Sport: Brady, Madden, Drake – Flüche bringen NFL-Superstar zur Strecke

ETERNALS 'RICHARD MADDEN Beim Spiel mit Game of Thrones Co-Star Kit Harington für den Marvel Film

 ETERNALS 'RICHARD MADDEN Beim Spiel mit Game of Thrones Co-Star Kit Harington für den Marvel Film gibt es viel Reiten auf Marvels Ewigs ist ein enormer Erfolg. Einer der Hauptfaktoren, die in der Gunst des Ensemblefilms arbeiten, ist das offensichtliche Spiel der Throne-Verbindung. Das Casting von Robb Stark (Richard Madden) und Jon Snow (Kit Harington) in demselben Film könnte dazu beitragen, Box-Office-Erfolg zu bringen. Es ist ziemlich Zeit, seit den beiden Schauspielern den Bildschirm teilgenommen hat, und natürlich scheinen Fans auf die Wiedervereinigung aufgeregt zu sein.

Für Patrick Mahomes und die Kansas City Chiefs läuft es aktuell alles andere als rund. Schlagen beim Quarterback die Flüche von Tom Brady, NFL-Madden und Rapper Drake zu?

Brady, Madden, Drake – Flüche bringen NFL-Superstar zur Strecke © Bereitgestellt von sport1.de Brady, Madden, Drake – Flüche bringen NFL-Superstar zur Strecke

Was haben Matt Ryan, Jared Goff und Patrick Mahomes gemeinsam?

Selbstverständlich sind alle drei als Quarterbacks in der besten Football-Liga der Welt tätig, doch sie teilen auch eine unangenehme Gemeinsamkeit: Alle drei verloren einen Super Bowl gegen Tom Brady - und alle drei bekamen im Anschluss Probleme. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Drake-Doppelgänger macht Miami unsicher

  Drake-Doppelgänger macht Miami unsicher „Fake Drake“ lässt es sich in den Clubs von Miami gut gehen, bekommt Flaschen geschenkt und wird von „Fans“ umringt. © Bereitgestellt von www.musikexpress.de Drake Doppelgänger macht Miami unsicher „Fake Drake“ lässt es sich in den Clubs von Miami gut gehen, bekommt Flaschen geschenk Es wird vermutet, dass jeder Mensch ungefähr sieben Doppelgänger*innen hat, allerdings ist es bei über sieben Milliarden Menschen auf der Erde sehr unwahrscheinlich, auch nur eine*n davon zu treffen. Popstars wie Drake haben aber gleich mehrere Millionen Fans, die ein Auge darauf haben können.

Den Anfang machte Matty Ice. Im Februar 2017 erlebte er in Houston die schlimmste Niederlage seiner Karriere. Trotz einer 28:3-Führung verloren die Atlanta Falcons das NFL-Endspiel gegen Brady und die New England Patriots mit 28:34 in der Overtime. So richtig erholt hat sich das Team von diesem historischen Debakel bis heute nicht.

Matt Ryan und Jared Goff betroffen

Jared Goff erging es zwei Jahre später ähnlich. Zwar verspielte er mit den Los Angeles Rams keine Führung, im wenig unterhaltsamen Super Bowl LIII unterlag er mit der zuvor so gehypten Rams-Offense am Ende dennoch mit 3:13 gegen Brady und die Pats.

Tom Brady, erstes Ohio State QB in der NFL mit Blick auf, schleicht in subtilem Schuss an Rosskastanien

 Tom Brady, erstes Ohio State QB in der NFL mit Blick auf, schleicht in subtilem Schuss an Rosskastanien sagen Sie die großen Athleten Motivation in dem kleinsten finden, am wenigsten bedeutende Orte - Michael Jordan, Jerry Rice, LeBron James und so weiter. Tom Brady passt auf jeden Fall diese Kategorie. Und als sein Rivale College erwähnt wird, dann ist es so einfach, ein lob als ein Bildschirm Pass für die Zukunft Hall of Fame Quarterback ist. Diese Woche stehen die Tampa Bay Buccaneers die Chicago Bears.

Was folgte war eine schwächere Saison bei den Rams, inzwischen wurde er durch Matthew Stafford ersetzt. Bei seinem neuen Team in Detroit läuft es indes noch schlechter. In sieben Saisonspielen setzte es sieben Pleiten.

Und auch bei Patrick Mahomes scheint sich der Brady-Fluch auf ähnlich unangenehme Art und Weise einzustellen. Im Februar hatte er mit den Kansas City Chiefs gegen TB12 und dessen neues Team Tampa Bay Buccaneers bei der 9:31-Pleite nicht den Hauch einer Chance.

Verletzung gegen die Titans

Während es für den Signal Caller der Chiefs in den vergangenen Jahren nur aufwärts zu gehen schien, sieht aktuell alles ganz anders aus. Nach sieben Saisonspielen stehen bereits vier Pleiten und der vorletzte Platz in der AFC West zu Buche. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Am vergangenen Wochenende, bei der 3:27-Demontage gegen die Tennessee Titans, musste der Spielmacher nach üblen Kopftreffer durch einen Gegenspieler sogar von seinen Teamkollegen gestützt und vom Platz gebracht werden.

