Popular News

Welt & Politik: US-Präsident in der Krise: Der geschwächte Präsident: Diese Ziele muss Joe Biden wohl aufgeben

BIDEN-Zulassung sammelt seit Juni doppelte Ziffern zwischen den Unabhängigen: Umfrage

 BIDEN-Zulassung sammelt seit Juni doppelte Ziffern zwischen den Unabhängigen: Umfrage als Präsident Joe Bide ist in den letzten Monaten zurückgegangen, seine Unterstützung bei unabhängigen Wählern scheint noch steiler gesunken zu sein. © Nicholas Kamm / AFP Via Getty Images Präsident Joe Bides Genehmigungsbewertung ist drastisch unter unabhängigen Wähler gesunken, laut der neuesten Abfrage von Gallup. Auf diesem foto spricht BIDEN mit der Presse vor dem Bord der Air Force One in Andrews Air Force Base in Maryland am 20. Oktober. Gallups neueste Wahlabfrage, die vom 1. bis 19.

Gebrochene Versprechen, schlechte Umfragen: Die Billionen-Investitionen von Biden schrumpfen. Nun soll eine Steuer auf Aktiengewinne für Reiche noch etwas von Bidens Plänen retten.

Joe Biden macht ein Foto in der Menge, nachdem er bei der Kundgebung gesprochen hat. © dpa Joe Biden macht ein Foto in der Menge, nachdem er bei der Kundgebung gesprochen hat.

Früher war mehr Glamour. Wenn Joe Biden in diesen Tagen durchs Land reist, hat das mit dem pompösen Präsidentschaftswahlkampf nicht mehr viel zu tun. So besuchte der US-Präsident am Dienstagabend ein Fußballfeld am Stadtrand von Washington, zwischen einem Hundepark und Einkaufszentren. „Unsere Wirtschaft ist voll auf Kurs“, rief er ins Licht der Scheinwerfer, „ich garantiere viele neue Brücken und Straßen, das schnellste Internet, sauberes Wasser und bezahlbare Kinderbetreuung“.

Ist der Stern wieder spitze? - Audi A4, BMW 3er, Mercedes C-Klasse

  Ist der Stern wieder spitze? - Audi A4, BMW 3er, Mercedes C-Klasse Ein paar Freundlichkeiten mit dem Mercedes austauschen? Oh nein, damit werden sich Audi A4 und BMW 3er sicher nicht aufhalten beim ersten Vergleichstest gegen die neue C-Klasse. Es ist ja nicht so, als ginge es da nur um den Sieg. © Achim Hartmann Allein die Sache mit dem Millimeterpapier! Echt, das ist 1982 ein Hallo: Mercedes stellt mit dem Hundertneunzi...

Der Präsident unterstützte seinen Parteifreund Terry McAuliffe, der im Bundesstaat Virginia einen Rechtsrutsch verhindern will. Die Gouverneurswahlen gelten als Gradmesser für die politische Stimmung. Deshalb rückte Biden zur Verstärkung an, kurz nachdem schon Barack Obama nach Virginia gereist war.

Die Demokraten müssen derzeit viel Überzeugungsarbeit leisten. Dafür, dass es sich noch lohnt, an die Partei zu glauben – und an Biden als Präsidenten. Denn neun Monate nach dessen Amtsantritt läuft es nicht gut für ihn.

Seit dem Sommer befinden sich Bidens Beliebtheitswerte im Abwärtstrend, er hatte schon lange keine Erfolgsbotschaft mehr zu verkünden. Das Zeitfenster für große politische Projekte schließt sich, denn schon im nächsten Jahr sind Zwischenwahlen, in denen die Demokraten ihre Mehrheit im Kongress einbüßen könnten.

Bayern steht wieder an der Spitze - 5-Sterne-Wohnmobil-Stellplätze in Deutschland

  Bayern steht wieder an der Spitze - 5-Sterne-Wohnmobil-Stellplätze in Deutschland Spieglein, Spieglein am Reisemobil: Wo liegt das schönste Camping-Ziel? Wir haben unsere Stellplatz-Datenbank ausgewertet und zeigen die besten 5-Sterne-Plätze pro Bundesland.Die aktuellen Daten aus der promobil App Stellplatz-Radar (Stichtag: 21.10.2021) verraten außerdem, welches Bundesland die Rangliste der 5-Sterne-Plätze anführt. Neu zum Jahr 2021: Wir haben vor allem den neuen Sternebewertungen einen höheren Stellenwert zukommen lassen. So können wir im Ranking das derzeit attraktivste Ziel Deutschlands zeigen. Ganz nebenbei ist durch die "bereinigte" Auswertung auch einiges in Bewegung gekommen im Vergleich zum Vorjahr.

