Welt & Politik: Kalifornien: Los Angeles verdrängt Obdachlose mit einer neuen Regelung aus der Stadt

Nach dem Ruhestandsrückgang: Erkennen der Schilder

 Nach dem Ruhestandsrückgang: Erkennen der Schilder Los Angeles Bürgermeister Eric Garcetti 's Zuhause wurde nur Stunden zerstört, nachdem er eine Verordnung unterschrieb, die obdachlose Lager in der Stadt einschränken und die Menschen, die auf der Straße in bestimmten Gebieten auf der Straße leben . Die Menge von etwa 50 Personen hinterließ hinter einem 7:30 Uhr von GARCETTI in Garcettis Residenz hinter einem Müll und Graffiti. Demonstration, der mit Polizeibeamten endete, die in Riot-Ausrüstung antworteten, berichtete KCBS-TV.

Der Bürgermeister von Los Angeles unterzeichnete eine Verordnung, mit der der öffentliche Raum geschützt werden soll. Nur: Die mehr als 41.000 Obdachlosen dürfen in vielen Bereichen der Stadt damit nicht einmal mehr sitzen.

Besonders am Strand von Venice haben viele Obdachlose aus Los Angeles ihre Camps eingerichtet © AFP/Frederic J. Brown Besonders am Strand von Venice haben viele Obdachlose aus Los Angeles ihre Camps eingerichtet

Im kalifornischen Los Angeles sollen obdachlose Menschen und ihre Camps zukünftig möglichst aus der Stadt verbannt werden. Der demokratische Bürgermeister der Stadt, Eric Garcetti, gab den Weg für eine Verordnung frei, die die Existenz von Wohnungslosen in den meisten öffentlichen Bereichen so gut wie unmöglich macht. Doch worum geht es in dem Gesetz genau?

FBI Ermittlung der neuesten angeblichen angeblichen Los Angeles 'Jetpack Guy' Sichting

 FBI Ermittlung der neuesten angeblichen angeblichen Los Angeles 'Jetpack Guy' Sichting Der FBI untersucht einen neuen Bericht von Los Angeles ' Ellusics " Jetpack Guy " - wer möglicherweise wieder über California aufgeworfen worden ist Woche. Ein kommerzieller Pilot, der bei der möglichen Sichtweite von Mittwoch um 6:12 Uhr reicht, etwa 15 Meilen östlich von Los Angeles International Airport auf einer Höhe von 5.000 Fuß. „Seien Sie vorsichtig, die Jetpack Kerl ist wieder da“, sagte ein Luftverkehrswarn-. "Hast du ein UFO gesehen?" Ein Luftverkehrsregler fragte einen Piloten.

Bereits am vergangenen Donnerstag unterzeichnete Garcetti den Beschluss zur Überarbeitung des städtischen Anti-Camping-Gesetzes. Die Verordnung soll 30 Tage nach der Unterschrift in Kraft treten und dem erweiterten Schutz der Öffentlichkeit und diverser Bereiche des gemeinschaftlichen Lebens dienen. Praktisch dürfte sie aber vor allem für Menschen ohne festen Wohnsitz ein großes Problem darstellen.

Denn in der strengen Regelung heißt es, dass nicht mehr nur das Zelten, sondern auch das Sitzen, Liegen, Schlafen und das Lagern persönlicher Gegenstände in Teilen der Stadt verboten sind. Kurzum: alles, was die Öffentlichkeit in irgendeiner Form behindern könnte. Was diese Öffentlichkeit genau umfasst, definiert der Beschluss detailliert.

Court sichert Entschädigung für Provident Kunden

 Court sichert Entschädigung für Provident Kunden Kunden der Haustür Kreditgeber Provident Financial kann Entschädigung für mis-sold Darlehen Anspruch nach der High Court eine teilweise Rückzahlung Regelung gesichert. © Getty Images Das Unternehmen hat beiseite £ 50m zu erfüllen Ansprüche von Kreditnehmern, die unerschwinglich Kredite verkauft wurden. Kunden immer noch nicht bekommen alle ihr Geld zurück.

Los Angeles: Bürgersteige und Parks sind Tabu

So stehen auf der Liste der verbotenen Bereiche die Umkreise von Hydranten, Einfahrten und Ausgänge, Ein- und Abladeflächen und solche, die zur Barrierefreiheit von Menschen mit Behinderungen gekennzeichnet sind. Die neue Verordnung betrifft aber auch alle Bereiche im Umfeld von Straßen und Radwegen – also auch Bürgersteige und Unterführungen – und “sensible" öffentliche Einrichtungen: etwa Schulen, staatliche Büchereien und sogar Parks. Selbst im Umfeld mancher Obdachloseneinrichtungen dürfen sich Menschen nicht in hinderlicher Art aufhalten.

Wie viel Fläche der Stadt die Verordnung tatsächlich umfasst, zeigt ein Team aus Forschenden zweier Fakultäten der Universität von Los Angeles auf einer interaktiven Karte. Dort sind alle Bereiche markiert, in denen sich Obdachlose nicht länger aufhalten dürfen – inklusive der dazugehörigen Umkreise. Dabei könne aufgrund fehlender oder doppeldeutiger Daten sogar noch davon ausgegangen werden, dass insgesamt noch weniger Fläche zur Verfügung stehe als erwartet, schreibt das Forschungsteam in einem Artikel zur Karte.

