Popular News

Sport: Formel 1: LIVE - Katar-GP: Hamilton souverän in Führung - Verstappen hält Schaden in Grenzen

Das kann Red Bull und Verstappen lähmen

  Das kann Red Bull und Verstappen lähmen Der Kampf um den WM-Titel zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton ist eng, hart und brutal. SPORT1-Experte Peter Kohl macht anhand von acht Faktoren den großen F1-Titelcheck. © Bereitgestellt von sport1.de Das kann Red Bull und Verstappen lähmen Nach dem Sieg in Mexiko liegt Max Verstappen in der Gesamtwertung 19 Punkte vor Weltmeister Lewis Hamilton.Der Red-Bull-Pilot hat aktuell also den Vorteil auf seiner Seite. Doch noch sind vier Rennen zu fahren, bei denen es dank des anstehenden Sprintrennens in Brasiliens maximal 107 Punkte zu holen gibt.

In der Formel 1 könnte es beim Großen Preis von Katar bereits eine Vorentscheidung im Titelkampf geben. Mit unserem Liveticker könnt Ihr Euch hier auf dem Laufenden halten.

Formel 1, Katar © Bereitgestellt von SPOX Formel 1, Katar

Formel 1: Rennen beim GP von Katar - Zwischenstand

Runde 35/57
1.Hamilton
2.Verstappen
3.Perez
4.Alonso
5.Gasly

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Klicke hier für den Refresh der Seite.

Mehr bei SPOX

  • Noch ein Jahr bis zur WM: Die DFB-Vorschau

Formel 1: Rennen in Katar JETZT im Liveticker

Vettel auf Platz 13: Sebastian Vettel kämpft seinerseits nur um ein paar Punkte. Nur Position 13 steht für den Heppenheimer in Runde 32 von 57 zu Buche. Mick Schumacher ist 19.

Lewis Hamilton 'ziemlich unschlagbar' Max Verstappen warnte vor Katar Grand Prix

 Lewis Hamilton 'ziemlich unschlagbar' Max Verstappen warnte vor Katar Grand Prix © Getty Lewis Hamilton 'ziemlich unschlagbar' Max Verstappen warnte vor dem Grand Prix Lewis Hamilton wurde "ziemlich unschlagbar" an der Moment aufgrund von Mercedes 'New Engine und die Upgrades hat sein Team auf ihrem Auto gemacht. Hamilton produzierte einen der besten Siege seiner illustrierten Formel-One-Karriere in Brasilien im letzten Sonntag. Nach dem Qualifizieren von First am Freitag fand Hamilton aufgrund einer technischen Verletzung von P1 für Samstags-Sprint-Rennen.

Boxenstopp von Kimi Räikkönen: Kimi Räikkönen kommt zu seinem zweiten Boxenstopp rein. Er erhält die härteste Mischung. Noch gar nicht beim Stopp war Valtteri Bottas.

Neue beste Runde von Max Verstappen: Max Verstappen setzt seine Ansage am Funk in die Tat um und legt die neue schnellte Runde hin. 6,5 Sekunden liegen jetzt zwischen ihm und Hamilton.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Pérez und Alonso liefern sich ein enges Duell und obwohl Alonso alles versucht, sich zu verteidigen, geht der Red Bull schließlich in Kurve 3 vorbei. Es ging um Platz vier.

Boxenfunk Max Verstappen: "Lasst uns ein bisschen Spaß haben, wir werden sowieso nur Zweiter", funkt Max Verstappen, der hier alles auf eine karte setzen möchte.

Boxenstopp von Charles Leclerc: Doppelstopp bei Ferrari! Erst werden bei Carlos Sainz die Hard aufgezogen, dann erhält auch Charles Leclerc diese Reifenmischung ans Auto.

„Hamilton erhebt sich aus dem Grab“

  „Hamilton erhebt sich aus dem Grab“ Die internationale Presse freut sich über die Spannung im WM-Kampf der Formel 1 - und erkennt ein „vergiftetes Klima“. © Bereitgestellt von sport1.de „Hamilton erhebt sich aus dem Grab“ Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Katar in beeindruckender Manier gewonnen.Die internationalen Medien feiern den Engländer und freuen sich über die Spannung im WM-Kampf.SPORT1 zeigt die Pressestimmen, zitiert von SID und dpa.Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin am Sonntag, 5. Dezember, ab 21.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Wenig später klappt es dann aber und Pérez kann an Leclerc vorbeischlüpfen.

