Popular News

Sport: "Flexiwings": FIA will Heckflügel-Test weiter verschärfen

Hongkong plant weitere Verschärfung bei Verstößen gegen nationale Sicherheit

  Hongkong plant weitere Verschärfung bei Verstößen gegen nationale Sicherheit Hongkong will seine Gesetze zur nationalen Sicherheit verschärfen, die bisher Vergehen wie Terrorismus oder Subversion umfassen. Die derzeit in Hongkong geltende Gesetzgebung zur nationalen Sicherheit beinhaltet vier Straftaten: Abspaltung, Subversion, Terrorismus und geheime Absprachen mit ausländischen Kräften. Bei einer Verurteilung droht bis zu lebenslange Haft.Hongkongs Regierung hat das verfassungsmäßige Recht, eigene Gesetze zur nationalen Sicherheit zu erlassen. In dem entsprechenden Verfassungsartikel werden auch Hochverrat, Sezession, Aufruhr, Subversion und Diebstahl von Staatsgeheimnissen aufgeführt.

Vor allem der Heckflügel von Mercedes stand 2021 im Fokus © Erik Junius Vor allem der Heckflügel von Mercedes stand 2021 im Fokus

Auch wenn die FIA am Ende des vergangenen Jahres keine Unregelmäßigkeiten bezüglich der Heckflügel festgestellt hat, möchte der Verband die Tests für die sogenannten "Flexiwings" 2022 weiter verschärfen.

Das Thema stand in der abgelaufenen Saison vor allem zu Saisonmitte groß im Fokus. Rund um das Rennen in Spanien wurden die Diskussionen darum so stark, dass die FIA für den Großen Preis von Frankreich neue Belastungstests ankündigte, um ein zu starkes Verbiegen der Flügel auf den Geraden zu unterbinden.

Denn die Teams hatten es geschafft, die Heckflügel so zu modifizieren, dass sie die statischen Tests der FIA bestehen, sich beim Fahren aber trotzdem so verbiegen, dass der Fahrer einen Geschwindigkeitsvorteil auf den Geraden bekommt. Das ist per Reglement eigentlich nicht erlaubt, da die Tests jedoch passiert wurden, befand man sich in einer Grauzone.

-Hautkrebs-Test wird "beruhige" Patienten mit weniger Risiken der Ausbreitung von Krankheiten

-Hautkrebs-Test wird Der -Wissenschaftler haben einen Test entwickelt, der die Verbreitung oder Rückgabe der tödlichsten Form von Hautkrebs zuverlässig vorhersagt. Der technologische Fortschritt kam, als er einen Durchbruch machte, um den Mechanismus des Hautkrebswachstums zu verstehen. Professor Penny Lovat, der Universität Newcastle, führte die Arbeit an der Entwicklung des Tests, der den Patienten, die mit einem Melanom in einem frühen Bühnen diagnostizierenden Melanom beruht.

Zwar gab es am Saisonende noch einmal Anschuldigungen von Red Bull in Richtung Mercedes, ein Verstoß konnte dem Team aber nicht nachgewiesen werden: "Wir haben in Katar keine faulen Zauber oder Ähnliches feststellen können", betont FIA-Technikchef Nikolas Tombazis. "Wir haben nichts gefunden, das besorgniserregend gewesen wäre."

Allerdings sagt er auch, dass die Tests der FIA nicht besonders gut seien und noch verbessert werden könnten. Man müsse vor allem darauf schauen, wie die Kräfte auf die Hauptplatte des Flügels wirken, um clevere Elastizitätstricks zu unterbinden.

"Der Grund, warum der Test nicht so gut ist, ist, dass die Hinterkante der Hauptplatte technisch gesehen ziemlich nach oben geht", sagt er. "Wenn man sie nach unten belastet, ist sie ziemlich steif, also wollen wir es schaffen, sie in eine Richtung zu belasten, die normal ist."

"Aber dann ist es etwas schwieriger, weil wir die Schwerkraft nicht nutzen können. Wir müssen also eine Feinabstimmung vornehmen", so Tombazis. "Unmöglich ist es natürlich nicht."

Wegen unklarer Regeln: Ferrari testet in Fiorano doch nicht mit Vorjahresauto .
Ferrari hat seine Testpläne für diese Woche in Fiorano kurzfristig ändern müssen, da Verwirrung über die Regeln herrscht - Zum Einsatz kommt nicht das VorjahresautoDer Grund: Es war nicht klar, ob man tatsächlich einen Wagen aus dem vergangenen Jahr einsetzen darf. Denn das sportliche Reglement der Formel 1 für das Jahr 2022 ist derzeit noch in der Schwebe. Die einzigen veröffentlichten Regeln sind ein früher Entwurf, der bereits im April des Vorjahres genehmigt wurde.

Siehe auch