Die Krise in Washington schwächt auch Bidens Position im Ausland. Am Donnerstagabend bricht der Präsident zu seiner zweiten Europareise auf: Er wird vom Papst empfangen, nimmt am G20-Treffen in Rom teil und am Klimagipfel in Glasgow.

Chance auf Durchbruch verstreicht

Eigentlich wollte er mit konkreten Zusagen im Klimaschutz in die Air Force One steigen. Doch Biden ringt mittlerweile seit Monaten um historische Billionen-Investitionen in Infrastruktur, Sozialprogramme und erneuerbare Energien.

Mit jeder Stunde, die ergebnislos verstreicht, sinkt die Chance auf einen Durchbruch. Noch glaubt man auf dem Capitol Hill, dass eine Einigung rechtzeitig zustande kommt. Doch der Präsident musste bereits viele Kernversprechen abräumen, die Summe der Pakete dürfte deutlich kleiner ausfallen als geplant. 

„In Europa verfolgt man sehr genau, dass Biden in seiner innenpolitischen Agenda blockiert ist“, sagt Heather Conley, Transatlantik-Expertin der Denkfabrik CSIS. „Dabei brauchen die Europäer eine entschlossene und stabile USA mehr denn je. Aber sie sind besorgt, dass wir ihnen das nicht bieten können“. 

Verstappen krank zum US-Sieg - Marko lobt seine Fahrer

  Verstappen krank zum US-Sieg - Marko lobt seine Fahrer Das Red-Bull-Duo kämpfte sich angeschlagen durch den US-Grand Prix. Sportchef Helmut Marko konnte Max Verstappen und Sergio Perez für das Doppel-Podest gar nicht hoch genug loben. Zumal der Sieg für Red Bull extrem wichtig war.Das Doppelpodest schmeckte aus zwei Gründen besonders gut. Weil Red Bull vor dem Rennwochenende mit Punktverlust kalkuliert hatte. Der Circuit of the Americas war in den letzten Jahren überwiegend in Mercedes-Hand. Hamilton hat dort als Fahrer bereits fünf Mal gewonnen. Weil man den Trend der letzten Wochen umkehrte. Und weil beide Piloten angeschlagen in den Grand Prix gingen.

Auch in Bidens eigenen Reihen wächst die Angst vor einer Blamage. „Das ist ein kritischer Moment, um unser Standing auf der Weltbühne zu stärken“, sagte der demokratische Senator Chris Coons. „Wenn der Präsident ohne Einigung abreist, ist die Gelegenheit dahin.“

Auf dem Papier könnte Biden durchregieren, weil die Demokraten beide Kammern im Kongress dominieren. Doch seine Partei ist gespalten, Zentristen und Linke streiten über Steuern, Medikamentenpreise, erneuerbare Energien.

Gezerre um Haushaltspaket

Das Gezerre um ein umfangreiches Haushaltspaket blockiert parallel eine Infrastrukturreform, die eigentlich schon im Sommer hätte beschlossen werden können. Der linke Flügel weigert sich allerdings, über das Gesetz abzustimmen, solange nicht auch das größere Haushaltspaket steht – und die Moderaten wiederum stemmen sich gegen teure Forderungen der Linken.

Inzwischen ist das Haushaltspaket von 3,5 Billionen auf unter zwei Billionen geschrumpft, am Ende könnten es rund 1,5 Billionen werden. Bidens Spielraum wurde mit jeder Verhandlungsrunde kleiner, denn er kann auf fast keine Stimme im Kongress verzichten. Einige Punkte wurden bereits aus dem Verhandlungsprozess gestrichen. Diese Ziele muss Biden vermutlich aufgeben:

Saison-Upgrades schlagen ein - Ferrari verkürzt auf McLaren

  Saison-Upgrades schlagen ein - Ferrari verkürzt auf McLaren Nach dem Rennen in den USA ist Ferrari optimistisch, McLaren den dritten Platz in der Teamwertung noch abzunehmen. Die Fahrer loben die Fahrzeugentwicklung unter der Saison. Sowohl die wenigen Aerodynamik-Upgrades als auch der Umbau an der Power Unit haben eingeschlagen.Charles Leclerc und Carlos Sainz waren schneller als die McLaren in der Qualifikation. Und sie waren klar schneller über die Renndistanz. Leclerc brachte einen ungefährdeten vierten Platz ins Ziel, und hegte im Schlussspurt sogar kurz die Hoffnung, Sergio Perez vom Podest zu stoßen. Der Mexikaner war körperlich angeschlagen.

