Popular News

Sport: Das wahre Gesicht und der Ruf des 28-jährigen japanischen freiwilligen Soldaten aus Fukuoka, der in der Ukraine starb

Putin amüsiert sich über gefälschte Scholz-Rede

  Putin amüsiert sich über gefälschte Scholz-Rede Moskau. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) bringt Unternehmen viele Vorteile. Russlands Präsident hat sich die Technologie auf eine andere Art und Weise zunutze gemacht. Was Bundeskanzler Scholz damit zu tun hat und warum Putin sich köstlich amüsierte. © Pavel Bednyakov Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt am Donnerstag, 24. November 2022, an der Internationalen KI-Konferenz in Moskau teil. Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) anhand einer gefälschten Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz vorführen lassen.

„Ich habe gehört, dass es derzeit acht japanische Freiwilligensoldaten in ganz Ukraine gibt. Alle ausländischen Freiwilligen werden einer Organisation namens "Foreign Legion of the Territorial Defense of Ukraine" beitreten. Unter diesem Dach gibt es eine Einheit namens "1. Bataillon -Voukodau", zu der viele Japaner gehören. Vielleicht war er auch da. Diese Einheit befindet sich an der Front in der Ostukraine, einem äußerst gefährlichen Bereich mit Bomben, die direkt davor fliegen “, sagte Toru Yokota, ein Nachrichtenfotograf. A unit of foreign volunteer soldiers fighting against Russian troops in Ukraine. Many of the volunteers are fighting on the front lines, ahead of the Ukrainian regular army. © Friday Digital Eine Einheit ausländischer freiwilliger Soldaten, die gegen russische Truppen in der Ukraine kämpfen. Viele der Freiwilligen kämpfen vor der ukrainischen regulären Armee an der Front.

Grünes Licht für ukrainische Drohnen-Angriffe: „Putins Zirkel“ spricht von „Spiel mit dem Feuer“

  Grünes Licht für ukrainische Drohnen-Angriffe: „Putins Zirkel“ spricht von „Spiel mit dem Feuer“ Aktuelle News aus dem Krieg in der Ukraine: Kanzler Scholz redet mit Putin und Belarus erlaubt den Getreide-Deal. Alles im akutellen Diplomatie-Ticker. Drohnen-Angriffe aus der Ukraine auf Russland: USA geben angeblich „grünes Licht“Weitere deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine: Melnyk-Nachfolger bestätigt ZusageIranische Militärhilfe an Russland: Es geht um Drohnen und ballistische Raketen.Dieser News-Ticker zu diplomatischen Entwicklungen im Ukraine-Krieg wird laufend aktualisiert.Update vom 11. Dezember, 10.39 Uhr: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will am Sonntag (11.

am 9. November wurde ein japanischer freiwilliger Soldat getötet, der an einem Kampf mit russischen Truppen in der Ukraine teilnahm. Der Mann war Mr. A., 28, gebürtiger Präfektur Fukuoka, Japan, der sich nach seinem Abschluss an einer High School in Fukuoka in die Japan Ground-Selbstverteidigungskraft anschloss. Es wird angenommen, dass er nach Beginn des Krieges im Februar dieses Jahres in die Ukraine eingetreten ist, und stellte häufig auf seinem SNS über das, was im Kriegsgebiet geschah, veröffentlicht. Eine Quelle im ausländischen Kontingent sagte uns: "Er scheint ein fröhlicher Stimmungsmacher zu sein."

„Er war wie ein fröhlicher Stimmungsmacher. Während einer Schlacht in der Ostukraine landete eine Bombe direkt vor ihm, und ein Stück der Boms traf ihn in die Seite des Kopfes. Mir wurde gesagt, dass er sofort gestorben ist. “

Ukraine meldet Angriff auf Hotel mit „Wagner“-Söldnern

  Ukraine meldet Angriff auf Hotel mit „Wagner“-Söldnern Die Ukraine beschießt weiter Kommandostellen, Unterkünfte und Nachschublager der russischen Besatzer mit Rohr- und Raketenartillerie. Der News-Ticker. Krieg im Winter: Der Winter verlangsamt den Ukraine-Krieg und legt teilweise den russischen Transport lahm.Neue Verluste: Russland verliert 310 Soldaten an einem Tag.Hinweis der Redaktion: Lesen Sie aktuelle Entwicklungen im Ukraine-Konflikt in unseren News-Ticker. Die hier verarbeiteten Informationen zum Ukraine-Krieg stammen teils von den Kriegsparteien aus Russland und der Ukraine. Sie lassen sich deshalb in Teilen nicht unabhängig überprüfen.

Herr A sagte, sein Grund für die Teilnahme an diesem Krieg als freiwilliger Soldat sei es, „den Einheimischen zu helfen“ und „die Erfahrung und Fähigkeiten zu nutzen, die ich in den Selbstverteidigungskräften gewonnen habe“. Ein paar Tage vor seinem Tod hatte er auf seinem SNS gepostet, dass er um den Tod eines Freundes trauerte, der auch ein ausländischer freiwilliger Soldat war und sagte: „Ich werde bis zum Ende des Krieges mit seinem Geist kämpfen. Auch er konnte das Kriegsende nicht sehen. Herr Yokota sagte: "Die Freiwilligen waren nicht genug."

Die freiwilligen Soldaten gehen oft mit unzureichender Ausrüstung an die Front, wo sie gefährlicher ist als für die reguläre ukrainische Armee. Die freiwilligen Soldaten sind sich dessen jedoch bewusst und nehmen an diesem Krieg teil. Unmittelbar nach Beginn des Krieges gab es verschiedene Arten ausländischer freiwilliger Soldaten, aber jetzt sind nur noch Leute übrig, die wirklich etwas gegen die aktuelle Situation in der Ukraine unternehmen wollen. Es scheint, dass dasselbe für den Mann, der verstorben ist, zutrifft.

-Präsident Zelensky besuchte am 14. April die wiedereroberten südlichen Provinzen und sagte: „Dies ist der Beginn des Krieges. Wir können nur hoffen, dass diese Worte Wirklichkeit werden. “ Mr. A., who passed away. He frequently posted photos of volunteer soldiers. From his Twitter © Friday Digital Mr. A., der verstorben ist. Er hat häufig Fotos von freiwilligen Soldaten gepostet. Aus seinem Twitter

vom 2. und 9. Dezember 2022 von Friday X1 aus dem 2. und 9. Dezember 2022

Kiew: Hunderte russische Soldaten in Hinterhalt bei Bachmut gelockt - „außer Gefecht gesetzt“ .
Russland startet eine neue Propaganda-Kampagne. Die Ukraine rechnet offenbar mit einer baldigen russischen Invasion von Belarus aus. Der News-Ticker. Truppen-Moral der russischen Soldaten: Moskau entsendet jetzt „kreative Brigaden“Versorgung der russischen Soldaten: Schoigu inspiziert Front in der UkraineRusslands Truppen widersprechen sich im Ukraine-Krieg gegenseitig: „Kluft wächst“Dieser News-Ticker zur militärischen Lage im Ukraine-Krieg wird laufend aktualisiert. Update vom 18. Dezember, 19.

Siehe auch