Popular News

Sport: Heynckes verrät Hoeneß größte Tat

Hoeneß kündigt überraschenden Besuch an

  Hoeneß kündigt überraschenden Besuch an Uli Hoeneß ist bekannt für seine kritische Meinung zum Thema Fleischersatz-Produkte. Dennoch will der ehemalige Präsident des FC Bayern ein veganes Restaurant besuchen. © Bereitgestellt von sport1.de Hoeneß kündigt überraschenden Besuch an Ein Würstchenfabrikant und ein Veganer - ob sich diese Kombination verträgt?Wenn es nach Ersterem geht, durchaus. Denn obwohl Uli Hoeneß bekennender Fleischliebhaber ist, kündigte er im Interview mit dem Sport-Informationsdienst nun an, den ehemaligen Nationaltorhüter Timo Hildebrand in dessen veganem Restaurant besuchen zu wollen.

Jupp Heynckes sagt, was Uli Hoeneß wirklich aus der Fassung bringen kann. Das sind die Medien oder die Journalisten, die Dinge umdrehen. "Uli ist persönlich, privat ein sehr sensibler Mensch", beschloss Jupp. Unser ehemaliger Trainer Jupp Heynckes , der viermal als Trainer beim FC Bayern ernannt Jupp Heynckes verrät aber, dass es einige Dinge gibt, die unseren schon Ex-Präsidenten wütend machen. Und das könnte man als ein Stich gegen Medien interpretieren: "Wenn man Fakten verdreht. Wenn persönliche Angriffe kommen, die nicht korrekt sind. Da hat er schwer damit zu tun .

Jupp Heynckes sagt, was Uli Hoeneß wirklich aus der Fassung bringen kann. Das sind die Medien oder die Journalisten, die Dinge umdrehen. "Uli ist persönlich, privat ein sehr sensibler Mensch", beschloss Jupp. Unser ehemaliger Trainer Jupp Heynckes , der viermal als Trainer beim FC Bayern ernannt wurde, spricht über seinen Freund Uli Hoeneß , der heute als Präsident zurücktretet. Er sagt, dass er sehr gutes Verhältnis zu Hoeneß und das Vertrauen in ihn hat. Das ist aber auch gegenseitig: "Ich vertraue Uli – und umgekehrt.

Jupp Heynckes spricht an Uli Hoeneß Geburtstag über gemeinsame Erlebnisse

Heynckes verrät Hoeneß größte Tat © Bereitgestellt von sport1.de Heynckes verrät Hoeneß größte Tat

Uli Hoeneß hat als Fußballer und Macher des FC Bayern etliche Titel geholt. Sein größter Erfolg lag aber abseits des Platzes, erklärte nun ein langjähriger Weggefährte.

Pünktlich zum 70. Geburtstag des einstigen Weltklasse-Spielers sprach Jupp Heynckes ausführlich über Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Trainer wünschte dem heutigen Ehrenpräsidenten der Münchner dabei nicht nur alles Gute, sondern blickt auch auf gemeinsame Erlebnisse zurück. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Rummenigge würdigt Hoeneß: Habe viel von ihm gelernt

  Rummenigge würdigt Hoeneß: Habe viel von ihm gelernt Bayern Münchens früherer Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Uli Hoeneß anlässlich dessen 70. Geburtstages gewürdigt. «Uli war immer ein meinungsstarker Macher und ein leidenschaftlicher Kämpfer für den Club. Er hat mich immer gefördert und gefordert, erst als Mitspieler, dann als Manager und schließlich in unserer gemeinsamen Verantwortung für den Verein», sagte Rummenigge (66) über den Jubilar, der am (heutigen) Mittwoch 70 wird. OhneOhne Hoeneß würde es den Fußball-Rekordmeister «in seiner Einzigartigkeit und auch in seiner Unabhängigkeit, wie wir ihn heute erleben, nicht geben.

Jetzt verrät sein Freund Jupp Heynckes , warum Hoeneß wirklich nicht als DFL-Präsident kandidiert. Erst wollte Uli Hoeneß Reinhard Rauball als DFL-Präsident beerben, dann zog er seine Bewerbung zur Kampfabstimmung ein paar Tage später zurück. Hoeneß -Kritiker vermuteten, dass der Ex-Manager einer drohenden Niederlage aus dem Weg gehen wollte. Denn die Reaktionen auf seine Kandidatur waren alles andere als vielversprechend. Die Mehrheit der 36 Erst- und Zweiligavereine wären wohl auf Rauballs Seite gewesen.