Energiewende: Die Demokraten wollten einen nationalen Standard für sauberen Strom schaffen – und Energieversorger bestrafen, die auf fossile Brennstoffe setzen. Dieses Herzstück der grünen Energiewende ist wahrscheinlich raus. Auch eine Gebühr für Methanemissionen kommt wohl nicht zustande. Sogar bislang konsensfähige Anreize sind in Gefahr: Der demokratische Senator Joe Manchin, Chef des Energie-Ausschusses, hadert mit der Förderung von E-Autos. „80 Millionen Dollar für Ladestationen, damit tue ich mich schwer. Ich kann mich nicht erinnern, dass die Regierung Tankstellen gebaut hat, als Henry Ford das Modell T erfand.“Soziales: Aus zwölf Wochen bezahlten Mutterschutz wurden vier Wochen. Die USA sind weltweit die einzige Industrienation, die kaum oder gar keinen gesetzlichen Mutterschutz anbietet. Auch werden Community Colleges, das sind weit verbreitete Ausbildungsstätten, weiterhin Gebühren kosten. In der Gesundheit wird ebenfalls gespart: Aus der geplanten Kostenübernahme für Zahnersatz oder Hörgeräte werden wohl einmalige Zuschüsse. 

Steuern: Eine höhere Unternehmensteuer scheint vom Tisch. Auch eine Vermögensteuer für Wohlhabende wurde begraben – auf Forderung einer einzigen Demokratin, der Senatorin Kyrsten Sinema. Die Lücke bei der Gegenfinanzierung ist ein großer Risikofaktor. Die Demokraten erwägen nun eine Sondersteuer auf die Aktiengewinne der 800 reichsten Amerikaner. „Das bringt aber nur zehn Prozent von dem, was wir brauchen“, räumte Nancy Pelosi, Demokratenchefin im Repräsentantenhaus, ein. Immerhin gilt die globale Mindeststeuer für Großkonzerne unter Demokraten als konsensfähig. Laut einem neuen Entwurf sollen 200 US-Unternehmen mit Gewinnen ab einer Milliarde mindestens 15 Prozent Steuern zahlen, ohne Chance auf Ausnahmen. Eine Mehrheit im Kongress ist aber noch nicht besiegelt. 

KURZMELDUNGEN - Der Schriftsteller Dogan Akhanli ist gestorben +++ Obama und Springsteen geben ein Buch heraus – und weitere Kulturmeldungen

  KURZMELDUNGEN - Der Schriftsteller Dogan Akhanli ist gestorben +++ Obama und Springsteen geben ein Buch heraus – und weitere Kulturmeldungen KURZMELDUNGEN - Der Schriftsteller Dogan Akhanli ist gestorben +++ Obama und Springsteen geben ein Buch heraus – und weitere Kulturmeldungen«Als Präsident trauere ich um das Mitglied des deutschen PEN, als Leser um einen grossartigen Schriftsteller, als Weggefährte um einen Streiter für Menschenrechte, Frieden und Aufarbeitung der Verbrechen an den Armeniern», schrieb der amtierende deutsche PEN-Präsident, der Journalist und Schriftsteller Deniz Yücel.

Je länger sich der Streit zieht, desto offensichtlicher wird das Problem von Biden und seiner Partei: Sie können ihre Außenwirkung kaum noch kontrollieren. Denn der breiten Öffentlichkeit ist schwer zu vermitteln, was in dem knapp 10.000 Seiten dicken Konvolut drinsteht. Stattdessen dreht sich die Debatte fast ausschließlich um die Konflikte auf dem Capitol Hill.

