Popular News

Sport: Die Eintracht hat es in der eigenen Hand

Erstes Bundesligator: Startet Lindström nun durch?

  Erstes Bundesligator: Startet Lindström nun durch? Eintracht Frankfurt überweist im Sommer für den bis dato unbekannten Jesper Lindström über sechs Millionen Euro nach Dänemark. Der Neuzugang setzt gegen den SC Freiburg sein erstes Ausrufezeichen in der Bundesliga. © Bereitgestellt von sport1.de Erstes Bundesligator: Startet Lindström nun durch? 34 Minuten waren gespielt, als Kristijan Jakic mutig in den Strafraum der Freiburger eindrang und sich gegen mehrere Spieler behaupten wollte.

In der Europa League könnte heute neben Bayer Leverkusen auch Eintracht Frankfurt den Gruppensieg klarmachen. Trotz der komfortablen Ausgangslage will die Eintracht aufs Ganze gehen.

Die Eintracht hat es in der eigenen Hand © Bereitgestellt von sport1.de Die Eintracht hat es in der eigenen Hand

Selten konnten zwei deutsche Mannschaft so entspannt in den finalen Gruppenspieltag der Europa League gehen wie Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen an diesem Donnerstag. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Denn während die Werkself bereits als Gruppensieger feststeht, reicht den Frankfurtern gegen Fenerbahce Istanbul ein Punkt, um sich den ersten Platz in Gruppe D nicht mehr nehmen lassen zu können. Sollte Verfolger Piräus gegen Antwerpen nicht über ein Unentschieden hinauskommen oder gar verlieren, könnte sich das Team von Oliver Glasner sogar eine Niederlage gegen Fenerbahce erlauben.

Glasner: "Im Strafraum haben wir großes Verbesserungspotenzial"

  Glasner: Gewisse Fortschritte sind unverkennbar, speziell im Offensivspiel der Eintracht müssen die Abläufe aber weiter verfeinert werden. Trainer Oliver Glasner moniert zum wiederholten Male die unzureichende Strafraumbesetzung. Lob gibt es derweil für Goncalo Paciencia, dem gegen Antwerpen (2:2) ein herrliches "Copy & Paste"-Tor gelang.Frankfurt: Paciencia glänzt mit einer erstaunlichen Tor-Kopie

Europa League LIVE: Die Spiele Heute live im TV & Stream verfolgen:

TV: -

Stream: RTL+ (Frankfurt und Leverkusen)

Liveticker: Europa League Liveticker auf SPORT1.de und SPORT1 App

Einzelspiele:

  • Europa League heute LIVE: Fenerbahce Istanbul - Eintracht Frankfurt um 18.45 Uhr im LIVETICKER
  • Europa League heute LIVE: Ferencvaros Budapest - Bayer Leverkusen um 21.00 Uhr im LIVETICKER

Europa League heute: Fenerbahce vs. Frankfurt, Ferencvaros vs. Leverkusen

Dieser will sich trotz der komfortablen Ausgangslage derweil nicht auf die Konkurrenz verlassen und mit seiner Eintracht aufs Ganze gehen: „Wir werden nicht abwartend agieren und sagen, dass uns ein Punkt reicht.“ Man sitze nicht mit dem Rechenschieber im Flugzeug, sondern wolle „ganz klar auf Sieg spielen“, so der 47-Jährige.

Eintracht: Was Flick mit Trapps Topform zu tun hat

  Eintracht: Was Flick mit Trapps Topform zu tun hat Vor dem Heimspiel gegen Union Berlin (ab 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) kann sich Eintracht Frankfurt auf Moral und Mentalität verlassen. Und seit einiger Zeit auch wieder auf Torhüter Kevin Trapp.Denn der zeitliche Zusammenhang ist schon auffällig: Als Flick den 31-Jährigen bei der Nominierung für seine ersten Länderspiele als neuer Bundestrainer ignorierte, ihn so zur Nummer vier hinter Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno degradierte, war die Enttäuschung bei Trapp zunächst riesig.

  • Europa League heute LIVE: Fenerbahce Istanbul - Eintracht Frankfurt um 18.45 Uhr im LIVETICKER
  • Europa League heute LIVE: Ferencvaros Budapest - Bayer Leverkusen um 21.00 Uhr im LIVETICKER

Europa League heute: Frankfurt hofft auf geschwächtes Fernerbahce

Helfen könnte den in dieser Saison chronisch-kriselnden Frankfurtern derweil nicht nur, dass den Türken der Ex-Darmstädter und Hattrick-Torschütze vom vergangenen Wochenende Serdar Dursun fehlt, sondern auch, dass es für Fenerbahce in der Begegnung nur noch um die Ehre geht.

Sportlich ist die Partie für das Team vom ehemaligen 1860 München-Coach Vitor Pereira unbedeutend, nachdem Platz drei und die damit verbundene Qualifikation für die Conference League bereits feststeht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Trotzdem dürfte es für Eintracht Frankfurt im Sükrü Saracoglu Stadion kein Selbstläufer werden, zumal die Generalprobe bei der 2:3-Niederlage gegen Hoffenheim am Wochenende gehörig schief ging.

