Popular News

Sport: Fast Mazepin überrundet! Sonderlob für Schumacher

Disko-Ärger für Mazepin

  Disko-Ärger für Mazepin Haas-Fahrer Nikita Mazepin hat in einer Disko in Mexiko Stress, wie Videos zeigen. Der Teamkollege von Mick Schumacher soll sogar rausgeworfen worden sein. © Bereitgestellt von sport1.de Disko-Ärger für Mazepin Schon wieder Ärger um Nikita Mazepin, den Teamkollegen von Mick Schumacher beim Haas F1-Team.Nach dem Rennen in Mexiko gab es in einer Disko Wirbel um den umstrittenen Formel-1-Fahrer aus Russland.

Mick Schumacher profitiert beim Rennen in Katar von Reifenschäden. Der F1-Rookie macht mit Haas aber auch den nächsten Schritt - und übersteht eine Schrecksekunde. Für Nikita Mazepin läuft wenig.

Fast Mazepin überrundet! Sonderlob für Schumacher © Bereitgestellt von sport1.de Fast Mazepin überrundet! Sonderlob für Schumacher

Wieder ein solides Rennen für Mick Schumacher (22)!

Auch in seinem 20. Formel-1-Rennen sieht der Haas-Pilot wie schon 17 Mal zuvor die Zielflagge. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Auf Rang 16 profitiert er von den Reifenschäden an den Williams von George Russell und Nicholas Latifi.

  • Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin am Sonntag, 5. Dezember, ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Schumacher: „Das ist schon eine Nummer!“

  Schumacher: „Das ist schon eine Nummer!“ Für Mick Schumacher geht‘s nach seinem Ausfall in Mexiko in Brasilien weiter. Die Strecke in Sao Paulo ist bekannt für ihre Dramen. © Bereitgestellt von sport1.de Schumacher: „Das ist schon eine Nummer!“ Aus Mexiko ging‘s für Formel-1-Pilot Mick Schumacher direkt nach Brasilien. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)Kulinarisch heißt das: nach den Tacos ab in die Churrascaria! „Da war ich gestern Abend mit dem Team“, verrät der Haas-Pilot den Besuch in einem der berühmten brasilianischen Fleisch-Restaurants.

Mick Schumacher: „Können zufrieden sein“

Doch auch vorher schon kann der Sohn von Michael Schumacher Latifi im Williams und Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo folgen. Genau das war das Ziel. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

MAzepin gibt nach, nachdem Sao Paulo Qualifying

 MAzepin gibt nach, nachdem Sao Paulo Qualifying Nikita Mazepin, den Rüben des Rutschens, wegen noch einer weiteren q1-Ausfahrt, eher daran, dass er emotional war, als Haas ein paar Teammitglieder färbe. © PA Images Nikita Mazepin stieß zum Gitterhaas-Personal an. Brasilien November 2021 Mazepin qualifizierte sich am 20. Platz in Freitags qualifiziert für den Sao Paulo Grand Prixs Sprint-Qualifying. Der Haas-Fahrer war mit seiner eigenen Leistung nicht zufrieden und schüttet sich über das Radio: "Was für ein F ****** Idiot bin ich." gegenüber

„Wir können mit dem, was wir heute erreicht haben, zufrieden sein“, sagt Mick. „Wir haben die Strategie (ein Stopp, Anm. d. Red.), die wir gewählt haben, gut umgesetzt. Der Start war anständig, da haben wir Latifi erwischt.“

Später kann sich der Williams-Pilot wieder an Schumacher vorbeikämpfen, doch die Richtung stimmt bei Haas. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Schumi junior: „Die Leistung des Autos war da, und wir waren genau im richtigen Fenster. Wir waren sehr nah an den Alfas dran, was wir auch erwartet hatten, aber nicht vom Anfang des Jahres an. Es liegt an unserer Teamarbeit, dass wir das Auto so gut verstehen. Wir sind immer noch dabei, neue Dinge zu finden, neue Wege zu finden, um uns zu verbessern.“

Schumacher verhindert fast Alonso-Podest

Dabei wäre Schumacher am Ende beinahe noch Podium-Comebacker Fernando Alonso (Alpine) in die Quere gekommen.

Kurz vor Schluss kommt der Deutsche von der Bahn ab und schießt quer über die Piste zurück auf die Ideallinie. Doch da kommt Alonso gerade von hinten an. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Michael Schumacher brach in Tränen während Pressekonferenz nach unten: ‚Stellen Sie eine andere Frage‘

 Michael Schumacher brach in Tränen während Pressekonferenz nach unten: ‚Stellen Sie eine andere Frage‘ Ihr Browser dieses Video Michael Schumacher nicht unterstützt bleibt eine Ikone der Formel 1, um seinen Namen sieben WM-Titel hat. Dieser Datensatz wird nur von Lewis Hamilton abgestimmt, die in dieser Saison für seinen achten WM-Titel ist Gunning. Aber eine prominente Formel-1-Abbildung hofft der Brite, es zu erreichen ausfällt. Felipe Massa, der Brasilianer und der ehemalige Ferrari-Pilot, hat gesagt, er hofft, dass Red Bull Max Verstappen den Titel gewinnt.

Mick: „Ich dachte erst, das wäre ein Williams und damit ein Kampf um Positionen. Aber ich hatte sowieso genug damit zu tun, das Auto unter Kontrolle zu behalten.“ Kein Problem: Alonso kann rechtzeitig genug ausweichen.

Mazepin von Schumacher fast überrundet

Zufrieden zeigt sich auch Teamchef Günther Steiner. (Die Stimmen der Formel 1)

„Das Rennen heute war eines unserer besseren in diesem Jahr, wenn nicht sogar das beste. Beide Fahrer haben einen guten Job gemacht - Mick kämpfte mit den Williams und Alfa Romeos, was unerwartet ist. Wir sind zwar nicht an ihnen vorbeigekommen, aber zumindest waren wir dabei, und das war für das ganze Team gut zu sehen.“

Schumachers Teamkollege Nikita Mazepin landete mit einer Runde Rückstand auf Platz 18.

Steiner: „Er hielt mit, wenn man bedenkt, dass er nur 15 Runden mit dem Auto gefahren ist, bevor er ins Rennen ging, und das Auto nie mit vollem Tank fuhr. Da die anderen Williams früher stoppten und eine andere Strategie verfolgten, wurde es etwas schwierig und er fiel zurück.“

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

  • Alle News zur Formel 1
  • Fahrerwertung Formel 1
  • Teamwertung Formel 1
  • Formel 1 Kalender
  • Formel 1 Liveticker

Nicht der Richtige im Team mit Mick! Schumacher teilt gegen Mazepin aus .
Mick Schumacher und Nikita Mazepin scheiden beim Rennen in Saudi-Arabien beide aus. Onkel Ralf Schumacher übt im Nachhinein Kritik am Teamkollegen seines Neffen. © Bereitgestellt von sport1.de Nicht der Richtige im Team mit Mick! Schumacher teilt gegen Mazepin aus Für Haas war das Rennen in Saudi-Arabien wahrlich ein Grand Prix zum Vergessen.Mick Schumacher rutschte bereits in der Anfangsphase in die Streckenbegrenzung und schied aus. Teamkollege Nikita Mazepin fuhr beim ersten Restart auf Williams-Pilot George Russel auf. Auch für ihn war das Rennen vorzeitig beendet.

Siehe auch