Enger Dreikampf: Leclerc, der sich ein Duell mit Alonso und Pérez liefert, verbremst sich zu Beginn von Runde 27 auf, wodurch Alonso auf Platz fünf durchschlüpfen kann. Pérez versucht es auch, ihm knallt Leclerc aber die Tür vor der Nase zu.

Boxenstopp von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel kommt als Letzter der Softstarter zu seinem Boxenstopp rein. Wenig überraschend gibt es die härteste Mischung. Auf Platz 16 geht Vettel wieder auf die Strecke.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton kontert die beste Runde von Max Verstappen und stellt seinerseits eine 1:27.018 hin. Vergrößern konnte er seinen Vorsprung zu Verstappen aber nicht. Der bleibt bei etwa 7,8 Sekunden.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Die Zuschauer bekommen weiterhin reichlich Überholvorgänge zu sehen. Sergio Pérez geht in Kurve 1 innen an Daniel Ricciardo vorbei. Er ist nun Siebter unmittelbar hinter Fernando Alonso.

Katar-Rennen ohne Risiko - Ferrari richtet sich auf McLaren aus

  Katar-Rennen ohne Risiko - Ferrari richtet sich auf McLaren aus Beide Ferrari-Fahrer wurden in Katar zum Reifenmanagement gezwungen. Das Ergebnis bestätigte die Scuderia. Die Taktik, jedes Risiko zu meiden, zahlte sich mit doppelten Punkten aus. Ohne Fehler in der Kommunikation hätte Carlos Sainz vielleicht sogar Esteban Ocon im Alpine geschlagen.Es war ein arbeitsintensives Rennwochenende für alle Mannschaften. Die geriffelten Randsteine hinter den eigentlichen Kerbs ausgangs der vielen schnellen Kurven waren Killer für Chassis, Flügel, Unterboden und Leitbleche. Ferrari traf es hart in der Qualifikation. Das Monocoque von Charles Leclerc wurde beschädigt. Es musste für das Rennen getauscht werden.

Neue beste Runde von Max Verstappen: Max Verstappen hat im Duell mit Hamilton noch nicht aufgegeben und bringt die neue Bestzeit hin. 7,7 Sekunden Abstand sind es jetzt zwischen Platz eins uns zwei.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Fernando Alonso wird an die Box geholt und tauscht den Soft gegen den Hard ein. Auf Position acht wird der Spanier wieder auf die Strecke geschickt. Auch Lance Stroll hat seinen Stopp absolviert.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas macht einen weiteren Platz gut und zieht mit DRS an Lando Norris vorbei. Der Brite gehört zu denen, die auf Soft gestartet waren.

Vettel hält dagegen: Pérez versucht es in Kurve 1 mit der Außenlinie gegen Vettel, doch der Aston-Martin-Pilot schlägt die Tür am Kurvenausgang zu und hält den Mexikaner hinter sich. Vettel war noch nicht beim Stopp und fährt auf dem Soft.

Hamilton hält den Abstand: Lewis Hamilton kann seinen Abstand zu Max Verstappen weiterhin halten. 8,5 Sekunden sind es, die zwischen den beiden WM-Konkurrenten liegen.

Boxenfunk Valtteri Bottas: "Valtteri, wir denken, dass Verstappen zwei Stopps einlegt, also gibt es noch Möglichkeiten", informiert man bei Mercedes Bottas über Funk. Ob man bei Mercedes eine Einstopp-Strategie versucht?

Lewis Hamilton, um Max Verstappen auf den F1-Titel zu besiegen. Max Verstappen

 Lewis Hamilton, um Max Verstappen auf den F1-Titel zu besiegen. Max Verstappen bis zur diesjährigen Formel-1-Fahrer-Meisterschaftsmeisterschaft in die letzten beiden Rennen der Saison. Der Impuls ist mit Mercedes und Hamilton in den eröffentlichen Saudi-Arabischen Grand Prix in der Woche am Sonntag. -Siege in Brasilien und Katar versiegelten den ersten Back-to-Back-Siege von 2021 für Hamilton, der in beiden Wochenenden schnell war, als er einen Kampf in der Meisterschaft montiert hat.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt jetzt auch an die Box und nimmt für die nächsten Runden die harten Reifen mit. Einige andere Piloten sind derweil immer noch auf dem Soft.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Es ist definitiv viel zu früh, um zu stoppen", meldet sich Hamilton über Funk. "Du hast die Pace", antwortet ihm die Box. 8,3 Sekunden liegt er vor Verstappen.