Top-Leistung als Fluch: Eintracht-Star macht auf sich aufmerksam

  Top-Leistung als Fluch: Eintracht-Star macht auf sich aufmerksam Evan N‘Dicka ist in den vergangenen Wochen noch stärker geworden als er zuvor schon war. Klopfen im kommenden Sommer die ganz großen Klubs an? © Bereitgestellt von sport1.de Top-Leistung als Fluch: Eintracht-Star macht auf sich aufmerksam 95 Minuten waren absolviert im Duell zwischen Eintracht Frankfurt und Union Berlin. Das Leder landete beim unermüdlich ackernden Filip Kostic, der sich die nötige Zeit nahm, in Richtung Strafraum blickte, präzise flankte – und den Kopf von Evan N‘Dicka fand.

Europa League heute: Leverkusen will in Budapest rotieren

Eine andere Stimmungslage herrscht derweil in Leverkusen: Nachdem Platz eins in der Gruppe nicht mehr zu nehmen ist, fliegt die Werkself tiefenentspannt nach Budapest und wird dort mit einigen Überraschungen in der Startelf aufwarten.

„Wir werden so viel wie möglich wechseln. Es geht um Belastungssteuerung für die, die viel gespielt haben, aber auch um Spielpraxis für die anderen“, begründete Trainer Seoane die Entscheidung, seinen Leistungsträgern nach den intensiven vergangenen Wochen eine Pause zu gönnen.

Denn neben dem rot-gesperrten Kerem Demirbay wird auch das Trio um Torhüter Lukas Hradecky, Florian Wirtz und Patrick Schick im Duell gegen den ungarischen Tabellenführer fehlen.

Eine Vorsichtsmaßnahme wie der Schweizer betonte: „Lukas hat seit Sommer alle Spiele bestritten. Patrik kommt aus einer Verletzung, und Florian hatte zuletzt kleinere Beschwerden. Bei ihm ging es darum, die Belastung zu steuern.“

  • STAHLWERK Doppelpass - Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Eintracht Braunschweig auf fremden Plätzen eine Macht

  Eintracht Braunschweig auf fremden Plätzen eine Macht 3. Liga: FC Viktoria Köln – Eintracht Braunschweig (Samstag, 14:00 Uhr) © Bereitgestellt von sport1.de Eintracht Braunschweig auf fremden Plätzen eine Macht Braunschweig will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Vikt. Köln punkten. Am letzten Spieltag kassierte der FC Viktoria Köln die achte Saisonniederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern. Letzte Woche siegte Braunschweig gegen den SV Meppen mit 5:0. Somit nimmt Eintracht Braunschweig mit 32 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein.Gegenwärtig rangiert Viktoria auf Platz 15, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

Und so wird am Abend in der Groupama-Arena in Budapest der russische Neuzugang Andrey Lunev das Tor der Leverkusener hüten und sein Pflichtspieldebüt im letzten Europapokal-Auftritt dieses Kalenderjahres geben.

Dieses will der 43-Jährige aller Umstellungen zum Trotz würdevoll über die Bühne bringen und mit seinem Team die „tollen bisherigen Leistungen in diesem Wettbewerb bestätigen“.

Eintracht Frankfurt und Leverkusen: Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

Fenerbahce Istanbul - Eintracht Frankfurt

Fenerbahce: Özer - Tisserand, Kim, Szalai - Kadioglu, Crespo, Luiz Gustavo, Osayi-Samuel - Rossi, Özil - Berisha

Eintracht: Trapp - N‘Dicka, Hinteregger, Tuta - Kostic, Jakic, Sow, Toure - Kamada, Hauge - Borré

Schiedsrichter: Jovanovic, Srdjan (Serbien)

Ferencvaros Budapest - Bayer Leverkusen

Ferencvaros: Dibusz – Civic, S. Mmaee, Blazic, Botka, Wingo – Vecsei, Laidouni, Loncar – Nguen, R.Mmaee

Leverkusen: Lunev – Sinkgraven, Tapsoba, Kossounou, Retsos – Andrich, Palacios – Amiri, Wirtz, Bellarabi - Alario

Schiedsrichter: Levnikov, Kirill (Russland)

Eintracht will Trend fortsetzen .
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt (Mittwoch, 18:30 Uhr) © Bereitgestellt von sport1.de Eintracht will Trend fortsetzen Die Borussia will gegen Frankfurt die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Gladbach musste sich am letzten Spieltag gegen RB Leipzig mit 1:4 geschlagen geben. Letzte Woche gewann die Eintracht gegen Bayer 04 Leverkusen mit 5:2. Damit liegt Eintracht Frankfurt mit 21 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.Wer Borussia Mönchengladbach als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen.

Siehe auch