NFL Football Pool, Pick'em, Büropool, Truppention . Die

 NFL Football Pool, Pick'em, Büropool, Truppention . Die -Kardinäle sind das einzige ungeschlagene Team in der NFL und haben dreimal als Straßenunterdogs durch sechs Wochen gewonnen. Nicht nur das, sondern ihre durchschnittliche Stelle des Sieges in dieser Saison war ein beeindruckender 14,2 Punkte pro Spiel.

„Wenn man so hart getroffen wird, möchte man manchmal einfach nur daliegen“, sagte der völlig frustrierte 26-Jährige, der sich glücklicherweise nicht schwer verletzte, nach der Partie.

Das Formtief des Quarterbacks drückt sich auch in Zahlen aus. Eine Pleite mit 24 Punkten Unterschied gab es unter Mahomes noch nie. In sieben Spielen leistete er sich zudem bereits neun Interceptions.

Mahomes in der Formkrise

Zum Vergleich: In den Jahren 2019 und 2020, als er zweimal in Folge in den Super Bowl einzog, hatte er in allen Regular-Season-Spielen zusammen elf Bälle in die Hände eines gegnerischen Spielers geworfen. Ein Quarterback-Rating von 6,1 markierte zudem den vorläufigen Tiefpunkt (für die aktuelle Saison steht sein Rating bei 63,9). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Und ein Ende der Negativserie scheint nicht wirklich in Sicht. „Es war jede Woche mal dies, mal jenes“, machte er nach der Titans-Pleite deutlich, dass es bei den Chiefs an vielen Stellen hakt: „Es ist nicht so, dass es eine übergreifende Sache ist, und diesmal lag es wahrscheinlich an mir.“

og 'Halloween' Sterne: Wo sind sie jetzt?

 og 'Halloween' Sterne: Wo sind sie jetzt? Als -Grammy-Winning-Künstler , weltberühmter Rapper und umweltfreundlicher musikalischer Legende, ist es schwer vorstellbar, dass es einmal eine Zeit gab, als Drake nicht leisten konnte, sich im Luxusrunde zu leben. Aber als teilte er sich auf Instagram Sonntag, der Weg zu seinem nunläufigen Lebensstil war nicht so einfach, wie er es vielleicht so einfach gemacht hätte.

Freilich liegt es nicht an dem 26-Jährigen alleine, seine Schwächephase ist aber dennoch unbestreitbar. An dieser Stelle kommen nun die in der NFL so häufig heraufbeschworenen Flüche ins Spiel. Mahomes hat es nämlich nicht nur mit Brady zu tun, sondern auch mit dem berüchtigten Madden-Fluch.

Zwei Cover in drei Jahren: Der Madden-Fluch ereilt Mahomes

Immer wieder wurde der NFL-Star, der es auf das Cover des gefeierten Videospiels geschafft hatte, anschließend heimgesucht - von Verletzungen, schwachen Leistungen oder gar Skandalen (Adrian Peterson war auf dem Cover von Madden 25, spielte eine schwächere Saison und wurde im Jahr darauf wegen Kindesmisshandlung gesperrt)

Das „Problem“ bei Mahomes? Der Superstar war sogar zweimal innerhalb der vergangenen drei Jahre auf dem Cover - nun scheint auch bei ihm der Fluch zuzuschlagen.

Auch der Drake-Fluch schlägt zu

Und dann wäre da noch Rapper Drake.

Über Jahre hinweg erbrachten Sportler, die sich gemeinsam mit dem Rapper zeigten, im Anschluss auffallend oft schlechte Leistungen. Mit Mahomes verbindet den Musiker sogar gleich mehrere Dinge. Beide spielten gemeinsam in einem Werbespot mit, zudem wird der NFL-Profi in einem Song des Künstlers thematisiert.

Bei all den Flüchen, die derzeit auf dem Quarterback zu lasten scheinen, bleibt ihm zu wünschen, dass der Spuk nach Halloween vorbei ist.

Mit den nur mittelmäßigen New York Giants als nächstem Gegner besteht zumindest die Hoffnung auf eine Trendwende.

Alles zur NFL auf SPORT1.de

  • Alle News zur NFL
  • NFL Spielplan & Ergebnisse
  • NFL Tabelle
  • Alle Football Begriffe im NFL Lexikon
  • Die Regeln der NFL

Kanye West ist bereit, den Beef mit Drake zu beenden .
Völlig überraschend bot Rapper Kanye West seinem verfeindeten Kollegen Drake Versöhnung an. Ob die lange währt? © Bereitgestellt von www.musikexpress.de Kanye West im Oktober 2021 in Georgia. Völlig überraschend bot Rapper Kanye West seinem verfeindeten Kollegen Drake Vers Kanye West hat öffentlich erklärt, dass er bereit sei, die Rapper-Fehde mit Drake zu beenden: „Drake und ich haben uns gegenseitig angegriffen und es ist Zeit, die Sache zu beenden.“ Der Beef geht nun schon mehrere Jahre und sorgte für zahlreiche Aufreger, Ansagen und sogar handfeste Skandale.

Siehe auch