Boxenstopp von Lewis Hamilton: "Meine Reifen sind noch gut, holt mich nicht zu früh", sagt Hamilton über Funk. Am Ende entscheidet sich Mercedes aber dafür, ihn jetzt schon reinzuholen. Auch Hamilton bekommt den Hard.

Boxenstopp von Max Verstappen: Max Verstappen kommt an die Box und macht seinen ersten Stopp. Der läuft gut und der WM-Leader wird mit der härtesten Mischung wieder auf die Strecke geschickt.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: Gegen Esteban Ocon hat Valtteri Bottas leichtes Spiel und der Alpine-Pilot legt sich nicht großartig mit dem Finnen an. Er ist jetzt Sechster.

Hamilton enteilt an der Spitze: An der Spitze enteilt Lewis Hamilton derweil Max Verstappen. Inzwischen hat der Brite einen Vorsprung von 8,2 Sekunden zu Max Verstappen herausgefahren. Fernando Alonso liegt weitere 23 Sekunden dahinter.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Sergio Pérez zieht bei Red Bull nach und überholt seinerseits Lando Norris für Position vier. 3,1 Sekunden vor ihm liegt nun Fernando Alonso.

Hat Mercedes die Weltmeisterschaft jetzt unter Kontrolle?

  Hat Mercedes die Weltmeisterschaft jetzt unter Kontrolle? Max Verstappen kann sich in Saudi-Arabien schon zum Weltmeister krönen, allerdings gilt Lewis Hamilton aufgrund der aktuellen Form als FavoritDie Ausgangslage könnte ausgeglichener kaum sein. Denn die Punkte sprechen zwar aktuell für Verstappen, die Form aber für Hamilton. Acht Punkte hat der Niederländer vor den beiden Rennen in Saudi-Arabien und Abu Dhabi noch Vorsprung, dafür hat Hamilton allerdings die vergangenen beiden Rennen gewonnen und zudem auch noch den einigermaßen frischen Motor als Faustpfand.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas hat lange gebraucht, jetzt aber konnte er sich Carlos Sainz holen und übernimmt den siebten Platz.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Jetzt kann Sebastian Vettel auch mal durch ein Überholmanöver beeindrucken. Der Deutsche macht Druck gegen Russell und geht in Kurve 1 mit einem mutigen Manöver innen am Konkurrenten vorbei. Es ging um Platz 13.

Boxenstopp von Pierre Gasly: Pierre Gasly wird an die Box geholt und ist der dritte Fahrer, der seinen Stopp absolviert. Er wird mit einem gebrauchten Medium wieder rausgeschickt.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Nachdem vorhin Lando Norris vorbeigehen konnte, muss Pierre Gasly eine Runde später auch Sergio Pérez ziehen lassen. Valtteri Bottas beißt sich derweil weiter hinten die Zähne an Carlos Sainz aus.

Vettel kommt nicht richtig vor: Sebastian Vettel kommt in seinem Rennen bisher nicht so richtig nach vorne. Die Plätze, die er seit Start gutgemacht hat, kamen durch Boxenstopps der Konkurrenz zustande.

Überholmanöver von Lando Norris: Lando Norris macht gegen Pierre Gasly kurzen Prozess und überholt den Franzosen mit Hilfe von DRS zu Beginn der zwölften Runde.

Boxenstopp von Kimi Räikkönen: Kimi Räikkönen war inzwischen auch schon in der Box. Auch er bekommt einen Mediumsatz.

Hamilton vergrößert Vorsprung: Lewis Hamilton scheint im Duell um den Sieg derzeit der stärkere Fahrer zu sein. ER hat seinen Vorsprung auf 5,7 Sekunden vergrößern können. Fernando Alonso liegt bereits 22 Sekunden zurück.

Max Verstappen hat Michael Schumacher wiederholt, um VS Lewis Hamilton vor Saudi GP

 Max Verstappen hat Michael Schumacher wiederholt, um VS Lewis Hamilton vor Saudi GP zu vermeiden. vierzehn Tage. Verstappen und lewis hamilton haben in der F1-Geschichte in dieser Saison in einer der dramatischsten Weltkämpfe in der F1-Geschichte engagiert, und der Höhepunkt schließt sich an. Die Treiber sind 20 Rennen in der Kampagne von 2021, und es ist immer noch unklar, wer wird Crowned Champion mit nur zwei, um zu gehen.