Folgt man Heynckes , so haben sich Rummenigge und Hoeneß wohl wieder zusammengerauft. Seine Forderung nach Zusammenarbeit haben sie scheinbar tadellos umgesetzt. „Das Ganze war eigentlich überflüssig, denn auf dem Olymp ist auch Platz für zwei. Beide haben riesige Verdienste um den Klub. Und dann verrät Heynckes noch ein Detail seines Umgangs mit Präsident Hoeneß : Wenn er mit einer Äußerung des Bayern-Präsidenten nicht ganz glücklich ist, wechselt er die Anrede. Heynckes : „Wenn es Ernst wird, sage ich Ulrich. Aber da ist meistens auch ein bisschen Flachs mit dabei.

Sportliche, und solche, die mit dem Sport nichts zu tun haben. „Seine größte menschliche Geste war für mich, dass er Gerd Müller unterstützt hat“, sagte Heynckes im Interview mit der Sport Bild.

  • Video-Highlights zum Spieltag der Bundesliga ab Montag 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Hoeneß habe „alle Hebel in Bewegung gesetzt“, dass der im August 2021 verstorbene Müller „einen Alkoholentzug machen kann. Ich bin mit ihm dann zwei-, dreimal in die Klinik nach Murnau gefahren, er hat ihm Fernseher, Radios, Trainingsanzüge, alle Gegenstände für den täglichen Gebrauch vorbeigebracht. Jeden Tag ist er hingefahren.“

Heynckes: Privat ist Hoeneß ein anderer Mensch

Genau dafür stehe Hoeneß. „Dass dem Gerd da geholfen wurde, war Ulis größte Tat, sein größter Erfolg. So hatte Gerd noch ein paar schöne Jahre.“ Es gebe „unzählige Beispiele“, in denen Hoeneß seinen Freunden und Kollegen zur Seite gestanden habe.

Hoffenheims Hoeneß: «Hoffe, der Wettbewerb bleibt fair»

  Hoffenheims Hoeneß: «Hoffe, der Wettbewerb bleibt fair» Trainer Sebastian Hoeneß von der TSG 1899 Hoffenheim will sich von den Corona-Sorgen in der Fußball-Bundesliga nicht verrückt machen lassen. «Ich mache mir natürlich Gedanken, aber mein Einfluss dahingehend ist gleich null. Ich hoffe, dass solche Fälle wie beim FC Bayern nicht so häufig entstehen und der Wettbewerb fair bleibt», sagte der 39-Jährige bei der Pressekonferenz der Kraichgauer. Hoeneß erinnerte daran, dass seine Mannschaft in der vergangenen Saison stark von Corona-Fällen und den Nachwirkungen betroffen war.

Hoeneß holte Trainer wie Udo Lattek, Giovanni Trapattoni, Ottmar Hitzfeld, Jürgen Klinsmann, Otto Rehhagel, Louis van Gaal, Felix Magath, Jupp Heynckes und Pep Guardiola nach München. 2001 begann der Bau eines neuen Münchner Fußballstadions, das an die Stelle des Olympiastadions treten sollte und von Uli Hoeneß stark protegiert wurde: die Allianz Arena wurde 2005 in Betrieb genommen. Sie zählt zu den größten und modernsten Fußballstadien der Welt.

Dass andere Kriterien zählen, verrät Uli Hoeneß . "Er ist hauptverantwortlich für die Ruhe in der Mannschaft, für die Harmonie, für das taktische Verhalten. Jupp Heynckes bestimmt alles alleine." Von Gedankenspielen wurde berichtet, wonach FCB-Boss Rummenigge eine Lösung mit Borussia Mönchengladbachs Lucien Favre favorisiere. Auch Hannovers Mirko Slomka wurde gehandelt. Der FC Bayern tat die Berichterstattung des Boulevards als "Gerüchte-Journalismus" ab und gab eine ungewohnt scharfe Pressemitteilung heraus.