Derzeit muss die republikanische Opposition gar nicht viel tun, um Biden vor sich herzutreiben – die Demokraten sorgen selbst für Chaos. So wurde ihre Senatorin Sinema kürzlich von linken Aktivisten bis auf die Damentoilette verfolgt. Und Manchin, der das Preisschild der Billionenpakete massiv drückte, wird „täglich“ dazu gedrängt, die Partei zu wechseln. „Aber ehrlich gesagt, ich weiß langsam nicht mehr, wo ich überhaupt hingehöre", sagte er im Economic Club of Washington. „Es ist nicht schön, Buhmann der Nation zu sein.“

Trumps Einfluss ist überall spürbar

Den Demokraten fehlt dazu ein mobilisierendes Thema, das die Euphorie des Wahlsiegs von 2020 in die Zukunft trägt. Noch immer setzen sie auf das Feindbild Trump. „Das ist hier keine Trump-Rally“, rief Biden bei seinem Auftritt auf dem Fußballfeld, als Demonstranten ihn mit Sprechchören unterbrachen.

„Ich bin gegen Donald Trump angetreten, und mein Freund Terry kandidiert gegen eine Kopie von Donald Trump“, warnte der Präsident und rief zum Wählen in Virginia auf. Die Furcht scheint groß, dass die Anhänger neun Monate nach Bidens Amtsantritt müde geworden sind. 

US-Präsident in der Krise: „Let's go, Brandon“ – Der neue Schlachtruf der Rechten zeigt Bidens Probleme

  US-Präsident in der Krise: „Let's go, Brandon“ – Der neue Schlachtruf der Rechten zeigt Bidens Probleme Republikaner in den USA profitieren von Joe Bidens sinkender Beliebtheit. Ein Internet-Meme zeigt das neue Selbstbewusstsein der Rechten – befeuert von Donald Trump. © dpa Tatsächlich genießt Biden unter demokratischen Anhängern noch immer Beliebtheitswerte von über 90 Prozent. An dem Satz „Let's go, Brandon“ kommt man in den USA derzeit nicht vorbei. Prominente Republikaner tragen ihn auf Baseball-Kappen und Masken gedruckt, Ex-Präsident Donald Trump lässt T-Shirts für 45 Dollar das Stück auf seiner Website verkaufen.

Während Trump die Demokraten zu Hause nicht loslässt, grenzt sich Biden auf der Weltbühne demonstrativ von seinem Vorgänger ab. Der Präsident wolle während seiner Europareise „konstruktiv über Energiepreise, das iranische Atomprogramm und Fragen der Lieferketten diskutieren“, teilte das Weiße Haus mit. Bidens Sicherheitsberater Jake Sullivan hob die transatlantische Freundschaft hervor. „Die USA und Europa werden voller Energie die Agenda vorantreiben“. 

Europa-Expertin Conley dämpfte Erwartungen an ein Signal des Aufbruchs. Das „America is back“-Mantra habe sich in den vergangenen Monaten abgenutzt. „Diese Reise wird sehr anders als Bidens erster Europabesuch zum G7-Gipfel“, so Conley. Unter anderem der U-Boot-Streit mit Frankreich habe das Vertrauen beschädigt. „Die Biden-Administration muss den angerichteten Schaden erst mal beheben.“

Mehr: „Die USA stecken in ernsthaften Schwierigkeiten“ - die Top-Beraterin Fiona Hill im Interview.

Leserfavoriten: Volkswagen : Streit mit VW-Betriebsrat eskaliert: „Beispiellose Provokation von Konzernchef Diess“

Kommentar : Spätestens im nächsten Jahr wird die Welt unter einem Öl-Defizit leiden

Tesla-Chef : Elon Musk: „Die deutschen Autobauer werden sich stark erholen“

Gehälterstudie : Im Schnitt 176.000 Euro im Jahr: In welchen Branchen GmbH-Geschäftsführer das meiste verdienen

Einkaufszentren : Sinkende Umsätze, leer stehende Läden: Neue Ideen für sterbende Shopping-Tempel

BIDEN kommt in Washington zurück an einen politischen Alptraum .
Präsident Joe Biden Am Mittwoch erhielt am Mittwoch einen unerwünschten Weckruf für seine noch neue Präsidentschaft, als der Demokrat in Washington von einem europäischen Ausflug zurückkam, der plötzlich einer umgewandelten politischen Landschaft stand. © Evan Vucci / AP Präsident Joe Biden Ankunft in Andrews Air Force Base, MD., Anfang Mittwoch, 3. November 2021. (AP-Foto / Evan Vucci) Republikaner Glenn Youngkin's Projeced Victory über demokratischem ehemaliger Gov.

Siehe auch