Californisches Dixie-Feuer dezimatiert historische Sierra Nevada-Stadt

 Californisches Dixie-Feuer dezimatiert historische Sierra Nevada-Stadt Einer der größten Waldbrände der in der Geschichte von Kalifornien hat eine historische Goldrausch-Stadt in den Bergen Sierra Nevada zerstört. © zur Verfügung gestellt von Travel + Freizeit Josh Edelson / Getty Images Ein Zuhause ist in Flammen in den Flammen wie die Dixie-Feuerwinde in Greenville, Kalifornien am 5. August, 2021, verschlungen.

“Mit der vorgelegten Regel müsste man Menschen mehr Unterkünfte zur Verfügung stellen", so das Fazit der Verfassenden. Die Daten der städtischen Behörden zeigten aber, dass es nach wie vor nicht genügend Unterbringungsmöglichkeiten für die mehr als 41.200 obdachlosen Menschen (Stand: 2020) in Los Angeles gebe: So stünde nur für etwa jede dritte obdachlose Person ein Bett zur Verfügung.

Verordnung aus Los Angeles kommt mitten in der Corona-Pandemie

Auch der demokratische Politiker Mike Bonin kritisiert die Verschärfung des Gesetzes. Er ist eines von zwei Mitgliedern des Stadtrats von Los Angeles, die gegen die Verordnung gestimmt haben. Man würde Menschen sagen, wo sie nicht schlafen dürfen, so Bonin, aber nicht, wo sie schlafen können. Bonin war laut eigenen Aussagen selbst einst obdachlos: "Ich kann Ihnen nicht sagen, wie demotivierend und entwürdigend es ist, wenn man nicht weiß, wo man schlafen kann", sagte der Politiker im Stadtrat.

Die Entscheidung zu der restriktiven Verordnung kommt für viele Bürger und Bürgerinnen zu einem besonders heiklen Zeitpunkt. Am Samstag endete ein nationales Räumungsverbot der US-Regierung, das Menschen in der Corona-Pandemie vor der Wohnungslosigkeit bewahren sollte. Obwohl das Verbot für einzelne Regionen kurzfristig bis zum 3. Oktober verlängert wurde, droht vielen US-Amerikanern und -Amerikanerinnen nun ein Leben auf der Straße.

Trea Turner ist eindeutig aufgeregt, Teil der Los Angeles Dodgers (Video)

 Trea Turner ist eindeutig aufgeregt, Teil der Los Angeles Dodgers (Video) Trea Turner ist das Leben als neues Mitglied der Los Angeles Dodgers. © von Fansissid bereitgestellt, nachdem er seine gesamte -MLB -Karriere mit den -Wasington-Nationals mit den -Waschton veröffentlicht hatte, beginnt der Shortstop Trea Turner wirklich, seine neue Situation mit den Los Angeles Dodgers zu graben. Turner wurde von den NATS an die Jungen in Blau in der Handelsfrist zusammen mit dem Ass Pitcher Max Scherzer behandelt.

Tritt die neue Verordnung Garcettis in Kraft, warten zumindest in Los Angeles neben den prekären Lebensbedingungen auch noch Sanktionen: Verstöße gegen die Verordnung werden mit Geld- und sogar Haftstrafen geahndet. Der Stadtrat plane, die gesperrten Bereiche zukünftig mit Hinweisschildern zu versehen und mehr Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen einzusetzen, heißt es.

Das Problem mit der Wohnungslosigkeit in der Stadt wird dadurch aber ziemlich sicher nicht gelöst – sondern im wahrsten Sinne des Wortes verdrängt.

Quellen: Verordnung der Stadt Los Angeles (PDF), LA Times, FOX LA, Los Angeles Homeless Services Authority

Erfahren Sie mehr:

Olympia 2021: Springreiterin Jessica Springsteen: berühmte Tochter oder außergewöhnliche Sportlerin?

Obdachlos in der Corona-Krise: #StayHome? Wie es Menschen geht, die gar kein Zuhause haben – und wie man ihnen helfen kann

Auf dem Königsweg: Meghan wird 40: Was plant sie für ihr neues Lebensjahr?

NBA: Andre Drummond rettet Sohn vor dem Ertrinken .
Der NBA-Star Andre Drummond von den Philadelphia 76ers rettete seinen Sohn vor dem Ertrinken im eigenen Pool.Das Video zeigt einen kleinen Jungen, Drummonds Sohn Deon (2), wie er am Beckenrand eines Pools krabbelt und dabei plötzlich mit dem Kopf voraus ins Wasser fällt. Eine Frau schreit laut, doch Drummond ist sofort voll da und springt hinterher. Der Basketball-Profi zieht seinen Sohn aus dem Wasser und rettet ihn vor dem Ertrinken. Zurück am Beckenrand nimmt ein anderer Mann das Kind auf und hebt es zurück an Land.

Siehe auch