier Siege am Stück sprangen die Kiez-Kicker an die Tabellenspitze. Als "Spitzenteam" sieht Sturmtank Guido Burgstaller den FCSP vor dem Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr), gegen Hansa Rostock "noch nicht". Sollte St. Pauli gegen die Ostseekicker punkten, hätten sie einen neuen Klub-Startrekord nach elf Spieltag aufgestellt. Allerdings bangt Trainer Timo Schultz um Leart Paqarada, der am Mittwoch das Training abbrechen musste. Sicher ausfallen wird Jannes Wieckhoff, der am Mittwoch unters Messer musste. Aufsteiger Hansa Rostock steht nach zehn Spieltagen über dem Strich, sorgte zuletzt aber wegen eines "Fan-Eklats" für negative Schlagzeilen. Dazu wird es am Millerntor nicht kommen, wegen der beim Spitzenreiter geltenden Corona-Regeln gaben die Ostseekicker ihr gesamtes Ticketkontingent an die Hamburger zurück.

Dicke Luft herrscht bei Werder Bremen nach drei Niederlagen aus den jüngsten vier Partien (1/0/3) nicht nur sportlich - als Tabellenzehner hinken die Hansestädter ihren Ansprüchen hinterher. Auch intern knirscht es, nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz wurde Niclas Füllkrug zwischenzeitlich vom Trainingsbetrieb freigestellt. Ob der Angreifer mit zum Gastspiel beim SV Sandhausen reisen wird, ist offen. Die Sandhäuser sind das heimschwächste Team der Liga, erst einen mickrigen Punkt konnte das Team von Alois Schwartz vor eigenem Publikum holen. Die Hoffnungen auf den ersten Dreier ruhen besonders auf das Mitwirken von Tim Kister. Der Innenverteidiger musste beim 1:1 in Rostock ausgewechselt werden, steht aber wohl zur Verfügung.

Sicher ohne Ron-Robert Zieler reist Hannover 96 zum Gastspiel bei Jahn Regensburg. Der ehemalige Nationalkeeper fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus, der Däne Martin Hansen wird in der Oberpfalz das Tor hüten. Der Jahn konnte nur eine seiner letzten sechs Ligapartien für sich entscheiden (1/4/1), liegt mit Rang zwei aber immer noch über den Erwartungen. Positives gibt es auch abseits des Platzes zu vermelden: Mit Philipp Hausner wurde einer von zwei Nachfolgern des bisherigen Alleingeschäftsführers Jens Keller gefunden.

Monster-Strafe! Aue-Profi droht Saisonaus .
Was für eine Hammer-Strafe! Der DFB belegt Clemens Fandrich von Erzgebirge Aue mit einer extrem langen Sperre. Der Zweitligist will dagegen vorgehen. © Bereitgestellt von sport1.de Monster-Strafe! Aue-Profi droht Saisonaus Profi Clemens Fandrich droht wegen des Vorwurfs einer Spuckattacke gegen den Schiedsrichter-Assistenten eine Zwangspause von mehr als einem halben Jahr.Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 30-Jährigen vom Zweitligisten Erzgebirge Aue für sieben Monate gesperrt, das teilte der DFB am Donnerstag mit.Sein Klub will gegen die Entscheidung allerdings Berufung einlegen.

Siehe auch