Boxenstopp von Yuki Tsunoda: Yuki Tsunoda kommt an die Box und absolviert als erster Fahrer seinen Stopp. Er wechselt auf dem Mediumreifen.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: "Schnapp dir diese Autos", wurde Bottas von Toto Wolff angewiesen. Wenig später klappt es dann auch mit dem ersten Überholmanöver in diesem Rennen. Der Finne geht an Yuki Tsunoda vorbei.

Boxenfunk Max Verstappen: Bei Max Verstappen hat man derweil Sorge, dass er sich an den Kerbs einen minimalen Schaden am Frontflügel zugezogen hat. Er soll auf die Kerbs aufpassen. 4,8 Sekunden liegen zwischen ihm und Hamilton.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Eine Runde später klappt es dann für Pérez und er kann einen Haken hinter Carlos Sainz machen. Es steht Position sieben zu Buche.

Sainz hält dagegen: Sergio Pérez möchte seinen Weg nach vorne fortsetzen und setzt gegen Carlos Sainz an. Doch der Spanier hält dagegen und bleibt auf der siebten Position.

Überholmanöver von Charles Leclerc: Bisher treffen die Aussagen nicht zu, dass man mit einem Rennen mit wenigen Überholmanövern rechnen muss. Charles Leclerc drückt sich an Kimi Räikkönen vorbei und übernimmt Platz zwölf hinter Valtteri Bottas. Der ist zwar schneller als Lance Stroll, konnte den Aston Martin aber noch nicht angreifen.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Teamkollege Sergio Pérez legt nach und geht seinerseits an Yuki Tsunoda vorbei. Auch dort dürfte es aber wenig Gegenwehr gegeben haben, immerhin ist AlphaTauri ja das Schwesternteam von Red Bull.

Überholmanöver von Max Verstappen: Verstappen macht mit DRS kurzen Prozess und ist jetzt auch an Fernando Alonso vorbeigezogen. Der Abstand zu Hamilton liegt bei 4,2 Sekunden. Nun wird es spannend, ob Verstappen auch zu Hamilton aufholen kann.

Überholmanöver von Max Verstappen: Pierre Gasly kommt weit raus in der finalen Kurve und es dauert nicht lange, dann geht Max Verstappen an dem AlphaTauri vorbei. Er ist jetzt Dritter hinter Alonso. Den muss er jetzt schnell überholen, wenn man noch eine Chance haben möchte, Hamilton unter Druck zu setzen. Der hat schon über drei Sekunden Vorsprung zu Alonso.

Hamilton & Verstappen gemeinsam in der PK: Das haben sie gesagt!

  Hamilton & Verstappen gemeinsam in der PK: Das haben sie gesagt! Nach der Eskalation beim Nachtrennen in Dschidda saßen Lewis Hamilton und Max Verstappen nebeneinander in der FIA-PK und standen Rede und AntwortHamilton hatte bei jedem der beiden Neustarts gegen einen mit dem Messer zwischen den Zähnen agierenden Verstappen den Kürzeren gezogen. "Für mich", sagt er, "ist ganz klar, dass ich nicht jemanden überholen, dann neben die Strecke fahren und die Position behalten kann. Das wissen alle Fahrer. Aber für einen von uns scheint das nicht zu gelten, schätze ich.

Boxenfunk Max Verstappen: "Ich hänge hier ein bisschen fest", funkt Max Verstappen. Klar, was er da andeuten möchte: Pierre Gasly vom Schwesternteam soll ihn da schnell vorbeilassen.

Hamilton setzt sich ab: Mit diesem Szenario war zu rechnen: Nachdem Lewis Hamilton am Start Gasly und Alonso auf Abstand halten konnte, hat sich der Brite bereits einen Vorsprung von 1,8 Sekunden erarbeitet. Interessant wird es jetzt werden, wie lange Gasly Verstappen aufhalten wird.

Bottas kommt nicht weg: Während Verstappen in der Startphase sogar kurzzeitig die Chance auf Platz zwei hatte, lief es bei Valtteri Bottas so gar nicht rund. Er ist nur Elfter. Auch Vettel erwischte einen schlechten Start. Er ist nur 17.

Überholmanöver von Fernando Alonso: Fernando Alonso sticht zu und schnappt sich jetzt den zweiten Platz gegen Pierre Gasly. Doch kann er auch Hamilton noch einmal angreifen? Momentan schaut es so aus, als würde der Brite souverän wegfahren können.

