Popular News

Sport: Corona: Nikita Masepin fällt beim Formel-1-Rennen in Abu Dhabi aus!

Judo-Grand-Slam von Abu Dhabi: Die letzten Medaillen des Jahres

  Judo-Grand-Slam von Abu Dhabi: Die letzten Medaillen des Jahres Für die deutsche Riege gab es zum Schluss Silber durch Alina Böhm. View on euronewsUnterzeichnet wurde im Rahmen der Veranstaltung eine Vereinbarung zwischen dem Internationalen und dem mongolischen Judoverband über die Austragung eines Grand Slams in Ulanbator.

Für Nikita Masepin ist die Formel-1-Saison vorzeitig beendet © Motorsport Images Für Nikita Masepin ist die Formel-1-Saison vorzeitig beendet

Haas wird beim Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi nur ein Auto ins Rennen schicken. Nikita Masepin wurde positiv auf das Coronavirus getestet und fällt daher für den Grand Prix am Sonntag aus. Damit ist Mick Schumacher auf Startplatz 19 der einzige Haas-Pilot im Feld.

"Es tut mir leid, mitteilen zu müssen, dass ich einen positiven Coronatest hatte", bestätigt der Russe. "Ich fühle mich gut, aber ich werde heute nicht fahren können. Ich wünsche allen meinen Fahrerkollegen ein fantastisches Saisonende."

Laut Statement des Haas-Teams zeigt Masepin aktuell keine Symptome, "wird sich aber nun selbst isolieren und die Richtlinien der zuständigen Gesundheitsbehörden befolgen, wobei die Sicherheit für alle Beteiligten oberste Priorität hat."

Streckendesigner: "Steilkurve" in Abu Dhabi nicht mit Zandvoort vergleichbar

  Streckendesigner: Sonderlich überhöht ist die neue Nicht-so-Steilkurve in Abu Dhabi nicht, weswegen sie der Designer auch nicht mit den Kurven in Zandvoort vergleichtJarno Zaffelli, Geschäftsführer von Dromo Circuit Design, zeichnete sich nicht nur für den Umbau in den Niederlanden verantwortlich, sondern auch für die Anpassungen in Abu Dhabi, wo unter anderen eine neue überhöhte Kurve am Ende der zweiten langen Geraden entstand. Eine Ähnlichkeit sieht er aber nicht.

Das letzte Formel-1-Rennen wird damit nur mit 19 Fahrern über die Bühne gehen. Zwar hat Haas mit Pietro Fittipaldi einen Ersatzpiloten in den eigenen Reihen, Artikel 31.1 des Sportlichen Reglements untersagt einem Fahrer jedoch die Teilnahme am Rennen, wenn er vorher nicht an mindestens einer Trainingssession (das Qualifying zählt dazu) teilgenommen hat.

¿pbig|https://www.instagram.com/p/CXYC-xNtc5b/|pb¿Masepin ist nach Kimi Räikkönen in Zandvoort und Monza bereits der zweite Formel-1-Pilot, der in diesem Jahr aufgrund von COVID-19 ein Rennen verpasst. Zuvor hatten sich auch Lewis Hamilton, Sergio Perez, Lance Stroll, Lando Norris, Charles Leclerc und Pierre Gasly bereits mit dem Virus angesteckt.

Für Masepin ist die Formel-1-Saison 2021 damit vorzeitig beendet. Auch am unter der Woche stattfindenden Test auf dem Yas Marina Circuit kann er nicht teilnehmen. Erst bei den Wintertests 2022 wird er wieder im Auto sitzen.

Masepin hätte den Grand Prix von Abu Dhabi von Startplatz 20 aus in Angriff genommen und hat nun keine Chance mehr, seinen 21. Platz in der Gesamtwertung zu verbessern. Sein bestes Ergebnis ist ein 14. Platz aus dem Grand Prix in Aserbaidschan.

Vor dem Rennen hatte der 22-Jährige seine Rookiesaison mit vier von fünf Sternen bewertet: "Ich würde vier dafür geben, dass ich es durchgehalten habe, denn die Zeiten waren manchmal wirklich hart", sagt er. "Sagen wir drei für Anpassung, denn das war nicht meine Stärke. Da werde ich mich weiter verbessern."

Formel-1-Test Abu Dhabi: Mercedes vorn, Weltmeister Verstappen nur 17. .
Mercedes-Pilot Nyck de Vries hat Mercedes bei den Tests in Abu Dhabi die Bestzeit beschert - Max Verstappen nur 17., Alfa-Romeo-Debüt von Valtteri BottasDie Testfahrten sind dabei im Grunde zweigeteilt: Zum einen setzt jedes Team zum Young-Driver-Test einen Rookie ins Auto, zum anderen probieren die Stammpiloten in angepassten Testautos - sogenannten Mule-Cars - die neue 18-Zoll-Reifengeneration von Pirelli aus, die ab dem kommenden Jahr im Einsatz sein wird.

Siehe auch