„Lars Lunde, Sepp Maier. Wenn Uli den Sepp nach seinem schweren Autounfall 1979 nicht hätte verlegen lassen, gäbe es ihn heute nicht mehr. Das war dramatisch“, sagte Heynckes, der mit den Bayern unter anderem das Triple holte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Hoeneß attackiert DFB: «Nur ein streitender Haufen»

  Hoeneß attackiert DFB: «Nur ein streitender Haufen» Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat erneut den Deutschen Fußball-Bund scharf kritisiert. «Es gab mal den DFB. Im Moment gibt es ihn für mich nicht. Der ist ja nicht existent. Das ist nur ein streitender Haufen, der sich nur mit sich selbst beschäftigt, aber nicht mit den Problemen des deutschen Fußballs», sagte Hoeneß, der in dieser Woche 70 Jahre alt wurde, im ZDF-Interview. Der DFB müsse eigentlich «Deutsche Streit-Gesellschaft» heißen, so der frühere Weltmeister.Klare Worte fand Hoeneß in der Corona-Diskussion auch für die Impf-Gegner. Darüber sei er entsetzt, «weil das eine Rücksichtslosigkeit der Gesellschaft gegenüber ist, die zum Himmel stinkt».

Heynckes : Uli Hoeneß und der FC Bayern, Uli Hoeneß und die Bundesliga – das gehört einfach zusammen. Es war schon komisch, ihn in dieser Saison nicht mehr auf der Bank neben dem Trainer sitzen zu sehen. Er hat diesen Klub in den vergangenen 30 Jahren geprägt wie kaum ein anderer. Heynckes : Uli Hoeneß ist ein Mensch mit vielen Facetten. Nach draußen gibt er manchmal den Polterer, den draufhauenden und auch mal über das Ziel hinaus schießenden Manager. Doch er redet nie mit zwei Zungen und kann sich auch für etwas entschuldigen, was nicht jedem so leicht fällt.

  • STAHLWERK Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Heynckes ist seit vielen Jahren mit Heynckes befreundet. Dass der meinungsstarke Bayern-Macher in der Öffentlichkeit häufig auch kritisch gesehen wird, ist ihm bewusst. „Dass er in seiner Emotion hier und da übers Ziel hinausgeschossen ist, wissen wir alle. Privat ist er ein anderer Mensch. Sehr angenehm in der Kommunikation, in der Diskussion.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Hoeneß größter Fehler? Heynckes sieht es anders

Bittere Tränen vergossen sie derweil beide, als Hoeneß 1991 ausgerechnet Heynckes als Trainer entließ. „Uli sagt immer, die Trennung von mir wäre sein größter Fehler gewesen. Nein! Unser aller Fehler waren die Transfergeschäfte vor der Saison. Wir waren nicht mehr wettbewerbsfähig. Deshalb war es ein emotionaler Abschied. Deshalb schossen uns Tränen in die Augen.“

Die Blitzkarriere von David Raum: Wieso er gute Chancen auf ein WM-Ticket hat

  Die Blitzkarriere von David Raum: Wieso er gute Chancen auf ein WM-Ticket hat David Raum hat einen fulminanten Aufstieg hinter sich. Warum hat Raum gute Chancen, sich in der Nationalelf festzuspielen und ein WM-Ticket zu ergattern?In den letzten eineinhalb Jahren ging die Entwicklung und ebenso die Karriere von David Raum steil nach oben. Es könnte dem 23-Jährigen fast so vorgekommen sein, als ob er auf dem Dartsboard mit drei Pfeilen ständig die Maximalpunktzahl von 180 Punkten erreicht.

Zum Geburtstag wünscht Heynckes „Gesundheit, Zufriedenheit. Und dass er mit Stolz als Spieler, Manager und Präsident auf sein Lebenswerk zurückblicken kann.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

  • Alle Bundesliga News
  • Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga
  • Bundesliga Liveticker
  • Tabelle der Bundesliga
  • Bundesliga Highlight-Videos
  • Statistiken der Bundesliga

Bayern-Ehrenpräsident Hoeneß: Top-Spieler sollen bleiben .
Nach der Vertragsverlängerung von Offensivspieler Kingsley Coman bis 2027 hofft Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß, dass der deutsche Fußball-Rekordmeister weitere Top-Spieler langfristig halten kann. «Das liegt nicht immer in den Händen des Vereins, zumal die Spieler in der Möglichkeit, ablösefrei zu gehen, leider heute ein Riesenpfund in der Hand haben», sagte der 70-Jährige in einem Interview mit der «Abendzeitung». Er finde es «super von unserer Vereinsführung», dass ihr die Verlängerung mit Coman gelungen sei. «Und ich denke, dass es auch mit den anderen Spielern noch eine gute Chance gibt.

Siehe auch