Rennstart: Die Ampeln sind aus, das Rennen in Katar läuft! Lewis Hamilton kommt gut weg und kann die Spitzenposition behaupten, dahinter behauptet Gasly Platz zwei. Richtig gut läuft es bei Max Verstappen! Der prescht auf Platz vier vor.

Formel 1: Rennen in Katar JETZT im Liveticker - Rennstart

Vor Beginn: Die Einführungsrunde ist gestartet und Lewis Hamilton führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start um die Strecke. Die Reifenstrategie der Teams fällt unterschiedlich aus. Gasly, Alonso, Norris, Tsunoda, Ocon, Vettel sowie Russell, Räikkönen, Latifi, Giovinazzi und Schumacher starten auf Soft, alle anderen sind auf Medium.

Vor Beginn: Die Sonne geht mittlerweile unter und es wird nicht mehr lange dauern, bis die Strecke nur noch von den Flutlichtern beleuchtet wird. Die Streckentemperatur liegt aktuell bei 31 Grad, die Lufttemperatur bei 26 Grad.

Vor Beginn: Nach allem, was man bisher über die Strecke weiß, scheint es, als würde Überholen auf dem Wüstenkurs eine knifflige Angelegenheit werden. Durch die vielen Highspeed-Abschnitte bietet der Kurs zwar Action im Qualifying, droht aber im Rennen eine zähe Sache zu werden. Entsprechend hat der Start heute wieder eine besonders große Bedeutung. Gut 371 Meter sind es bis zum ersten Bremspunkt. Die dürften die kniffligsten für Hamilton sein, der hinter sich mit Gasly und Alonso zwei Softstarter hat. Der Brite selbst startet auf Medium. Laut Pirelli ist eine Zweistopp-Strategie für heute die schnellste Variante, aber auch die Einstopp-Strategie dürfte noch nicht vom Tisch sein.

Vor Beginn: Der Losail International Circuit befindet sich außerhalb Katars Hauptstadt Doha und wurde für den MotoGP im Jahr 2004 erstellt. Die Strecke ist für fast alle Formel-1-Piloten noch eine Unbekannte, denn auch Nachwuchsrennen wurden hier kaum ausgetragen. Ab 2023 soll der Kurs mit 5,38 Kilometern Länge dann fester Bestandteil des Kalenders werden. Extra für die Formel 1 umgebaut werden mussten in den letzten Monaten noch die Boxeneinfahrt und auch ein paar Randsteine wurden erhöht.

Vor Beginn: Interessant dürfte auch sein, was Sebastian Vettel und Aston Martin heute ausrichten können. Für Vettel wird es von Platz zehn losgehen, diese Position dürfte aber schwer umkämpft sein. Neben Pérez lauern hinter ihm auch Charles Leclerc im Ferrari und Daniel Ricciardo im McLaren. Für Mick Schumacher geht es von Platz 19 in das Rennen.

Vor Beginn: Am Ende von Q2 gab es eine dicke Überraschung und Sergio Pérez gehörte zu den Fahrern, die den Sprung ins Q3 verpassten. Ein klarer Nachteil für Red Bull im Kampf um die WM, denn durch seinen elften Startplatz fällt der Mexikaner aus den Strategiespielen heraus und wird Max Verstappen im Rennen nur schwerlich unterstützen können.

Vor Beginn: Auch auf Position drei gibt es eine kleine Überraschung: Fernando Alonso wird von Platz drei ins Rennen gehen. Damit haben sowohl AlphaTauri als auch Alpine glänzende Ausgangspositionen, um im engen Fight um Platz fünf der Konstrukteurswertung Big Points zu machen. Dort liegen beide Teams aktuell gleichauf. Yuki Tsunoda steht im zweiten AlphaTauri auf Platz acht, Esteban Ocon startet von Rang neun.

Vor Beginn: Nutznießer der ganzen Sache ist ausgerechnet der Auslöser der Gelbphase: Pierre Gasly rückt vom vierten auf den zweiten Platz nach vorne und findet sich plötzlich in der ersten Startreihe wieder. Vor dem Wochenende in Katar hatte der Franzose angekündigt, dass er bereit sei, dem Schwesternteam Red Bull im engen WM-Duell zu helfen, doch kann es der AlphaTauri wirklich mit Hamilton aufnehmen oder droht ein trockenes Rennen, in dem Hamilton vorne allen enteilt?

Vor Beginn: Bitter für Verstappen! Der WM-Spitzenreiter im Red Bull wird um fünf Startplätze zurückversetzt. Die Stewards verkündeten ihre Entscheidung rund anderthalb Stunden vor Rennbeginn und reagierten damit auf Verstappens Regelverstoß im Qualifying am Samstag: Der Niederländer hatte in einer gefährlichen Situation unter doppelt geschwenkter Gelber Flagge nicht ausreichend verlangsamt. Auch Bottas erhielt eine Drei-Positionen-Strafe,

Vor Beginn: Im Qualifying konnte sich Hamilton in starker Manier die Pole Position sichern und geht als Favorit ins Rennen, Verstappen folgt auf Startposition zwei. Sebastian Vettel landete auf dem zehnten Platz, Mick Schumacher auf dem 19. Rang.

Vor Beginn: Durch seinen Sieg am vergangenen Wochenende hat es Lewis Hamilton im Titelkampf mit Max Verstappen noch einmal spannend gemacht, nur noch 14 Punkte liegen zwischen den beiden Kontrahenten. Ein Sieg von Hamilton würde es nochmal spannender machen, Verstappen könnte auf der anderen Seite heute mit einem Sieg bereits für die Vorentscheidung sorgen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker vom Großen Preis von Katar. Das heutige Rennen beginnt um 15 Uhr.

Formel 1: Rennen in Katar heute live im TV und Livestream

Wie für die meisten Rennen in der Formel 1 besitzt der Pay-TV-Sender Sky in Deutschland auch die exklusiven Übertragungsrechte für den Großen Preis von Katar. Schon um 13.30 Uhr, also anderthalb Stunden vor dem Rennen, könnt Ihr dort zur Vorberichterstattung einschalten - die beiden Kanäle Sky Sport F1 und Sky Sport UHD zeigen den GP mit dem Kommentatorenduo bestehend aus Sascha Roos und Ralf Schumacher in voller Länge.

Neben der TV-Übertragung könnt Ihr mit einem SkyGo-Abonnement auch einen Livestream des Ganzen empfangen oder Euch ein SkyTicket sichern.

Wer nah an der österreichischen Grenze lebt, kann es außerdem mit ServusTV versuchen. Der Sender zeigt das Rennen sowohl im TV als auch im Livestream, ist allerdings in weiten Teile Deutschlands wegen Geoblockings nicht verfügbar. Hier erfahrt Ihr, wie Servus TV und ORF in Deutschland empfangbar sind.

Zu guter Letzt könnt Ihr auch auf den offiziellen Livestream der Formel 1 auf F1TV zugreifen. Das entsprechende Abonnement muss allerdings schon vor Beginn der Saison abgeschlossen worden sein.

Formel 1: Rennen in Katar heute im Liveticker - Die Strecke

  • Name: Losail International Circuit
  • Streckenlänge: 5,380 km
  • Runden: 57
  • Renndistanz: 306,660 km
  • Kurven: 16
  • Rennen im Kalender: 20 von 22

Formel 1: Qualifying in Katar - Die Startaufstellung

PlatzFahrer
1Lewis Hamilton
2Pierre Gasly
3Fernando Alonso
4Lando Norris
5Carlos Sainz
6Valtteri Bottas
7Max Verstappen
8Yuki Tsunoda
9Esteban Ocon
10Sebastian Vettel
11Sergio Perez
12Lance Stroll
13Charles Leclerc
14Daniel Ricciardo
15George Russell
16Kimi Räikkönen
17Nicholas Latifi
18Antonio Giovinazzi
19Mick Schumacher
20Nikita Mazepin

Hamilton & Verstappen gemeinsam in der PK: Das haben sie gesagt! .
Nach der Eskalation beim Nachtrennen in Dschidda saßen Lewis Hamilton und Max Verstappen nebeneinander in der FIA-PK und standen Rede und AntwortHamilton hatte bei jedem der beiden Neustarts gegen einen mit dem Messer zwischen den Zähnen agierenden Verstappen den Kürzeren gezogen. "Für mich", sagt er, "ist ganz klar, dass ich nicht jemanden überholen, dann neben die Strecke fahren und die Position behalten kann. Das wissen alle Fahrer. Aber für einen von uns scheint das nicht zu gelten, schätze ich.

Siehe auch